Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Klause

MESCHEDE/OLSBERG. Der seit Anfang September aus Olsberg-Bigge vermisste Roland L. ist tot: Jäger fanden bei Meschede die Leiche des 51-Jährigen. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es bislang nicht.

Der Mann war damals zu einer Fahrradtour aufgebrochen, kehrte aber von dieser nicht wieder zurück. Trotz intensiver Ermittlungen der Kriminalpolizei, einer Öffentlichkeitsfahndung und groß angelegter privater Aktionen konnte der 51 Jahre alte Mann nicht gefunden werden.

An diesem Mittwoch schließlich fanden Jäger in einem Waldgebiet zwischen Meschede-Klause und Blüggelscheidt auf einer nur sehr schwer zugänglichen ehemaligen Kyrillfläche einen männlichen Leichnam. Wenige Meter entfernt lag auch ein Fahrrad.

Ermittlungen der Kriminalpolizei und gerichtsmedizinische Untersuchungen deuten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass es sich bei dem Toten um Roland L. handelt. Wie er in das Waldgebiet geraten war, wusste die Polizei auch am Donnerstag noch nicht. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht, so dass nach jetzigem Ermittlungsstand von einem Unglücksfall auszugehen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

FRANKENBERG. Ein älterer VW Golf hat sich am Dienstag auf abschüssiger Straße in der Frankenberger Altstadt selbständig gemacht. Der Wagen rollte gegen ein Tor und eine Wand.

Eine 25 Jahre alte Frankenbergerin hatte Polizeiangaben zufolge am Dienstag gegen 14 Uhr ihren 18 Jahre alten Golf in der Gadengasse in Höhe der Hausnummer 2. Gut zwei Stunden später geriet der Wagen in Bewegung, rollte die abschüssige Straße gut 20 Meter hinunter und kam in der Einmündung zur Straße Klause von der Fahrbahn ab.

Dort stieß der Golf gegen das Grundstückstor und die Hauswand eines Wohnhauses. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Nach Auskunft der Polizei war offensichtlich die Handbremse des Wagens nicht richtig angezogen, außerdem scheint der Gang nicht eingelegt gewesen zu sein.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige