Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hochdruckreiniger

Dienstag, 28 August 2018 13:31

Einbrecher erbeuten zahlreiche Wertgegenstände

BÜREN. Bei einem Einbruch in der Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag haben unbekannte Täter aus einem Einfamilienhaus in Steinhausen diverse Wertgegenstände erbeutet.

Die Täter hatten während des Tatzeitraums die Garagentür des an der Straße Funkenbrunnen gelegenen Hauses gewaltsam geöffnet. Anschließend waren sie von der Garage aus in das Haus eingedrungen. Hier entwendeten sie neben Bargeld auch einen Receiver und zwei Lautsprecher, sowie einen Laptop. Aus der Garage nahmen die Einbrecher unter anderem einen Kompressor, ein Schweißgerät, einen Hochdruckreiniger, einen Akkubohrschrauber und weitere Werkzeuge mit.

Zeugen, die während des Tatzeitraums verdächtige Fahrzeuge und/oder Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

ALRAFT. Einen Rasenmäher, einen Balkenmäher und einen Hochdruckreiniger haben unbekannte Einbrecher vom Gelände einer Fischzuchtanlage in der Feldgemarkung zwischen Alraft und Meineringhausen gestohlen. Die Anlage befindet sich in der Verlängerung Straße Zur Klippmühle.

Laut Polizeibericht von Dienstag stellte der Betreiber der Fischzucht den vorangegangenen Einbruch am Montagmittag um 12 Uhr fest. Unbekannte Diebe waren im Laufe der Nacht auf das umzäunte Gelände eingedrungen, indem sie das Holzeingangstor gewaltsam öffneten. Aus einem Unterstand entwendeten sie einen nicht näher bezeichneten Rasenmäher, einen Balkenmäher des Typs Herkules RX 50 und einen Hochdruckreiniger des Herstellers Kärcher.

Die Diebe hebelten auch noch die Tür zu einem Aufenthaltsraum auf und durchsuchten diesen. Dort machten sie aber keine weitere Beute.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 zu erreichen ist. (ots/pfa) 


Vor einem Jahr drangen Diebe in eine Fischzucht in Frankenau ein:
100 Kilogramm lebende Forellen aus Fischzucht gestohlen (07.06.2016)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

ALBERTSHAUSEN. Mehrere Motorgeräte vom Laubbläser bis zum Hochdruckreiniger sind aus einem alten Haus, das als Lagerstätte dient, gestohlen worden. Den Gesamtwert der Geräte bezifferte Polizeisprecher Jörg Dämmeram Freitag mit 2000 Euro.

Zu dem Einbruch war es irgendwann in der Zeit zwischen Freitag, 22. Juli, und Donnerstag dieser Woche gekommen, wie die Polizei am Freitag berichtete. Tatort ist ein altes Haus in der Schulstraße in Albertshausen. In einem Kellerraum waren verschiedene Motorgeräte gelagert: Ein Hochdruckreiniger der Firma Kärcher, eine Motorsäge, eine Motorheckenschere, eine Motorsense (Freischneider) und ein Laubbläser der Firma Stihl. All diese Geräte transportieren der oder die unbekannten Täter im genannten Zeitraum ab. Dazu müssen sie ein geeignetes Fahrzeug benutzt haben.

Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter ein Kellerfenster eingedrückt und waren so in das Gebäude gelangt. Die Aktivitäten der Einbrecher könnten Zeugen aufgefallen sein. Wer Angaben machen kann, der wird gebeten, sich an die Polizeistation in Bad Wildungen zu wenden, die unter der Rufnummer 05621/7090-0 zu erreichen ist. Mit den Beamten in Kontakt treten sollten auch Personen, denen derzeit im Raum Wildungen die beschriebenen Geräte zum Kauf angeboten werden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass man an gestohlenen Gegenständen kein Eigentum erwerben kann und sich beim Ankauf der Hehlerei strafbar macht. (ots/pfa)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. 192 Hochdruckreiniger der Firma Kärcher im Gesamtwert von rund 25.000 Euro haben unbekannte Diebe von einem Lkw gestohlen, der auf einem Autobahnparkplatz abgestellt war. Um an die Ladung zu gelangen, schlitzten die Täter die Lkw-Planen auf.

Die Täter schnitten auf dem an der A 7 zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg gelegenem Autobahnparkplatz Staufenberg (Fahrtrichtung Norden) die Laderaumplanen mehrerer dort abgestellter Lastzüge auf. Die 192 Kärcher-Hochdruckreiniger waren alle auf einem Lkw verstaut.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichteten, haben unbekannte Täter an insgesamt sechs über Nacht geparkten Lkw die Planen eingeschnitten. Offenbar um zu prüfen, was auf den jeweiligen Ladeflächen deponiert war. Bei einem polnischen Lastzug schlugen sie schließlich zu. Der 42 Jahre alte Lkw-Fahrer einer Spedition aus Polen hatte das Fahrzeug am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz zur Einhaltung seiner Lenk- und Ruhezeiten abgestellt.

Als er in der Nacht, gegen 1.45 Uhr, seine Zugmaschine sowie den Anhänger kontrollierte, stellte er am Heck den Einschnitt in der Plane, die geöffnete Heckklappe sowie die fehlenden Ladungsstücke fest. Nach Angaben des Fahrers hatten die Diebe von der Ladefläche acht der insgesamt 66 Europaletten abgeräumt. Insgesamt 192 Hochdruckreinige des Herstellers Kärcher, Typ K 3 Car & Home T 150, hatten auf diese Weise ihren Besitzer gewechselt.

Die Autobahnpolizei geht davon aus, dass die Täter zum Abtransport der Geräte mindestens einen Transporter oder sogar einen Lkw benutzten. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf dem Parkplatz Staufenberg beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BRILON. Vier Geräteschuppen und einen Container haben unbekannte Täter auf dem Gelände der Caritas in Brilon aufgebrochen. Die Unbekannten erbeuteten Werkzeuge und Geräte für insgesamt 5500 Euro.

Die Täter brachen irgendwann in der Nacht die Vorhängeschlösser der vier Geräteschuppen auf. Daraus entwendeten sie mehrere neuwertige Werkzeuge. Darüber hinaus hebelten sie eine Tür zu einem Container auf, in dem sich der Heizungsraum befindet. Daraus ließen sie einen Hochdruckreiniger und einen Akkuschrauber verschwinden.

Die Polizei gab den Gesamtwert der Beute am Donnerstagvormittag mit 5500 Euro. Die Ermittler der Polizei in Brilon sind bei ihrer Arbeit auf die Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen. Wer Verdächtige gesehen hat und Angaben machen kann, der meldet sich unter der Telefonnummer 02961/90200 bei der Polizei.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

DODENHAUSEN/HADDENBERG. Einen Hochdruckreiniger haben unbekannte Einbrecher aus dem Maschinenraum eines landwirtschaftlichen Betriebs gestohlen. Der Hof liegt an der Strecke zwischen Dodenhausen und Haddenberg.

Die Unbekannten drangen in der Nacht zu Freitag zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt in ein Gebäude des landwirtschaftlichen Betriebes an der Landesstraße 3296 zwischen Dodenhausen und Haddenberg ein. Um dort in den Maschinenraum des Betriebes zu gelangen, wurde ein Fenster kurzerhand komplett herausgebrochen. Damit nicht genug, wurde auch noch eine Holztür gewaltsam aufgedrückt.

Abgesehen hatten es die Diebe auf einen Hochdruckreiniger der Marke Nilfisk, Typ Poseidon, im Wert von 1350 Euro. Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des blauen Hochdruckreinigers erbittet die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Dienstag, 10 April 2012 22:26

Toast und Hochdruckreiniger lösen Alarm aus

BAD WILDUNGEN/REINHARDSHAUSEN. Ein angebrannter Toast und der von einem Hochdruckreiniger erzeugte Wassernebel haben am Dienstag zweimal für Feueralarm gesorgt. In beiden Fällen stellten die Einsatzkräfte die Anlage wieder "scharf" und rückten wenig später wieder ab.

Am Dienstagabend um 19.50 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Wildungen durch die Leitstelle darüber informiert, dass aus der Fürstengalerie über die Brandmeldeanlage ein Feueralarm eingegangen war. Die Einsatzkräfte befanden sich zu dieser Zeit nach Informationen des Onlineportals badestadt.de bei einem Übungsdienst im Stützpunkt, teilweise auch auf Erkundungsfahrt in der Stadt.

Trotz umfangreicher Umleitungen war die Wehr wenige Minuten nach Eingang des Alarms an der Brandmeldezentrale der Fürstengalerie angekommen. Stadtbrandinspektor Ralf Blümer und Wehrführer Frank Volke erkundeten die Lage und fanden im Vorreinigungsraum der Fischabteilung einen Hochdruckreiniger in Betrieb. Durch den vom Gerät erzeugten Wassernebel war die Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Die Wehr verließ nach kurzer Zeit die Einsatzstelle und nahm ihren Übungsdienst wieder auf.

Bereits am Dienstagmorgen um 7.31 Uhr war die Wehr zum Altenheim Christkönig in Reinhardshausen gerufen worden, dort hatte ein angebrannter Toast für Rauchentwicklung gesorgt und ebenfalls den Rauchmelder ausgelöst.

In beiden Fällen war die Wehr mit vier Fahrzeugen ausgerückt, darunter das Vorauslöschfahrzeug und die Drehleiter.


Links:
Feuerwehr Bad Wildungen
Onlineportal badestadt.de

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige