Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Blumenbeet

FRANKENBERG. Mehrere Blumen haben unbekannte Diebe auf einem Schulhof aus einem Beet ausgegraben und mitgenommen. Die Frankenberger Polizei sucht mögliche Zeugen, denen die Blumendiebe aufgefallen sind.

Betroffen ist ein von Schülern auf dem Hof einer Schule in der Friedrich-Trost-Straße angelegtes Blumenbeet. Dort gruben unbekannte Diebe im Laufe der Nacht zu Montag etwa zehn Lavendel- und Sommerblumenpflanzen aus und nahmen sie mit. Hinweise erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Erneut ist es in Korbach zu Fällen von nächtlichem Vandalismus gekommen, erneut war unter anderem die Flechtdorfer Straße betroffen: So wurden im Umfeld des Parkhauses Blumen aus einem Beet herausgerissen und auf Gehwege und Fahrbahn geworfen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Irgendwann in der Nacht zu Sonntag zogen Unbekannte durch die Flechtdorfer Straße. An der Zufahrt zum Parkhaus befindet sich ein von Mauern eingefasstes Hochbeet, das mit Blumen bepflanzt ist. Aus diesem Beet rissen die Randalierer zahlreiche Blumen mitsamt Wurzelballen heraus.

Einige Meter weiter trieben womöglich dieselben, vielleicht aber auch andere Täter ihr Unwesen: In den Brunnen vor Woolworth in der Fußgängerzone schütteten Unbekannte Waschmittel, so dass auf dem Wasser Schaum bildete. Ob es noch weitere Stellen gab, an denen die Unbekannten ihre Spuren hinterließen, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache zu melden.

Erst im Dezember hatten unbekannte Täter in der Korbacher Innenstadt randaliert: Dabei zogen sie eine Spur der Verwüstung vom Hanseplatz bis zum Parkhaus und richteten einen Schaden in vierstelliger Höhe an. Am vorletzten Wochenende dann schossen ebenfalls noch Unbekannte auf dem Hanseplatz einen Feuerlöscher ab und verunreinigten damit unter anderem einen Unterstand für Einkaufswagen.


112-magazin.de berichtete über die genannten Fälle:
Randalierer richten mehrere tausend Euro Schaden an (22.12.2014)
Feuerlöscher abgeschossen: Sauerei am Hanseplatz (21.04.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige