Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hase

Dienstag, 14 April 2020 08:55

Feuerwehr rettet Tiere aus brennendem Stall

RÖSENBECK. Zwei Pferde und zwei Hasen hat die Feuerwehr Brilon am frühen Freitagmorgen (10. April) aus einem brennenden Stall in Rösenbeck gerettet. Zunächst war die Löschgruppe Rösenbeck gegen 4.57 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert worden.

Ein Anwohner, der gerade mit seinem Hund Gassi in der Straße "Im Schling" ging, hatte die Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf abgesetzt. Aufgrund des Ausmaßes ließ die Löschgruppe Rösenbeck die Alarmstufe auf "Feuer 3" erhöhen und somit weitere Kräfte nachalarmieren. Kurz nach 5 Uhr, machten sich dann die Einheiten aus Madfeld, Thülen und Brilon auf den Weg nach Rösenbeck, um die Kameraden zu unterstützen.

Die Tiere die sich noch im Stall befanden, konnten rechtzeitig durch den Hofbesitzer und die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Unter schwerem Atemschutz waren teilweise drei Trupps gleichzeitig mit drei C-Rohren im Innenangriff im Einsatz. Somit konnte durch das schnelle und umsichtigen Handeln, ein größerer Gebäudeschaden verhindert werden. Gegen 6 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und erste Maßnahmen konnten wieder zurück gebaut werden. Um 7 Uhr rückten die Einheiten aus Madfeld, Thülen und Brilon wieder ab.  Für die Löschgruppe Rösenbeck war der Einsatz um 9 Uhr beendet.

Insgesamt waren 64 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen zur Eigensicherung vor Ort, musste aber nicht tätig werden. Über Ursache und Höhe des Schadens liegen bislang keine Angaben vor.

Link: Freiwillige Feuerwehr Brilon


Publiziert in HSK Feuerwehr

LICHTENFELS/FRANKENBERG. Einen nicht alltäglichen Hilferuf erhielten die Beamten der Polizeistation Frankenberg am späten Samstagabend - ein Hase war auf der Strecke von Dalwigksthal nach Sachsenberg von einem Pkw gegen 23.25 Uhr erfasst worden und hatte sich im Kühlergrill verfangen.

Daraufhin rief die 21-jährige Frau aus Goddelsheim die Polizei über die Notrufnummer 110 an und schilderte den Wildunfall auf der Landesstraße 3076. Als die Beamten kurze Zeit später bei dem beschädigten Polo ankamen, um den Sachschaden aufzunehmen, zog einer der Ordnungshüter den Hasen aus dem Kühlergrill und legte ihn auf die Straße. 

Erschrocken blickten die Beteiligten auf den sich in Bewegung setzenden Rammler, der anscheinend unverletzt das nahe Feld aufsuchte und sich von der Unfallstelle entfernte. Nach Angaben der Polizei war dies der erste Wildunfall, bei denen sich die geschädigte Person, als auch die Beamten ein Lachen nicht verkneifen konnten.

An dem weißen Polo war ein Sachschaden von 300 Euro entstanden. (112-magazin)

Anzeige:






Publiziert in Polizei

KASSEL. Zwei Hunde haben das Kaninchen eines Mädchens tot gebissen und die Zwölfjährige dabei am Arm verletzt. Sie hatte das Häschen beim Spezierengehen auf dem Arm getragen, als einer der Hunde an ihr hochsprang und das Tier schnappte. Die Besitzerin der beiden Hunde legitimierte den Angriff damit, dass dies der Instinkt eines Hundes sei.

Die Zwölfjährige war am vergangenen Sonntag gegen 16.20 Uhr gemeinsam mit einem 14-jährigen Freund auf der Dönche an der Korbacher Straße spazieren. Das Mädchen trug dabei ihren Hasen auf dem Arm. Wie das erheblich unter dem Einfluss des Vorfalls stehende Mädchen bei der späteren Anzeigenerstattung angab, sei ihnen eine Frau mit zwei Hunden entgegen gekommen. Nachdem die Hunde den Hasen entdeckt hätten, seien sie hochgesprungen und hätten ihr das Tier vom Arm gerissen und es anschließend tot gebissen. Das Mädchen gab an, dass die Frau sich noch entschuldigt, aber auch erklärt habe, dass es der Instinkt eines Hundes sei und sie nichts dafür könne. Dann soll die Frau weiter gegangen sein.

Die Kinder beschreiben die Frau mit deutschem Aussehen und einem Alter zwischen 30 und 35 Jahren. Sie soll dunkelbraunes Haar haben, das zum Pferdeschwanz gebunden war. Die beiden Hunde können auch nur vage beschrieben werden. Während der größere Hund ein weißer Hütehund sein könnte, der etwa 50 Zentimeter groß ist und schmutzweißes, längeres Fell hat, habe der andere Hund eher kurzes, glattes Fell, das weiß-braun-schwarz gefleckt sei. Er hatte herabhängende Ohren und einen länglichen, schmalen Schwanz.

Die Polizei bittet die Hundehalterin oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BAD WÜNNENBERG. Zwei junge Männer sind bei einem Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen verletzt worden, als der Fahrer einem Tier auswich und das Auto im Graben landete.

Der 18 Jahre alte Fahrer eines Alfa Romeos war gegen 1.20 Uhr in der Nacht zum Sonntag auf der L 636 von Fürstenberg nach Haaren unterwegs. Kurz hinter Fürstenberg bremste der Fahrer ab und wich nach links aus, weil ein Hase über die Straße lief. Dabei kam der Wagen von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Hierbei verletzten sich der Fahrer und sein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer leicht. Nach ambulanter Behandlung wurden die beiden Fahrzeuginsassen bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Der nicht mehr fahrbereite Alfa Romeo wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

ALTWILDUNGEN/ANRAFF. Als sie einem Hasen auf der Fahrbahn auswich, hat eine 35 Jahre alte Autofahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Der VW Golf überschlug sich, die Frau am Steuer wurde schwer verletzt.

Wie der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizei am Samstag berichtete, war es am Vortag gegen 12.30 Uhr zu dem Verkehrsunfall auf der K 41 zwischen Altwildungen und Anraff gekommen. Eine 35 Jahre alte Frau aus Kassel befuhr die Kreisstraße, die wegen der Sperrung in Giflitz als Umleitungsstrecke ausgewiesen ist, von Wildungen kommend in Richtung Edertal.

Eingangs einer Linkskurve sah die Autofahrerin eigenen Angaben zufolge einen Hasen auf der Fahrbahn, wich dem Tier aus und verlor die Kontrolle über ihren älteren Golf. Das Auto kam zunächst nach rechts von der K 41 ab, durchfuhr den Graben, streifte einen Leuchtpfosten, geriet dann nach links, prallte gegen die Böschung und überschlug sich. Rund 20 Meter von der Straße entfernt kam der Golf schließlich auf den Rädern stehend mit Totalschaden zum Stillstand.

Die 35-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und erlitt einen Schock. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die Frau in eine Wildunger Klinik eingeliefert. Der Wagen musste geborgen und abtransportiert werden. Die Schadenshöhe gab die Polizei mit 3700 Euro an. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.


Erst am Donnerstag sorgte ein Ausweichmanöver für einen schweren Unfall:
Reh ausgewichen, gegen Bus: Zwei Schwerverletzte (24.04.2014, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

ESSENTHO. Einem Hasen ausgewichen ist am Sonntagabend ein 22 Jahre alter Autofahrer auf der Fürstenberger Straße. Das Auto überschlug sich, der junge Mann am Steuer zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfall passiere am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr in Essentho. Nach eigenen Angaben wollte der junge Mann in einer Linkskurve einem Hasen ausweichen, der plötzlich auf die Fürstenberger Straße lief. Durch das Ausweichmanöver schleuderte der schwarze BMW zunächst in den Straßengraben, wo er sich überschlug. Anschließend blieb er auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen.

Der Fahrer wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. An dem BMW entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Vergangene Woche wich eine Autofahrerin in Arolsen einer Samtpfoste aus - mit Folgen:
Katze ausgewichen: 22-Jährige rammt Laterne (02.05.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Retter
Donnerstag, 22 März 2012 18:46

Einem Hasen ausgewichen - Unfall

NIEDERHOLZKLAU. Glück im Unglück hatte am Donnerstagnachmittag ein 38-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 22 zwischen Niederholzklau und Alchen.

Nach Angaben der Polizei befuhr der Pkw-Fahrer die Kreisstraße von Niederholzklau, bergauf in Richtung Alchen. In einer Linkskurve musste der 38-jährige dann einem Hasen ausweichen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf, prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach quer zur Fahrbahn liegen.

Der 38-jährige hatte hierbei einen großen Schutzengel und konnte sich unverletzt aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug retten. Die Feuerwehren aus Alchen und Oberholzklau sicherten die Unfallstelle ab, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Pkw musste später durch ein Abschleppunternehmen mit Hilfe eines Krans geborgen werden.

Während der Bergung musste die Kreisstraße 22 voll gesperrt werden.

Publiziert in Archiv - Sammlung
Schlagwörter
Donnerstag, 22 März 2012 18:04

Hase ausgewichen und mit Pkw überschlagen

NIEDERHOLZKLAU. Glück im Unglück hatte am Donnerstagnachmittag ein 38-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 22 zwischen Niederholzklau und Alchen.

Nach Angaben der Polizei befuhr der Pkw-Fahrer die Kreisstraße von Niederholzklau, bergauf in Richtung Alchen. In einer Linkskurve musste der 38-jährige dann einem Hasen ausweichen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf, prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach quer zur Fahrbahn liegen.

Der 38-jährige hatte hierbei einen großen Schutzengel und konnte sich unverletzt aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug retten. Die Feuerwehren aus Alchen und Oberholzklau sicherten die Unfallstelle ab, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Pkw musste später durch ein Abschleppunternehmen mit Hilfe eines Krans geborgen werden.

Während der Bergung musste die Kreisstraße 22 voll gesperrt werden.

Publiziert in SI Feuerwehr
Dienstag, 13 März 2012 15:11

Die Hasenschleppe

DIEMELSEE* Die Hundeausbildung geht in die nächste Phase. Nachdem die junge Wachtelhündin "  Kira  " am Apportierbock durchgearbeitet wurde beginnt nun das Bringen von Hase, Fasan  oder Ente im Feld. Hierzu wird der Anschuss mit ein paar Drehungen des Wildes auf der noch feuchten  Wiese vollzogen um der Hündin den Anfang der Schleppe zu deuten. Danach wird  an der langen Leine der Hase ca. 300 Meter mit zwei  75 ° Haken über die Wiese gezogen ohne das die Hündin  den Verlauf der Schleppe sieht.

Die Hündin wird am Riemen zum " Anschuss " gebracht, dort geschnallt und nun muss sie dem Geruch des Hasen ca. 300 Meter folgen um diesen zu finden und den Hasen apportieren.

Das Bild zeigt die 14 Monate alte Hündin beim freudigen Apportieren des Hasen.

Bild© und Text© : Klaus Rohde

 

 

 

 

 

Publiziert in Archiv - Sammlung

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige