Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfallspuren

BROMSKIRCHEN. Die Polizei Frankenberg sucht den Fahrer eines Pkws, der eine Mauer in Bromskirchen beschädigt hat. 

Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Montag, 9 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr, so die Polizei. Nach Auswertung der Unfallspuren muss der Pkw die Böhlstraße befahren  und dabei mit der rechten Fahrzeugseite die Grundstücksmauer beschädigt haben. Da die 34-jährige Besitzerin des Grundstücks bis zum 7. Juli, 12 Uhr, keine Nachricht vom Verursacher erhalten hat, entschloss sie sich, den Schaden bei der Polizei zu melden.

Hinweise zum Unfallfahrzeug, oder zum Fahrer selbst, nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

SCHMALLENBERG. Einer Rettungswagenbesatzung fiel am Sonntag um 00.20 Uhr auf der Bundesstraße 236 ein in Schlangenlinien fahrender VW Golf auf.

Der vor dem Rettungswagen in Schlangenlinien fahrende Golf war von Oberkirchen in Richtung Winkhausen unterwegs. Die Besatzung informierte die Polizei, überholte den Golf und hielt diesen an. Daraufhin bemerkten die Rettungskräfte einen starken Alkoholgeruch bei de 56-jährigen Fahrer, der auch den Polizeibeamten, die eine kurze Zeit später eintrafen, auffiel.

In einem Krankenhaus wurde dem Mann aus Schmallenberg daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Da sich am Fahrzeug frische Unfallspuren befanden, wurde der Golf sichergestellt. Mögliche Unfallorte sind der Polizei jedoch bislang nicht bekannt.

Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Schmallenberg unter der Telefonnummer 02974/90200 in Verbindung. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

KASSEL. Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Freitagmorgen in der Wilhelmshöher Allee in Kassel auf einem Zebrastreifen von einem Kleinwagen erfasst und verletzt worden. Die 20-jährige Autofahrerin setzte nach kurzem Zögern ihre Fahrt in Richtung Innenstadt fort, ohne sich um den Verletzten und den angerichteten Schaden zu kümmern. Sie meldete sich später aber bei der Polizei.

Wie die Beamten berichten, ereignete sich der Unfall gegen 7.45 Uhr. Zu dieser Zeit war der Kleinwagen auf der Wilhelmshöher Allee in Richtung Innenstadt unterwegs und erfasste den Jungen mit seinem Fahrrad auf dem Zebrastreifen - den überquerte der Zwölfjährige von der Adolfstraße in Richtung Königstor.

Ein Zeuge des Unfalls hörte zunächst quietschende Autoreifen, dann sah er den Jungen mit seinem Fahrrad auf dem Zebrastreifen liegen. Wie der Zeuge gegenüber der Polizei weiter aussagte, sei die Autofahrerin anschließend einfach weitergefahren. Um den Jungen, der sich zwischenzeitlich wieder aufrappelte, habe sie sich nicht gekümmert. Der Schüler musste vom Rettungsdienst mit Prellungen am Arm und dem Verdacht auf einen Schock in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad des Jungen entstand bei dem Unfall ein Schaden in nicht genannter Höhe.

Anhand des Autokennzeichens ermittelte die Polizei rasch die Halterin des Fahrzeugs. Die Autobesitzerin wollte auf Anfrage der Polizei erst einmal klären, wer ihr Fahrzeug zur Unfallzeit benutzt hatte. Schließlich meldete sich eine 20 Jahre alte Frau aus Kassel telefonisch bei der Polizei und gab an, am Steuer des flüchtigen Autos gesessen zu haben. Die Beamten überprüften anschließend den von der jungen Frau benutzten Wagen: An der vorderen Stoßstange stellten die Polizisten Unfallspuren fest. Sie beschlagnahmten daraufhin den Führerschein der 20-Jährigen. Die junge Autofahrerin räumte zwar die Beteiligung an dem Unfall ein, äußerte sich aber nicht zum Unfallgeschehen. Nun muss sie sich wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige