Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Grillplatz

WULMERINGHAUSEN. Ein Feuer ist am Dienstagnachmittag auf dem Grillplatz oberhalb der Straße Am Bach in Wulmeringhausen ausgebrochen: Nach Polizeiangaben stand dort ein hölzerner Mülleimer in Flammen. Ein Zeuge hatte den Brand um 14.20 Uhr bemerkt, er alarmierte die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr musste nicht nur den Mülleimer löschen, sondern auch zwei daneben stehende Holzbänke - durch die Flammen aus dem Mülleimer waren auch die Bänke in Brand geraten. Laut Polizei wurden Mülleimer und Bänke durch das Feuer so stark beschädigt, dass sie nun unbrauchbar sind und ersetzt werden müssen.

Die Ursache für den Brand steht noch nicht fest. Zeugen, die Personen auf dem Grillplatz gesehen haben oder anderweitige Hinweise geben können, sollen sich an die Polizei in Brilon wenden: Telefonnummer 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

RHENA/SCHWEINSBÜHL. Betrunken hat am Maifeiertag ein 27 Jahre alter Autofahrer zwei geparkte Fahrzeuge zusammengeschoben. Obwohl an seinem eigenen Wagen Totalschaden entstand, flüchtete der Verursacher mitsamt Auto.

Ein Zeuge, der nach dem Unfall in der Schweinsbühler Straße in Rhena ein Auto davonfahren sah, nahm die Verfolgung auf und informierte die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung nahm den 27-Jährigen schließlich am Grillplatz von Schweinsbühl im Kerbelweg vorläufig fest, nahm dem alkoholisierten Mann aus der Großgemeinde Diemelsee den Führerschein ab, ordnete eine Blutentnahme an und leitete ein Strafverfahren ein - wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht.

Den Angaben zufolge befuhr der Mann mit einem 3er BMW am Morgen des Maifeiertag die Schweinsbühler Straße in Rhena in Richtung Ortsausgang. Gegen 8.30 Uhr rammte er einen geparkten VW Polo, der durch die Wucht des Aufpralls gegen einen davorstehenden Opel Astra katapultiert wurde. Die geparkten Fahrzeuge gehören laut Polizei Anwohnern. Alle drei Autos älterer Baujahre wurden erheblich beschädigt, der Gesamtschaden beträgt laut Polizei 10.000 Euro.

Trotz der Beschädigungen an seinem BMW setzte der Diemelseer die Fahrt in Richtung Schweinsbühl fort. "Es ist verwunderlich, dass der 27-Jährige überhaupt so weit gekommen ist", sagte einer der unfallaufnehmenden Beamten gegenüber 112-magazin.de. An dem 3er entstand Totalschaden. Der Zeuge, der auf dem Weg zur Jubiläumsveranstaltung der Feuerwehr Rhena war, habe hervorragend reagiert, lobte die Polizei.


Nach einer Unfallflucht bei Rhena ließ am Neujahrstag 2013 ein betrunkener Fahrer seinen ebenfalls stark beschädigten Wagen stehen:
Betrunken anderes Auto gerammt und geflüchtet (01.01.2013, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 14 März 2012 05:09

Drei Diebstähle - vermutlich ein Täter

BURGWALD. Drei kleine Diebstähle in der Hauptstraße in Burgwald sind nach Einschätzung der Polizei ein und demselben Täter zuzuschreiben. Es kamen ein Hinweisschild, die Beleuchtung für ein anderes Schild und zwei Leuchtstoffröhren abhanden.

Wie Polizeisprecher Volker König am Dienstag berichtete, waren die Diebstähle in der Zeit von Freitag, 2., bis Samstag, 10. März, in der Hauptstraße begangen worden. Am Grillplatz am Dorfgemeinschaftshaus schraubte der Unbekannte zwei Leuchtstofflampen ab und nahm sie mit. Außerdem warf er die komplette Bestuhlung um. Am "Bunker der Geschichte" entwendete der Dieb einen wasserdichten Strahler, der das Hinweisschild zum Bunker beleuchtete. Letztlich klaute er auch noch ein Edelstahlschild mit der Aufschrift "Beobachtungsturm". Dieses Schild war an einem Waldweg gegenüber dem Bundeswehrschießstand angebracht.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Insbesondere das Schild zum Beobachtungsturm könnte jemandem aufgefallen oder angeboten worden sein. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige