Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bistro

USSELN. Nach einem Einkauf an der Tankstelle in Usseln kam es auf dem Betriebsgelände in der Hochsauerlandstraße am Mittwochabend zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall - der Sachschaden ist hoch, verletzt wurde aber niemand.

Nach Angaben der Polizei wollte ein 22-Jähriger aus Usseln um 18.45 Uhr mit seinem schwarzen BMW auf dem Gelände zurücksetzen und übersah dabei einen schwarzen, dort geparkten Mercedes. Die 65-Jährige hatte ihren Benz kurz vorher dort abgestellt, um Zigaretten zu kaufen. Bei ihrer Rückkehr sah die  Olsbergerin das Malheur: Die verständigte Polizeistreife aus Korbach musste anrücken und den Unfall protokollieren.

Auf rund 10.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 Februar 2018 08:36

Action: Diebe kommen übers Dach

BATTENFELD. Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende den Allendorfer Ortsteil Battenfeld für ihren Diebeszug ausgesucht: In der Nacht zu Samstag brachen unbekannte Diebe in ein Bistro in der Otto-Wickenhöfer-Straße ein und erbeuteten einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Nach Angaben der Polizei drangen die  Diebe  in der Zeit von Freitagabend, 22.30 Uhr, bis Samstagmorgen um 7.55 Uhr, über das Dach in die Geschäftsräume des Unternehmens ein. Dort öffneten die Täter gewaltsam eine Registrierkasse und stahlen Bargeld in bisher unbekannter Höhe.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KASSEL. Auf ein Bistro in der Holländischen Straße in Kassel hatten es Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch abgesehen: Dort knackten sie eine Kasse und Geldspielautomaten und ließen das Bargeld mitgehen. Den Gesamtschaden, der durch den Einbruch entstanden ist, gab die Polizei am Freitag mit 10.000 Euro an. Das Kasseler Einbruchskommissariat hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach Angaben der Polizei kamen die Täter durch die Hintertür des Mehrfamilienhauses in der Holländischen Straße 129: Sie hebelten die Tür des im Erdgeschoss gelegenen Bistros auf, dann brachen sie in der Gaststätte zwei Wettautomaten sowie drei Spielautomaten auf. Aus der Kasse klauten sie das Bargeld. Anschließend verließen die Täter das Bistro wieder durch den Hinterausgang. Der Eigentümer bemerkte den Einbruch erst am Mittwoch gegen 10.30 Uhr.

Die für Einbrüche zuständigen Beamten der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 11 März 2015 13:00

Erwischter Dieb schlägt um sich und flüchtet

WINTERBERG. Ein etwa 30 Jahre alter Mann hat in einem Bistro versucht, einer Kellnerin das Portemonnaie zu klauen. Als sich dem Ertappten auf der Flucht drei Zeuginnen in den Weg stellten, schlug er um sich und verletzte eine der Frauen. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, denen der Mann aufgefallen sein könnte.

Der Unbekannte betrat am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr ein Bistro an der Straße Am Waltenberg in Winterberg. Am Tresen bestellte er ein Getränk bei der Bedienung. Als sich die Frau umdrehte, lehnte sich der Unbekannte über den Tresen und versuchte, das Kellnerportemonnaie der Bedienung aus deren Gürteltasche zu ziehen. Die Frau bemerkte den Versuch jedoch und schlug dem Mann auf die Finger.

An einem Tisch in unmittelbarer Nähe saßen drei Frauen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden. Sie versuchten, den Mann festzuhalten und an der Flucht zu hindern. Der Täter riss sich aber los und schlug dabei um sich, wodurch eine 55 Jahre alte Frau aus der dreiköpfigen Gruppe verletzt wurde. Der Unbekannte rannte dann aus dem Bistro und flüchtete über die Untere Pforte und die Straße Am Alten Garten in Richtung Bahnhofstraße. Zuletzt wurde der Mann an der Bahnhofstraße in der Nähe des Abzweigs der Kreisstraße 50 in Richtung Elkeringhausen gesehen. "Es besteht die Möglichkeit, dass er dort in ein Auto gestiegen ist. Möglicherweise hat der Täter dort auch getrampt", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Ludger Rath.

Beschreibung des Täters
Der Täter wurde beschrieben als ungefähr 30 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Er hat kurz geschorene Haare, eine kräftige beziehungsweise stämmige Figur mit einem "schweren" Gang. Bekleidet war der Täter mit einer langen, schwarzen Wolljacke mit Schulterklappen und einer blauen Hose. Zeugen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Winterberg unter der Telefonnummer 02981/90200 in Verbindung zu setzen.


Immer wieder neigen ertappte Straftäter zu Gewalt - hier einige aktuelle Beispiele:
Zeugen stellen sich Räubern in den Weg: Fünf Festnahmen (11.03.2015)
Ertappter Einbrecher schlägt Frau und flüchtet: Festnahme (10.03.2015)
Schuhdiebin kratzt und schlägt Verkäuferin und flüchtet (09.02.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 26 März 2014 08:05

Einbruch: Automatenknacker schlägt in Bistro zu

WREXEN. Erneut ist im Diemelstädter Stadtgebiet bei einem Einbruch ein Spielautomat geknackt worden. Diesmal traf es ein Bistro in der Orpetaler Straße.

Der unbekannte Einbrecher brach in der Nacht zu Dienstag die Eingangstür zu einem Bistro in der Orpetaler Straße in Wrexen auf und drang in die Geschäftsräume ein. Anschließend hebelte er einen Spielautomaten auf und stahl das Bargeld samt Geldscheinwechsler.

Der Dieb hatte bei seinem Einbruch die akustische und optische Alarmanlage ausgelöst. Das ist sicherlich der Grund dafür, dass er die beiden anderen Automaten nicht aufbrach, sondern flüchtete. Ein Zeuge bemerkte die optische Alarmanlage um 2.45 Uhr und verständigte die Polizei.

Der Schaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich an die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0, zu wenden.

Erst in der Nacht zum 17. März war es in Rhoden zu einem Einbruch gekommen, bei dem die unbekannten Täter im Rasthaus Diemelstadt drei Geldspielautomaten gewaltsam öffneten und das Münzgeld mitnahmen.


112-magazin.de berichtete über den Einbruch und weitere Straftaten:
Diesel abgezapft, Automaten geknackt, Rollstuhlzubehör weg (18.03.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 Januar 2013 06:12

Frau stirbt bei Wohnungsbrand

WILLEBADESSEN. Bei einem Wohnungsbrand in Willebadessen ist eine 50 Jahre alte Frau zu Tode gekommen. Zwei Männer zogen sich Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Laut Polizeimeldung von Mittwoch brach der Brand am frühen Silvestermorgen gegen 2 Uhr aus. Aus bislang unbekannter Ursache kam es zu einem Wohnungsbrand in der Bahnhofstraße in Willebadessen. Die Wohnung befindet sich oberhalb eines Bistros in einem Mehrfamilienhaus.

Gäste des Bistros bemerkten den Brand und verständigten die Feuerwehr. Einsatzkräfte fanden dann während der Löscharbeiten in der Wohnung eine tote 50-jährige Frau. Zwei männliche Personen werden verletzt . Sie wurden ins Krankenhaus Bad Driburg gebracht.

Bei den bislang durchgeführten Ermittlungen ist die Brandursache nicht eindeutig festgestellt worden. Auch die Ermittlungen der Polizei zu Todesursache dauern an.


Link:
Feuerwehr Willebadessen

Publiziert in HX Polizei

KASSEL. Unbekannte Täter haben Dienstagnacht in einem Bistro der Unteren Königsstraße eine 60 Jahre alte Angestellte beim Zuschließen überrascht und sie in die Herrentoilette eingesperrt. So konnten sie ungestört die Spielautomaten aufbrechen.

Die 60-jährige Angestellte des Bistros wollte gegen 1.30 Uhr den Laden schließen. Dabei hielt ihr plötzlich von hinten ein unbekannter Täter den Mund zu und drängte sie am Hinterkopf zurück. Der Täter schubbste die 60-Jährige in die Herrentoilette und verschloss die Tür.

Während sie eingeschlossen war, hörte sie laute Geräusche aus dem Schankraum. Aufgrund der Geräuschkulisse geht die 60-Jährige davon aus, dass es sich um mehrere Räuber gehandelt hat. Der Täter, der sie angefasst hatte, soll graue Arbeitshandschuhe getragen haben. Weitere Angaben konnte die Frau nicht machen.

Nachdem die 60-Jährige keine Geräusche mehr aus der Schankraum hörte, versuchte sie, sich zu befreien. Allerdings steckte der Schlüssel von außen im Schloss und ein Stuhl stand vor der Tür. Die 60-Jährige verbrachte  mehrere Stunden in der Herrentoilette.

Gegen 9 Uhr betrat eine weitere Angestellte das Bistro und bemerkte den Schaden. Zwei frühe Gäste wurden auf die Hilferufe der eingesperrten Frau aufmerksam und schlossen die Toilettentür auf.

Bei der Tat waren drei Spielautomaten aufgehebelt und komplett zerstört worden. Weiterhin hatten die Täter das in den Automaten vorhandene Münzgeld in Höhe von 3.000 Euro entwendet. Es entstand Sachschaden in zurzeit unbekannter Höhe.

Hinweise zu den Tätern sowie deren weiteren Fluchtweg an das Polizeipräsidium Nordhessen, Tel.: 0561-9100.

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige