Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Suzuki Swift

BAD AROLSEN. Mit ihrem Suzuki ist am Freitagmorgen eine 32-jährige Frau aus der Gemeinde Twistetal im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen von der Landstraße abgekommen - vermutlich stand die Fahrerin unter Alkoholeinfluss.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr die 32-Jährige gegen 2.45 Uhr die Landstraße in Richtung Hagenstraße. Im Bereich der Hausnummer 90 verlor die Twistetalerin die Kontrolle über ihren grauen Swift, sie überfuhr die Bordsteinkante, überquerte eine Grünfläche und prallte anschließend gegen einen Laternenpfahl.

Anwohner riefen die Arolser Polizei, die umgehend die Einsatzstelle absicherten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Ethanolgeruch in der Atemluft der Frau fest, sodass ein Alkoholtest angebracht war. Dieser bestätigte die Vermutungen der Polizei, es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus Bad Arolsen. Der Führerschein wurde vorerst sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angefertigt. Nach eigenen Angaben blieb die Frau bei dem Unfall unverletzt.

An dem grauen Swift entstand Totalschaden. Die Firma Heidel transportierte den Pkw ab. Auch die angefahrene Straßenlaterne wurde derart beschädigt, dass sie erneuert werden muss.

Link: Unfallstandort am 31. Juli 2020 in Mengeringhausen

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ihren schwarzen Suzuki hatte eine 28-jährige Frau aus Diemelsee am Dienstag (26. Mai), gegen 8 Uhr, vor einer Arztpraxis in der Dr. Hartwig-Straße abgestellt - bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug gegen 13 Uhr, stellte die Swift-Fahrerin einen Kratzer an der Beifahrerseite in einer Höhe von 51 cm fest.

Vom Verursacher fehlte jede Spur, wie die 28-Jährige den aufnehmenden Beamten mitteilte. Nach Angaben der Polizei ist der Schaden am Swift vermutlich beim Ein- oder Ausparken entstanden. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass es sich beim Verursacherfahrzeug um ein helles, vermutlich weißes oder hellblaues Fahrzeug handelt.

Hinweise zum Fluchtauto nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

MASSENHAUSEN/BAD AROLSEN. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person, sowie zwei beschädigten Pkws und einem Motorrad kam es auf der Landesstraße 3078 zwischen Massenhausen und Bad Arolsen am Samstagnachmittag.

Laut Polizeiprotokoll waren gegen 13 Uhr ein roter Suzuki Swift, eine Jeep Cherokee und ein Motorrad aus Richtung Massenhausen kommend in Fahrtrichtung Bad Arolsen unterwegs gewesen. Die vorausfahrende 32-jährige Frau aus Korbach bekam unvermittelt einen Schlag ins Heck ihres Swift, als der hinter ihr fahrende Bad Arolser (27) die Geschwindigkeit reduzieren wollte. Dabei muss der Fahrer nach eigenen Angaben das Gaspedal mit der Bremse verwechselt haben, der Cherokee krachte ungebremst auf den roten Suzuki.

Von dem Vorgang selbst überrascht war ein Motorradfahrer aus dem Kreis Unna, der als Drittes im Bunde hinter dem Jeep hergefahren war. Er beschleunigte ebenso wie der vorausfahrende Jeep die Geschwindigkeit, weil er dachte, der Bad Arolser wollte den Swift überholen und musste feststellen, dass der vor ihm fahrende Jeep abrupt zum Stehen gebracht wurde. Mit seiner BMW stürzte der Mann aus Unna und verletzte sich dabei am Handgelenk. Mit einem RTW wurde der Biker zur Behandlung ins Krankenhaus Bad Arolsen gebracht und dort verarztet. 

Auf insgesamt 8000 Euro schätzen die mit der Unfallaufnahme betrauten Beamten der Polizeistation Bad Arolsen den Sachschaden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Einer 50-jährigen Jagdausübungeberechtigen wurde am Dienstag in Külte übel mitgespielt. Die Jägerin hatte ihren grauen SSangyong in der Straße "Auf Dem Bühl" um 17 Uhr entgegen der Fahrtrichtung abgestellt. Als die Dame um 20.30 Uhr zu ihrem Wagen zurückkehrte, stellte sie erhebliche Beschädigungen an ihrem Rofoli fest.  Etwa 1400 Euro dürfte die Reparatur am rechten Fahrzeugheck des SUV kosten.

Bei der Spurensicherung stellten die Beamten blaue Fremdfarbe fest. Auch deutet bei der Spurenlage vieles auf ein angehängtes landwirtschaftliches Gerät hin, das bei der Vorbeifahrt den Schaden verursacht hat. Eventuell hat der Verursacher den Vorgang selbst nicht bemerkt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 30 August 2018 17:47

Diesel im Wert von 900 Euro abgezapft

DIEMELSTADT. Eine böse Überraschung erlebte der Fahrer einer Spedition aus Bad Oldeslohe am Donnerstag im Wrexer Teich. 

Nach Angaben der Polizei parkte der Fahrer seinem Sattelzug am Mittwochabend, 19 Uhr auf dem Parkplatz eines Autohofes an der Autobahnabfahrt Diemelstadt. Als er am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr weiterfahren wollte, stellte er fest, das unbekannte Diebe im Laufe der Nacht den Tank seiner Sattelzugmaschine aufgebrochen und etwa 650 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt und gestohlen hatten.  Der Wert des Diesels liegt bei 903 Euro. 

Auch in diesem Fall bittet die Polizei Bad Arolsen um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 04 Juli 2018 09:45

Blitzer auf der Landesstraße 3075

VOLKMARSEN. Derzeit wird an der Landesstraße 3075 zwischen Volkmarsen und Ehringen, etwa beim Sauerbrunnen, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle wird die Geschwindigkeit durch ein mobiles Messgerät ermittelt. Dort gilt Tempo 70 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Freitag, 02 Februar 2018 12:32

Lichtenfels: Fiesta kommt von Fahrbahn ab

LICHTENFELS. Wahrscheinlich war Straßenglätte Auslöser eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Freitagmorgen auf der Landestraße 3076 in Lichtenfels ereignet hatte.

Eine 27-Jahre alte Korbacherin war gegen 7 Uhr, in ihrem blauen Fiesta von Goddelsheim in Richtung Rhadern unterwegs, als in einer langgezogenen Linkskurve ihr Pkw nach rechts ausbrach und im Straßengraben landete. Dabei wurde ein Leitpfosten umgefahren - der Fiesta kam auf der Seite liegend im Graben zum Halten. 

Eine hinzugerufene Polizeistreife aus Korbach nahm den Unfall auf und gab Entwarnung: Der Fahrerin war augenscheinlich nichts passiert, so dass keine Rettungsmaßnahmen erforderlich waren. Das Fahrzeug wurde von der Firma Heidel abgeschleppt und einer Vertragswerkstatt zugeführt.

Auf insgesamt 4500 Euro wurde der Schaden an dem Ford geschätzt.  (112-magazin)

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Mittwoch, 31 Januar 2018 07:45

Sattelzug schiebt Mercedes weg - Flucht

DIEMELSTADT. Eine ungewöhnliche Unfallflucht melden die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen - gesucht wird ein Truck mit blauer Plane.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend um 19.18 Uhr, im Gewerbegebiet Wrexer Teich. Nach Angaben der Polizei rangierte der Fahrer eines Sattelzuges auf dem Parkplatz bei der Shell-Tankstelle, um an einem parkenden Lkw der Marke Mercedes vorbeizufahren und dann in einem Wendemanöver in Richtung Bundesstraße zu gelangen. Dabei schwenkte der Auflieger aus, versetzte den geparkten Lkw um drei Meter nach rechts und beschädigte diesen.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Fahrer seinen Weg fort. Ein Zeuge konnte noch erkennen, dass der flüchtige Sattelzug einen blauen Auflieger besaß, das Kennzeichen war in der Dunkelheit aber nicht sichtbar. Der geschädigte Trucker, der sich zum Unfallzeitpunkt nicht bei seinem Mercedes befand, wurde von dem Zeugen informiert.

Hinweise zu der Unfallflucht erhoffen sich die Beamten in Bad Arolsen durch weitere Zeugenaussagen unter der Rufnummer 05691/97990.  (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Im gesamten Bereich des fürstlichen Forstamtes beginnen am heutigen Montag die Aufräumarbeiten - Sturmtief Friederike hinterließ enorme Waldschäden, die aufgearbeitet werden müssen.

Nach Mitteilungen des Forstamtes ist das Betreten des Waldes vom 29. Januar bis zum 28. Februar verboten. Auch wenn die Waldwege bereits wieder begehbar sind, besteht weiterhin Lebensgefahr. Unter anderem werden für die Holzerntearbeiten schwere Maschinen eingesetzt. Langholztransporter befahren die Waldwege und mit herabstürzenden Ästen aus Baumkronen und fallenden Bäumen muss gerechnet werden.

Die Gefahrenbereiche werden mit Warnschildern auf den Wegen ausreichend kenntlich gemacht.

Anzeige:



Publiziert in Baustellen

HOCHSAUERLANDKREIS/ARNSBERG. Eine Rettungswagenbesatzung wurde am Freitagabend zur Grimmestraße gerufen. Hier lag gegen 23.10 Uhr eine hilflose Person nach starken Alkoholkonsum auf dem Bürgersteig. Als die beiden Rettungskräfte dem Mann aufhalfen und in den Rettungswagen bringen wollten, riss sich der 20-jährige Arnsberger los und schlug einen Sanitäter ins Gesicht.

Die beiden Einsatzkräfte konnten den jungen Mann zu Boden bringen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch gegenüber den Beamten reagierte der Mann äußerst aggressiv und beschimpfte die Rettungskräfte. Gefesselt wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Dieses konnte er nach erfolgter Ausnüchterung am Samstag wieder verlassen. Die eingesetzten Polizeikräfte wurden nicht verletzt. Neben den üblichen Übernachtungskosten die der junge Mann zu zahlen hat, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige