Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kurve

FRANKENBERG. Eine ungelöste Verkehrsunfallflucht gilt es aufzuklären - die Polizei in Frankenberg sucht Zeugen.

Nach Angaben der Beamten befuhr ein 53-jähriger Mann am Montag mit seinem weißen Caddy die Kreisstraße 126 von Frankenberg nach Rengershausen. Kurz vor Rengershausen durchfuhr der Wiesbadener die Serpentinen, als ihm um 10.40 Uhr ein blauer Kleinwagen entgegenkam. Dieser Kleinwagen schnitt nach Angaben des Geschädigten eine Linkskurve und nötigte daher den Caddy-Fahrer zum Ausweichen nach rechts. Dabei schrammte sein VW an der Leitplanke entlang, sodass die rechte Fahrzeugseite erheblich beschädigt wurde. Auf rund 2000 Euro schätzen die Beamten den Schaden.

Ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern, setzte der Fahrer des blauen Kleinwagens seine Fahrt in Richtung Frankenberg fort. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

   

 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 06 Februar 2022 09:14

Kradunfall zwischen Frankenberg und Rengershausen

FRANKENBERG. Glimpflich ist am Samstagnachmittag ein Unfall zwischen einem Kleinkraftrad und einem Pkw ausgegangen - neben geringen Sachschäden, wurde eine Person leicht verletzt.

Ein 15-Jähriger aus Frankenberg befuhr gegen 16.10 Uhr die Kreisstraße 126 von Rengershausen in Richtung Frankenberg. In einer Kurve hatte der Jugendliche die Kontrolle über seine rote Beta verloren, er stürzte und stieß mit einem entgegenkommenden Volvo zusammen, dessen Fahrer (39) aus Marburg stammt. Umgehend wurde der Rettungsdienst und ein Notarzt angefordert - nach der medizinischen Erstversorgung konnten die Retter aber Entwarnung geben. Zur weiteren Untersuchung kam der 15-Jährige vorsorglich ins Frankenberger Krankenhaus.

An der Beta entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 300 Euro. Die Reparatur am Volvo wird 100 Euro wohl nicht übersteigen. Aufgenommen hat die Polizeistation Frankenberg den Unfall.

Link: Unfallstandort am 5. Februar 2022 auf der K 126.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 Oktober 2021 14:04

Im Kurvenbereich: Golf prallt gegen Zugmaschine

FRANKENAU. Auf der Landesstraße 3086 hat sich am Mittwochvormittag ein Unfall im Begegnungsverkehr ereignet - verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf 4000 Euro geschätzt.

Nach Angaben der mit dem Fall betrauten Beamten, war der Fahrer (49) eines Mercedes-Actros gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße von Frankenau in Richtung Altenlotheim unterwegs gewesen. In einer Linkskurve lenkte der 49-Jährige aus Diemelstadt seinen Lkw zu weit über die Gegenfahrbahn, sodass ein entgegenkommender schwarzer Golf, der von einem Mann (79) aus Frankenau gesteuert wurde, mit dem Führerhaus des Actros kollidierte. Nach Angaben des Mannes konnte er seinen VW nicht weiter nach rechts lenken, weil eine Schutzplanke dies verhinderte.

An dem Golf entstand ein Sachschaden von 3000 Euro, etwa 1000 Euro wird die Reparatur am Lkw kosten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ROSENTHAL. Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte am Samstagnachmittag  eine 27-jährige Frau aus Rosenthal auf einem Gefällestück in der Straße Höllenbach - sie prallte auf ihrem Mountainbike sitzend mit einem entgegenkommenden Sprinter zusammen und wurde dabei verletzt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14 Uhr, als ein ebenfalls 27 Jahre alter Mann aus Kirchhain mit seinem Daimler aus Richtung Dreihäuser Straße kommend in Richtung Willershäuser Straße unterwegs war. In einer Linkskurve im Höllenbach fuhr der 27-Jährige zu weit auf der linken Spur und bemerkte die Mountainbikerin nicht. Es kam zur Kollision, wobei die Rosenthalerin stürzte und verletzt wurde. Mit einem RTW kam die junge Frau ins Frankenberger Krankenhaus.

Den Sachschaden am Bike beziffert die Polizei mit 50 Euro. Der Blechschaden am Sprinter wurde mit 200 Euro bewertet. (112-magazin)

-Anzeige-





     

Publiziert in Polizei

HESBORN. Aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit kam ein 24-Jähriger bei Hesborn in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Dabei wurde er leicht verletzt, während sein Auto jedoch nicht mehr fahrbereit war.

Am frühen Freitagmorgen befuhr der 24-jährige Mann um 2.45 Uhr mit seinem Auto die Landstraße 617 von Medelon kommend in Richtung Hesborn. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve verlor er, vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Anschließend kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, wo es beschädigt liegen blieb.

Der 24-Jährige zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

BAD WÜNNENBERG. Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde ein 20-Jähriger Fahrradfahrer verletzt. Aus unbekannten Gründen kollidierte der Radfahrer, der Teil einer Gruppe war, in einer Kurve mit dem stehenden Auto. Einen Helm trug der junge Mann nicht.

Am Mittwoch gegen 17.55 Uhr fuhr ein 62-jähriger Tiguanfahrer auf der Straße Kesselbach in Richtung Ortsmitte. In einer Kurve kam ihm eine Gruppe Radfahrer auf der gesamten Straßenbreite entgegen. Der Autofahrer hielt sofort an, aber der links fahrende Radfahrer kollidierte mit der rechten Autofront und schleuderte gegen die Windschutzscheibe.

Der unbehelmte 20-Jährige verletzte sich und wurde am Unfallort notärztlich versorgt. Mit einem Rettungswagen kam der Radler zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Retter
Mittwoch, 23 Dezember 2015 16:30

Siedlinghausen: 18-Jährige landet im Straßengraben

WINTERBERG. Im Straßengraben gelandet ist eine 18-Jährige in der Nähe von Siedlinghausen. Sie verlor in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach rechts von der Straße ab. Dabei wurde sie verletzt.

Die 18-Jährige fuhr am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr auf der Landstraße 740 von Winterberg in Richtung Siedlinghausen. Am Ende einer leichten Linkskurve geriet der Mini der jungen Frau ins Schleudern und sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einigen Metern in dem Straßengraben kam der Wagen dann zum Stillstand.

Die 18-Jährige wurde, nachdem sie mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Mini befreit worden war, vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde sie stationär aufgenommen. Die Landstraße wurde kurzfristig wegen Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt, was aber nicht zu Verkehrsbehinderungen führte.

<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>

Publiziert in HSK Retter
Sonntag, 28 April 2013 00:25

Nach scharfer Kurve von Straße abgekommen

KORBACH/OBER-WAROLDERN. Nachdem sie aus einer scharfen Linkskurve gefahren ist, hat Samstagnacht eine 20-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Sie und ihr Beifahrer mussten verletzt ins Krankenhaus.

Gegen 23.30 Uhr war die Twistetalerin gemeinsam mit einem Bekannten auf der regennassen Landesstraße 3083 zwischen Korbach und Ober-Waroldern unterwegs gewesen. Kurz vor dem Abzweig in Richtung Strothe (K16) verlor sie ausgangs der scharfen Linkskurve die Kontrolle über den Mini. Sie schleuderte über die Straße und kam rund 100 Meter nach der Kurve nach rechts ab. Sie prallte mit der Fahrerseite gegen einen kleinen Baum und kam zwischen Gestrüpp und Bäumen tief eingesunken zum Stehen.

Die Leitstelle alarmierte nach dem Notruf Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen. Spreizer oder Rettungsschere kamen allerdings entgegen erster Befürchtungen nicht zum Einsatz. Mit dem Rettungswagen wurden die beiden Verletzten in ein Krankenhaus gebracht. Ob sie zu schnell oder alkoholisiert waren – darüber äußerten sich die eingesetzten Beamten der Korbacher Polizei vor Ort nicht.

 

-Werbung-

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}


Erst Ende März war es in direkter Nähe zu einem tödlichen Unfall gekommen:
Im Ort gegen Baum: 25-Jähriger stirbt bei Unfall (31. März 2013, mit Fotos und Video)

Publiziert in Retter

BETZIESDORF/CÖLBE. Eine 21-jährige Kirchhainerin hat auf der Landstraße 3089 zwischen Betziesdorf und Kirchhain die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist im Graben gelandet - die junge Frau wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 7.30 Uhr: Die Frau war mit ihrem silbernen Peugeot in Richtung Cölbe unterwegs. In einer Rechtskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und kam nach links von der Straße ab. "Sie durchfuhr den Straßengraben und blieb gut 50 Meter weiter auf dem Feld stehen", teilt Polizeisprecher Martin Ahlich mit.

An dem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro. Die junge Frau erlitt laut Ahlich "eher leichtere Verletzungen". Sie kam zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

Publiziert in MR Polizei

PUDERBACH. Eine 41-jährige Motorradfahrerin kam bei einer Motorradtour in einer 12-köpfigen Gruppe von der Fahrbahn ab und erlitt leichte Verletzungen.

Die Gruppe war am Samstagnachmittag gegen 16.15 Úhr auf der L 903 zwischen Richstein und Puderbach unterwegs, als die Frau aus Ostwestfalen, Lippe, in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Sie kollidierte mit mehreren Felsen, bevor sie zu Boden stürzte.

Die Mototradfahrerin hatte Glück im Unglück - sie erlitt nur leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus in Bad Berleburg nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige