Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unsittlich

Mittwoch, 28 März 2018 13:50

Schülerin unsittlich berührt: Zeugen gesucht

OLSBERG. Nach Angaben einer 17-jährigen Schülerin ging diese am Donnerstag, den 15. März durch den Olsberger Kurpark. Hier kam ihr gegen 07.20 Uhr ein Mann entgegen. Dieser ging an ihr vorbei, packte aber plötzlich von hinten an die Arme des Mädchens.

Er versuchte, sie in ein angrenzendes Gebüsch zu schieben. Das Mädchen wehrte sich und schrie um Hilfe, während der Mann sie während des Gerangels unsittlich unter der Kleidung berührte. Als ein Pärchen durch den Park ging, ließ der Mann ab und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Da die junge Frau weinend am Boden saß, kümmerte sich das Paar um die Schülerin. Nachdem diese die Hilfe ablehnte, begleitete das Pärchen die junge Frau noch bis zum Ende des Parks. Die Polizei wurde zu diesem Zeitpunkt nicht verständigt und erst über eine Woche später über die Tat in Kenntnis gesetzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist männlich, etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und hat eine breite, kräftige Statur. Er war komplett schwarz bekleidet, hatte seine Kapuze über den Kopf gezogen und trug vor dem Mund einen Schal oder ein Tuch.

Bei dem Pärchen handelt es sich um wichtige Zeugen. Die etwa 20 bis 30 Jahre alte blonde Frau sowie der gleichaltrige Mann werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wer kann weitere Hinweise zu der Tat geben? Wem ist in den Morgenstunden des 15. März 2018 etwas Tatverdächtiges im Bereich des Kurparks aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90 200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 15 März 2018 19:37

Frau in Schmallenberg unsittlich berührt

SCHMALLENBERG.  Am 7. März, gegen 13.30 Uhr, berührte ein unbekannter Mann auf der St-.Vitus-Schützenstraße eine Frau unsittlich.

Nach Angaben der Frau befand sie sich im Eingangsbereich eines Hauses, als der fremde Mann auf sie zukam. Ohne ein Wort zu sagen, berührte er die Frau aus Schmallenberg unsittlich. Diese schrie auf und drückte den Täter weg. Daraufhin flüchtete er zu Fuß in Richtung Postagentur.

Der Täter wird als etwa 30 Jahre alter, circa 1,60 Meter großer Mann mit schmaler Statur und heller Hautfarbe beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke und einen braunen Schlapphut mit breiter Krempe, sowie einen goldenen Ring an der rechten Hand. Vermutlich ist der Täter Ausländer.

Die Frau meldete den Vorgang erst später bei der Polizei. Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter der Telefonnummer 02974/90200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Schlagwörter
Samstag, 06 August 2016 06:36

Unsittlich berührt - 110 gewählt

KASSEL. Ein bislang unbekannter Mann soll am  Donnerstagabend in der Kasseler Innenstadt in einer Straßenbahn eine 25-Jährige unsittlich berührt haben. Das Opfer hatte sich am Abend an die Polizei gewandt und Anzeige erstattet. Die Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo ermitteln nun wegen eines Sexualdelikts und bitten um Zeugenhinweise.

Wie die Frau gegenüber den Beamten des Polizeireviers Mitte am Donnerstagabend bei der Erstattung der Anzeige angab, habe sich der Vorfall gegen 18.30 Uhr, in einer Straßenbahn in Richtung Vellmar, in Höhe der Haltestelle "Am Stern" ereignet. Der ihr unbekannte Mann habe sie in der Straßenbahn unsittlich berührt und zweimal an sich gezogen. Sie habe zunächst ihre beiden Kleinkinder nach Hause bringen und dann Anzeige erstatten wollen. Auf der weiteren Fahrt habe sie gesehen, dass Täter an der Haltestelle "Triftstraße" in Vellmar ausstieg. Zu Hause angekommen meldete sie den Vorfall zunächst telefonisch über den Notruf 110 bei der Polizei und erstatte am Abend schließlich Anzeige im Polizeipräsidium am Hauptbahnhof.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30 bis 35 Jahre alten, ca. 1,75 bis 1,80 Meter großen, schlanken Mann mit kurzen schwarzen Haaren und südländischem Äußeren handeln. Er sei mit einer dunklen Jeanshose, dunklen Schuhe und einem beigen Polo-Shirt bekleidet gewesen.

Die Ermittler des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariats 12 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

Anzeige:

 

Publiziert in KS Polizei

PADERBORN. Ein 35-jähriger Iraker hat sich nicht regelkonform verhalten. Nachdem am Mittwoch ein zehnjähriges Mädchen auf der Westenholzer Straße in Delbrück von einem unbekannten Mann belästigt wurde, hat die Polizei heute einen Tatverdächtigen ermittelt.

Das Mädchen war am Mittwoch gegen 16.30 Uhr zu Fuß unterwegs. Ein unbekannter Mann sprach die Zehnjährige in einer fremden Sprache an und hielt sie am Handgelenk fest. Er küsste sie und fasste sie unsittlich an. Als der Täter das Kind nach heftiger Gegenwehr losließ, lief es nach Hause und erzählte unter Tränen die atemraubende Geschichte ihrer Mutter. Noch am Abend erstattete die Familie eine Strafanzeige bei der Polizei. Aufgrund der detaillierten Beschreibung des Mädchens konnte ein 35-jähriger Mann identifiziert werden, der in einer kommunalen Unterkunft in Westenholz wohnt. Am Freitagmittag wurde der Tatverdächtige dort angetroffen und vorläufig festgenommen.

In seiner Vernehmung räumte er die Tat ein. Der 35-jährige Iraker war bislang nicht polizeilich aufgefallen. Da gegen ihn keine Haftgründe vorlagen, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Anzeige:

Publiziert in PB Polizei

KASSEL. Ein bislang unbekannter Mann hat gestern Morgen in Bettenhausen eine 37-Jährige unsittlich berührt und ist anschließend geflüchtet. Die Beamten des für Sexualdelikte der Kasseler Kripo ermitteln nun wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage und bitte Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Das Opfer, eine 37-jährige Frau aus Kassel, war gegen 10.30 Uhr auf dem Gehweg der Sandershäuser Straße unterwegs, wo sie in Höhe des dortigen Betriebshofs der örtlichen Verkehrsbetriebe von einem Unbekannten angesprochen wurde. Der Mann habe sie in sehr gebrochenem Deutsch nach dem Weg in die Innenstadt gefragt und anschließend noch ein sogenanntes "Selfie" mit ihr machen wollen, was sie verneint habe. Daraufhin habe er sie unsittlich am Oberkörper angefasst. Das Opfer habe seine Hand weggeschlagen und anschließend mit ihrem Handy die Polizei gerufen. Als der Mann das mitbekam, sei dieser auf der Sanderhäuser Straße in Richtung Dresdener Straße geflüchtet. Die umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos.

Es soll sich um einen ca. 30 bis 35 Jahre alten, etwa 1,70 großen Mann mit normaler Statur und arabischem Äußeren gehandelt haben. Er habe schwarze mittellange Haare und einen Kinnbart gehabt. Er soll mit einer hellbraunen oder beigen Daunenjacke und einer dunkelblauen Jeanshose bekleidet gewesen sein. Außerdem hatte er ein weißes Handy mit Kopfhörern bei sich.

Die Ermittler der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige