Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bentfeld

Donnerstag, 28 April 2016 18:58

Paderborn: Zwei Audis und ein Wohnmobil gestohlen

PADERBORN. Zwei Audi A6 Kombis der Baujahre 2007/2008 sind in der Nacht zu Donnerstag an der Tempelhofer Straße gestohlen worden. In der Nacht zuvor bereits hatten Unbekannte im Stadtteil Bentfeld ein älteres Wohnmobil entwendet.

Der Besitzer eines der geklauten Audis entdeckte den Diebstahl seines Wagens am Donnerstagmorgen um 6.20 Uhr. Sein A6 Avant mit Paderborner Kennzeichen hatte auf dem Parkplatz eines Hochhauses zwischen Tempelhofer Straße und Berliner Ring gestanden. Eine Zeugin hatte gegen 2 Uhr früh beobachtet, wie der Wagen vom Parkplatz fuhr. Zu den Insassen konnte die Zeugin jedoch keine Angaben machen. Ein weiterer A6 Avant war über Nacht ganz in der Nähe an der Tempelhofer Straße nahe der Einmündung zur Straße Auf der Töterlöh geparkt. Dessen Besitzer stellte den Diebstahl des Autos mit Münchener Kennzeichen gegen 8 Uhr fest.

Wohnmobil vor Werkstatt entwendet
Bereits in der Nacht zuvor war ein älteres Wohnmobil an der Hunikastraße im Paderborner Stadtteil Bentfeld gestohlen worden. Das cremefarbene Wohnmobil Typ Fiat/LMC Liberty 6700, Baujahr 1992, stand zum Verkauf vor einer privaten Werkstatt. Am dem Fahrzeug war ein Paderborner Kennzeichen angebracht.

Über den Wert der drei entwendeten Fahrzeuge machte die Polizei am Donnerstag keine Angaben. Sachdienliche Hinweise in allen Fällen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Donnerstag, 12 November 2015 12:28

Jagdwaffen gestohlen - Polizei sucht Zeugen

PADERBORN. In der Nacht zu Mittwoch sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Bentfelder Straße nahe der Einmündung Schafbreite eingedrungen. Die Einbrecher hebelten an der Rückseite ein Fenster auf und kletterten in das Gebäude. Im Haus wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Ein Waffenschrank wurde mit massiver Werkzeuggewalt aufgebrochen. Vier hochwertige Jagdgewehre entwendeten die Einbrecher aus dem Waffenschrank. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Quelle: ots

Anzeige:

 

Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Zwei Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden von 35.000 Euro - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in Sande ereignet hat.

Laut Polizeibericht von Mittwoch kam es am Dienstag gegen 9.30 Uhr zu dem Unfall: Der 66-jährige Fahrer eines Kleinlasters befuhr die Sandhöfener Straße aus Richtung Bentfeld kommend. An der Kreuzung Am Brockhof war der 66-Jährige nach eigener Aussage, ohne auf das dortige Stopp-Zeichen zu achten, nach links abgebogen, um weiter in Richtung Bundesstraße 64 zu fahren.

Dabei übersah er einen von links kommenden Wagen mit Anhänger, dessen Fahrer (59) aus Richtung Bundesstraße kommend in Fahrtrichtung Mülldeponie unterwegs war. Auf der Kreuzung prallte der Skoda frontal gegen die linke Seite des Pritschenwagens. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Klein-Lkw von der Straße geschleudert und prallte hier gegen einen Baum, eine Bank und einen Zaun, ehe er zum Stillstand kam.

Während der Transporterfahrer unverletzt blieb, wurden der Autofahrer und seine 57-jährige Ehefrau, die als Beifahrerin mitgefahren war, schwer verletzt. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Mitarbeiter des Umweltamts der Stadt Paderborn kümmerten sich um den ins Erdreich ausgelaufenen Dieselkraftstoff. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 35000 Euro belaufen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Sonntag, 30 Dezember 2012 19:07

Erneut Pferdestall in Brand

BENTFELD. Erneut ist im Kreis Paderborn ein Pferdestall in Brand geraten. Im aktuellen Fall kamen die untergestellten Tiere unversehrt davon.

Nachdem am ersten Weihnachtsfeiertag in Altenbeken ein Pferdestall in Flammen aufgegangen war und zwei trächtige Stuten zu Tode kamen, brannte es nun am frühen Samstagmorgen im Delbrücker Ortsteil Bentfeld.

Aus bislang ungeklärter Ursache brach auf einem Hof in der Scharmeder Straße das Feuer in dem Pferdestall aus. Der Stall wurde durch das Feuer laut Polizeibericht von Sonntag komplett zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Dem Eigentümer gelang es, die untergestellten Pferde unverletzt in Sicherheit zu bringen. Wie viele Tiere in dem Stall standen, ging aus der Polizeimeldung nicht hervor.

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige