Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mutter

Sonntag, 16 September 2018 16:27

Familienausflug endet im Krankenhaus

VÖHL-BASDORF. Ein Familienausflug endete am heutigen Sonntag mit einer Auffahrserie - drei Motorräder wurden dabei  beschädigt, zwei verletzte Personen kamen mit RTWs ins Korbacher Krankenhaus.

Zugetragen hatte sich der Unfall um 14.12 Uhr auf der Landesstraße 3084, als eine 48-jährige Frau mit ihrer Yamaha (FD) aus Vöhl kommend in Richtung Basdorf unterwegs war. In Höhe des Maislabyrinths musste die Bikerin verkehrsbedingt halten, weil ein Pkw vor ihr nach links zum Parkplatz abbiegen wollte. Hinter der Mutter fuhr auf der Roten Suzuki der Freund ihrer Tochter. Der bemerkte das Abbremsen und kam zum Stehen. Als letztes folgte dann die Tochter mit ihrer blauen Suzuki, bemerkte das Abbremsen ihres Freundes und ihrer Mutter zu spät und fuhr auf ihren Freund auf. Dabei überschlug sich die blaue Suzuki, sodass die 19-Jährige kopfüber auf das Motorrad ihres Freundes (20) traf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Motorräder dann noch auf das Motorrad der Mutter geschoben.

Ein hinzugerufener Notarzt stellte bei dem 20-Jährigen leichte Verletzungen fest. Schwer, aber nicht lebensbedrohlich, wurde die Tochter verletzt. Beide kamen ins Korbacher Krankenhaus. Mitarbeiter vom Bauhof streuten Ölbindemittel auf ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigten die Straße.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 5000 Euro. (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Freitag, 25 Mai 2018 13:10

Kleinkind stürzt aus Fenster, Lebensgefahr

KASSEL. Am Donnerstagabend stürzte ein einundeinhalb Jahre alter Junge aus dem Küchenfenster eines Mehrfamilienhauses an der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des K 11 der Kasseler Kriminalpolizei gehen nach dem aktuellen Ermittlungsstand von einem tragischen Unfall aus. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord und des Kriminaldauerdienstes berichten, ereignete sich der Sturz gegen kurz nach 21 Uhr.

Ein junges Pärchen, das in der Wolfhager Straße zu Fuß unterwegs war, war auf den Sturz aufmerksam geworden und hatte sofort über die Feuerwehr den Rettungsdienst und die Polizei verständigt. Ein Notarzt und Rettungssanitäter waren kurze Zeit später am Unfallort und kümmerten sich um das lebensgefährlich verletzte Kleinkind, bevor es in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde.

Die Ermittlungen in der Wohnung im 2. Stock des Hauses ergaben, dass sich das Kind mit der Mutter in der Küche aufhielt. Die Mutter kochte und hatte das Fenster zum Lüften geöffnet. In einem unbeobachteten Moment kletterte der Junge über einen Stuhl auf den Küchentisch und stürzte dort aus dem Fenster auf den darunter liegenden Gehweg, unmittelbar an der Wolfhager Straße.

Wie die Ermittler des Kommissariats 11 angeben, haben sich keine Hinweise auf ein vorsätzliches Verschulden ergeben. Daher gehen sie von einem tragischen Unfall aus. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 06 März 2018 09:30

Jugendlicher fährt BMW der Mutter zu Schrott

PADERBORN. Ein Jugendlicher hat am Montagabend in Paderborn bei einer Spritztour dass Auto seiner Mutter zu Schrott gefahren. Er und sein Beifahrer wurden zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 16-Jährige hatte zusammen mit einem gleichaltrigen Kumpel gegen 19.50 Uhr, mit einem 5er-BMW den "Borgentreicher Weg" befahren. Im Kurvenbereich der Einmündung "Auf der Lieth", kam der Schüler nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Straßenlaterne sowie einen Baum.

Da innere Verletzungen bei den beiden Minderjährigen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurden sie zu weiteren Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Gegen den zu jungen Fahrzeugführer wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

An dem Auto entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte bei rund 22.000 Euro liegen. (ots/r)

Anzeige:







Publiziert in PB Polizei

WINTERBERG. Tragischer Verkehrsunfall heute Nachmittag an der Einfahrt zum Winterberger Bikepark: Eine Mutter und ihr kleines Kind wurden von einem Motorrad erfasst und schwer verletzt.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war Mutter aus den Niederlanden mit ihren beiden Kindern zu Fuß auf dem Weg vom Großraumparkplatz an der B 480 zum Bikepark. Wegen des starken Verkehrsaufkommens mussten sie auf einer Verkehrsinsel warten. Eines der beiden kleinen Kinder rannte jedoch plötzlich auf die Straße. Die Mutter geriet in Panik und rannte hinter ihrem Kind her. Aus Richtung Stadtzentrum kam zur selben Zeit ein Motorradfahrer, der die Situation rechtzeitig erkannte und auswich. Dabei stürzte der Mann jedoch und sein Motorrad schleuderte gegen eines der beiden Kinder und die Mutter. Sowohl die Mutter und ihr Kind als auch der Motorradfahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Das zweite Kind erlitt einen Schock, als es den Unfall mit ansehen musste. Mehrere Rettungs- und Notarztwagen und die Polizei waren auf der B 480 im Einsatz. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung vor Ort ins Winterberger Krankenhaus gebracht. Wie hoch der entstandene Schaden am Motorrad ist, stand noch nicht fest.

Der Verkehr konnte die Unfallstelle, die im Bereich des Randstreifens lag, umfahren. Lebensgefahr bestehe laut Polizei für die Verletzten nach ersten Erkenntnissen zum Glück nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Retter

GELLERSHAUSEN. Nach dem Sturz aus dem Auto seiner Mutter ist am Montagabend ein zweieinhalb Jahre altes Kind aus Gellershausen in eine Spezialklinik geflogen worden.

„Sie ist ansprechbar. Außer ein paar Schürfwunden und einer Schwellung am Auge scheint das Mädchen keine schwereren Verletzungen erlitten zu haben“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der HNA. Über die genaueren Umstände des Unglücks herrschte am Sportplatz, dem Landeplatz von Rettungshubschrauber Christoph 44 aus Göttingen, Unklarheit. „Wir müssen erst noch mit den Eltern sprechen“, erklärte der Schutzmann. Nur so viel sei bekannt: Beim Einparken habe sich die Tür des Autos geöffnet und das Kind sei herausgefallen.


In den vergangenen Tagen und zuletzt am Montagnachmittag waren weitere Rettungshubschrauber im Landkreis im Einsatz:
71-Jähriger stürzt von Apfelbaum - Helikopter (19.09.2011, mit Video und Fotos)
Motorroller gegen Motorrad: Rettungshubschrauber (18.09.2011)
Kradfahrer (18) verunglückt schwer: Hubschrauber (17.09.2011, mit Video und Fotos)

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige