Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Twiste

TWISTETAL. Zwei schwerverletzte Personen und ein zerstörter Transporter sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 16.35 Uhr auf der Landesstraße 3118 ereignet hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der mit zwei Handwerkern besetzte Sprinter von der Bundesstraße 252 auf die Landesstraße 3118 abgebogen. Vermutlich waren die beiden Handwerker auf dem Weg zur Firma in Elleringhausen. Unklar ist, wieso der Fahrer (58) aus Freienhagen die Kontrolle über den Benz verlor. Anhand der Unfallspuren war der Sprinter nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt. Sowohl der Fahrzeugführer als auch der Beifahrer (28) aus Wolfhagen wurden eingeklemmt.

Mit zwei Streifenwagen rückten die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen aus - diese sperrten die Straße am Abzweig zur ehemaligen Spulenfabrik ab. Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer rückte mit 38 Feuerwehrleuten aus der Kernstadt und der Wehr aus Mengeringhausen an. Umgehend ließ der Einsatzleiter hydraulisches Gerät aufbauen, um die beiden Männer aus dem Wrack zu schneiden. In Absprache mit den Notärzten konnte der Fahrer aus der Fahrerseite gerettet werden. Schwieriger gestaltete sich hingegen die Rettung des Beifahrers. Der 28-Jährige wurde nach hinten über den Laderaum mit einem Spineboard gerettet. Einer der Schwerverletzten kam mit dem RTW ins Korbacher Krankenhaus. Für den zweiten Patienten forderte der leitende Notarzt einen Rettungshubschrauber aus Gießen an.

Landemöglichkeiten waren rar, zumal die hohen Bäume an der Straße keinen Landeanflug möglich machten. Auch das Stromwerk mit den vielen Leitungen ließ eine Landung zu gefährlich erscheinen. Entschlossen landete der Pilot des "Christoph Gießen" in Mengeringhausen auf dem Parkplatz des SB-Zentralmarktes in Mengeringhausen. Mittels Shuttledienst der Freiwilligen Feuerwehr wurde der dritte Notarzt zum Einsatzort gebracht. Nach der Erstversorgung brachte ein RTW den Schwerverletzten zum Intensivtransporthubschrauber. Für die Dauer der Rettungs- und Abschlepparbeiten war die Landesstraße voll gesperrt.

Link: Unfallstandort am 23. November 2022

Publiziert in Polizei

TWISTE. In der Nacht von Sonntag (30. Oktober) auf Montag (31. Oktober) brach ein unbekannter Täter in einen Verkaufsladen einer Bäckerei in Twiste ein.

Der bislang Unbekannte hebelte eine Tür zu dem Geschäft in der Hauptstraße auf und konnte so in das Gebäude eindringen. Aus einer Kasse entwendete er eine geringe Menge Bargeld. Den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Polizeibeamten auf etwa 200 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Schlagwörter

BAD AROLSEN. Hoher Sachschaden entstand bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 252 am Donnerstagabend - als Unfallursache gibt die Polizei übermäßigen Alkoholgenuss bei dem Fahrer an.

Schlechte Sicht, nicht angepasste Geschwindigkeit und einen hohen Alkoholpegel im Blut, geben die Beamten der Polizeiwache als Ursache des Unfalls an, der sich am 20. Oktober um 22 Uhr auf der Bundesstraße ereignet hat. Nach Informationen an der Unfallstelle befuhr der 56-Jährige mit seinem T-Roc die B 252 aus Richtung Twiste in Fahrtrichtung Bad Arolsen. An der Anschlussstelle "Mengeringhäuser Feld" kam der T-Roc nach rechts von der Fahrspur ab, überquerte den dortigen Beschleunigungsstreifen, plättete mehrere Leitpfosten und schlug in die dortige Gabionenmauer ein. Dabei wurde der Volkswagen völlig zerstört, zahlreiche Steine der Gabionenmauer zerstreuten sich auf der gesamten Fahrbahn.

Ersthelfer holten den Mann aus seinem T-Roc und leisteten Erste Hilfe. Ein Verkehrsteilnehmer setzte den Notruf über 112 ab. Ein Notarzt, eine RTW-Besatzung und zwei Streifenwagen waren schnell vor Ort. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich ab, dass der Fahrer schwere Verletzungen erlitten hat. Mit Blaulicht kam der Unfallverursacher ins Krankenhaus. Weil der begründete Verdacht einer Trunkenheitsfahrt vorlag, musste dem 56-jährigen Bad Arolser eine Blutprobe entnommen werden. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Um die Straße von den faustgroßen Steine zu befreien, eilte die Straßenmeisterei herbei und säuberte die Fahrbahn. Mittels ADAC wurde der im Landkreis Waldeck-Frankenberg (WA) zugelassene T-Roc abgeschleppt.

Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Zu einer Unfallserie mit einer schwerverletzten Person, drei Leichtverletzen, hohem Sachschaden und dem anschließenden Einsatz eines Rettungshubschraubers kam es am Dienstag auf der Bundesstraße 252 am Mühlhäuser Hammer.

Nach Angaben der Beamten ging der Alarmruf um 16.02 Uhr bei der Polizeistation Bad Arolsen mit dem Hinweis ein, dass drei Personenkraftwagen am Mühlhäuser Hammer verunglückt sind. Auch von verletzten Personen war die Rede. Daraufhin wurden mehrere RTW und Notärzte zur Unfallstelle beordert. In Höhe des dortigen Parkplatzes war es zu einem Auffahrunfall gekommen, wobei drei Autos schwer beschädigt wurden.

Zum angegebenen Zeitpunkt befuhr ein 60-Jähriger aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) mit seinem Opel Movano als letzter in einer Kolonne von vier Fahrzeugen die Bundesstraße von Berndorf in Richtung Twiste. Der Erste in der Kolonne bremste sein Fahrzeug, einen dunklen Keinwagen, in Höhe des Mühlhäuser Hammers verkehrsbedingt ab und lenkte seinen Pkw auf den Parkplatz. Das Bremsmanöver erkannte der zweite Fahrer und auch der dritte Fahrer. Für den vierten im Bunde kam der stehende Verkehr scheinbar überraschend. Mit seinem Opel schob er die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge zusammen und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Mit dem angeforderten Rettungshubschrauber musste der 60-Jährige in eine Klinik transportiert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 17.500 Euro.

Mit leichten Verletzungen kamen die Insassen in den beiden gestauchten Fahrzeugen davon. Um den Vorgang abschließen zu können, bittet die Polizei Bad Arolsen um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere der vorausfahrende Fahrer im dunklen Kleinwagen könnte wichtige Hinweise zum Unfallhergang liefern. Unter der Rufnummer 05691/97990 nehmen die Beamten Telefonanrufe gern entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Spuren hinterlassen hat am Samstagmorgen der Fahrer eines roten Mazda in Twiste - jetzt ermittelt die Polizei Bad Arolsen in dem Fall.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde am Abend des 2. September ein grauer Seat Ibiza in der Straße "Hüfte" im Bereich der Mehrzweckhalle geparkt. Ebenfalls abgestellt wurde ein roter Mazda (WA) im Bereich der Mehrzweckhalle. Aus bislang nicht geklärter Ursache wurde der Mazda gestartet und vom Fahrer um 3 Uhr gegen den geparkten Ibiza gefahren, sodass erheblicher Sachschaden entstand.

Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei gerufen, auch deshalb, weil der Fahrer des roten Kleinwagens nach dem Rempler seinen Pkw wieder in die Parklücke gestellt und sich vom Unfallort entfernt hatte. Zurück ließ der Fahrer zwei im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassene und beschädigte Autos. Nicht ohne Grund hat der Unfallverursacher die Örtlichkeit verlassen, vermutet die Polizei.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfall oder zum Fahrer des roten Kleinwagens machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 05691/97990 erbeten.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Samstag, 20 August 2022 09:28

Schwerer Kradunfall auf der Bundesstraße 252

TWISTETAL. Vermutlich führte Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Bikerinnen verletzt wurden. Notarzt, Polizei und Rettungskräfte waren am Freitagabend auf der Bundesstraße 252 im Einsatz.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr eine Frau (22) aus Essen gegen 21 Uhr mit ihrer Kawasaki die Bundesstraße 252, von Bad Arolsen kommend, in Richtung Korbach. Im "Schlepptau" befand sich eine Bikerin (23) aus Mülheim a. d. Ruhr mit ihrer Honda. Am Abzweig zur alten Spulenfabrik ordnete sich die Frau aus Essen linksseitig ein, um nach links in den Berggrund in Richtung Twistesee zu fahren. Diesen Vorgang bemerkte die nachfolgende Bikerin zu spät - sie touchierte das Heck der vorausfahrenden Kawasaki und brachte diese zu Fall.

Beim Aufprall auf den Asphalt erlitt die Frau aus Essen schwere Verletzungen, die im Krankenhaus Korbach behandelt werden mussten. Leichte Verletzungen trug die Unfallverursacherin davon. Auf insgesamt 1000 Euro haben die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen den Sachschaden geschätzt.

Link: Unfallstandort B252 am 19.08.2022.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

TWISTE/BERNDORF. Nach einem gefährlichen Überholmanöver auf der Bundesstraße 252 verunfallte am Dienstag eine 69-Jährige mit ihrem Mercedes.

Die Frau war gegen 14.30 Uhr von Twiste in Richtung Berndorf unterwegs, als ein entgegenkommender VW-Fahrer in Höhe des Mühlhäuser Hammers einen Lastkraftwagen überholen wollte. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, musste die Frau nach rechts ausweichen und kollidierte mit der Leitplanke.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbehelligt in Richtung Twiste fort. Die Geschädigte konnte noch erkennen, dass am VW Korbacher Kennzeichen (KB) angebracht sind. Am schwarzen Mercedes der 69-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Korbacher Polizei melden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Am Montagnachmittag (27. Juni 2022) kontrollierten Polizeibeamte der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg auf der Bundesstraße 252 zwischen Twiste und Bad Arolsen einen Traktorfahrer, nachdem ihnen Mängel am Fahrzeug aufgefallen waren. Während die Polizisten im Streifenwagen saßen und eine Mängelanzeige fertigten, fiel der 65-Jährige aus der Gemeinde Twistetal plötzlich um.

Die Polizisten begannen sofort mit ersten Reanimationsmaßnahmen, die anschließend durch die alarmierten Rettungskräfte und den Notarzt fortgesetzt wurden. Die über einen Zeitraum von etwa einer Stunde andauernden Rettungsmaßnahmen verliefen leider erfolglos, der 65-Jährige verstarb noch am Ereignisort.

Die weiteren Ermittlungen zur Todesursache werden von der Kriminalpolizei in Kassel geführt. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Mit Verletzungen musste am Sonntagabend ein 40 Jahre alter Mann aus Twistetal ins Krankenhaus eingeliefert werden - weil Alkohol im Spiel war, wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem "Fall" beschäftigen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der Twistetaler gegen 21.20 Uhr, mit seinem Fahrrad die Alte Bundesstraße von Mengeringhausen in Richtung Twiste. Zunächst passierte er die Goldbreite und fuhr auf die B252 auf. In Höhe der Bahngleise kam der 40-Jährige zu Fall, er stürzte so schwer, dass eine RTW-Besatzung anrückte. Auch eine Streife der Bad Arolser Polizei traf an der Unfallstelle ein und bemerkte eine deutliche Alkoholfahne bei dem Gestürzten. 

Mittels RTW kam der Verletzte ins Krankenhaus. Dort wurde eine Blutprobe entnommen, der Radfahrer musste stationär aufgenommen werden. Nun droht dem Mann weiters Ungemach: Wer betrunken Fahrrad fährt und dabei mit 1,6 Promille Alkohol oder mehr erwischt wird, kann seinen Pkw-Führerschein verlieren.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 Mai 2022 15:02

Blitzer an Bundesstraße 252

TWISTE. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Bad Arolsen.

Das Messgerät befindet sich etwa in Höhe des Abzweigs nach Elleringhausen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten. Unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige