Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wasserwerk

Mittwoch, 11 April 2018 20:39

Kupferdiebe: 65 Meter Dachrinne gestohlen

KASSEL. Unbekannte entwendeten in der Gemarkung Lohfelden rund 65 Meter Kupferdachrinne eines Wasserwerksgebäudes. Nun ermitteln Beamte des Polizeireviers Ost und suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.  

Ein Mitarbeiter der Gemeinde Lohfelden meldete am Mittwochmorgen die Tat. Er hatte an dem Wasserwerk, welches an der Eschweger Straße zwischen Lohfelden und Niederkaufungen liegt, die fehlenden Kupferdachrinnen entdeckt und die Polizei verständigt. Nach Angaben des Mitarbeiters waren diese am Dienstagmorgen noch installiert.

Den Spuren am Tatort zufolge überkletterten die Täter den Zaun, der das Wasserwerk umgibt, und stiegen anschließend auf das Dach des Gebäudes. Dort deinstallierten sie die rund 65 Meter Dachrinne und beschädigten dabei zum Teil die Aufhängungen. Anschließend übergaben sie die Dachrinnen, deren Kupfer einen Wert von rund 1.500 Euro hat, über den Zaun und transportierten sie auf bislang unbekannte Weise ab.

Die genaue Tatzeit, die Täter und deren Fluchtrichtung sind noch unbekannt. Daher wenden sich die Ermittler des Polizeireviers Ost nun an die Bevölkerung und bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder möglicherweise ein Transportfahrzeug beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

KREIS PADERBORN. Zwei Menschen sind schwer verletzt worden, als ihr Auto am Donnerstagabend bei Bad Wünnenberg gegen einen umgestürzten Baum prallte. Im gesamten Kreis Paderborn sorgte das Sturmtief Thomas für mehr als 40 Einsätze zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen.

Polizei und Feuerwehr waren ab Donnerstagnachmittag, 16 Uhr, zu zahlreichen Gefahrenstellen durch umgestürzte Bäume oder umgewehte Absperrungen gerufen worden. Meistens blieb der Sachschaden gering. In Paderborn wurde in der Einhardstraße ein Auto durch herabfallende Dachpfannen beschädigt. Die Eternitverkleidung eines Schornsteins stürzte in der Franz-Hitze Straße auf ein geparktes Auto. An der Ahornallee entwurzelte der Sturm einen Baum, der auf drei Autos kippte und einen Totalschaden sowie zwei stark beschädigte Fahrzeuge hinterließ - etwa 25.000 Euro Gesamtschaden.

An der Langestraße in Salzkotten kippte ein Baum auf einen geparkten Wagen - hier betrug der Schaden etwa 3000 Euro. In Hagen fuhren zwei Autos gegen einen umgestürzten Baum. Dabei wurde niemand verletzt und auch der Sachschaden blieb mit etwa 2000 Euro gering. Gegen 21.10 Uhr fuhr ein 57-jähriger Golffahrer auf der K 36 von Bad Wünnenberg-Fürstenberg in Richtung Bleiwäsche. In Höhe des Wasserwerks war eine Tanne über die Straße gekippt und blockierte die Fahrbahn. Der Golffahrer bemerkte das Hindernis zu spät und prallte frontal gegen den Stamm.

Die Front des Fahrzeugs wurde stark eingedrückt, beide Frontairbags lösten aus. Sowohl der Fahrer als auch die 80-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Marsberg gebracht. Den Baum beseitigte die Feuerwehr.

Die letzte Gefahrenstelle wurde der Polizei am Freitag gegen 7.30 Uhr gemeldet: In Delbrück-Boke mussten noch einige dicke Äste von der Straße besteigt werden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige