Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Geschenk

EDERMÜNDE/FRITZLAR. Daran wird eine Hochzeitsgesellschaft aus dem Schwalm-Eder-Kreis wohl noch lange denken: Ein verloren geglaubtes Geschenk hat am Abend doch wieder auf dem Gabentisch gestanden - dank intensiver Ermittlungen der Polizei…

Ein Holzbrett mit gebastelten Schaummäusen, einer Käseecke aus Pappe und einigen Geldscheinen, verpackt in Klarsichtfolie, fanden am vergangenen Freitagnachmittag zwei Frauen auf der Gudensberger Straße in Edermünde-Besse. Den beiden Finderinnen war rasch klar, dass es sich um ein Hochzeitsgeschenk handeln muss. Das Geschenk war offensichtlich auf einem Fahrzeugdach abgestellt worden und bei der Abfahrt unbemerkt herunter gefallen.

Da sich aus dem Geschenk und der beigefügten Glückwunschkarte kein Eigentümer erkennen ließ, verständigten die Finderinnen die Polizei. Diese nahm auch sofort die Ermittlungen auf. Über viele Kontakte machten die Beamten schließlich eine Hochzeitsfeier in Fritzlar ausfindig, bei der ein Geschenk vermisst wurde. Die Beamten fuhren sofort mit dem Geschenk in die Domstadt. Ihr Eintreffen bei der Feier wurde von der gesamten Hochzeitsgesellschaft schon sehnsüchtig erwartet. Die Übergabe des Geschenks wurde mit tosenden Applaus und einem "Fotoshooting" begleitet. Nachdem die Beamten dem Hochzeitspaar ihre herzlichen Glückwünsche übermittelt hatten, war dieser angenehmen Einsatz beendet - und das Brautpaar zufrieden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 06 Dezember 2012 11:03

Tipp: Weihnachtsgeschenke sicher im Netz kaufen

WALDECK-FRANKENBERG. Noch nie wurden so viele Waren im Internet bestellt wie im Jahr 2012. Auch für das diesjährige Weihnachtsgeschäft hoffen die digitalen Verkäufer auf viele Kunden. 112-magazin.de gibt Tipps für den sicheren Weihnachtseinkauf.

Käufer sollten mit offenen Augen auf Shopping-Tour gehen. Die Kampagne „Online Kaufen - mit Verstand!" der Polizeilichen Kriminalprävention, an der Ebay und der deutsche Versandhandel beteiligt sind, hat „Sieben Goldene Regeln" für den sicheren Einkauf im Netz aufgestellt.

Vor allem: Betrüger locken ihre Opfer mit niedrigen Preisen. Deswegen sollte jedes Angebot genau geprüft werden, rät die Polizei. Die „Sieben Goldenen Regeln" zum sicheren Einkauf im Internet:

  • Wählen Sie sichere Passwörter und geben Sie diese niemals an Dritte weiter.
  • Achten Sie auf technische Sicherheit bei der Datenübertragung.
  • Überprüfen Sie die Seriosität des Anbieters.
  • Prüfen Sie Artikelbeschreibung sowie Versand- und Lieferbedingungen.
  • Wählen Sie sichere Zahlungsmethoden.
  • Achten Sie auf Ihr Widerrufs- oder Rückgaberecht bei gewerblichen Anbietern.
  • Schützen Sie sich vor Datenklau.

Wer Opfer eines Betrugs geworden ist, sollte sich immer an die Polizei wenden, auch wenn es sich nur um kleine Beträge handelt.


Link:
Kampagnenwebsite www.kaufenmitverstand.de

Publiziert in Internet
Samstag, 11 August 2012 10:12

Schulanfängertag im Maislabyrinth

BASDORF. Das Maislabyrinth in Basdorf bei Vöhl veranstaltet am Dienstag, dem 14. August einen Schulanfängertag. Jedes Kind, das mit seiner Schultüte zum Maislabyrinth kommt, erhält ein kleines Geschenk. Für Essen und Trinken ist gesorgt. 

Publiziert in Archiv - Sammlung

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige