Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Tag der Arbeit

WALDECK-FRANKENBERG. Zum 1. Mai führt die Polizei im gesamten Landkreis gezielte Kontrollen an verschiedenen Schwerpunkten durch. Dabei geht es vor allem darum, die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu überwachen und damit mögliche Trinkgelage Minderjähriger zu unterbinden.

Zu den Schwerpunkten in Waldeck-Frankenberg zählt die Polizei zum Beispiel die sogenannte Chaotenwiese am Twistesee, das Ederseeufer in Rehbach, das Obere Edertal bei Dodenau, Orpethal sowie den Sportplatz zwischen Ober und Nieder-Ense. Aber auch an anderen Stellen ist mit der Präsenz der Ordnungshüter jederzeit zu rechnen. Unterstützt wird die Polizei bei ihrer Arbeit von den jeweiligen Ordnungsämter der Städte und Gemeinden.

"Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben leider gezeigt, dass sich traditionelle Wandertage insbesondere bei jungen Menschen zu teilweise sehr bedenklichen Trinkgelagen entwickelt haben, in deren Umfeld es immer wieder bedingt durch Alkohol zu körperlichen Auseinandersetzungen kommt", sagte am Dienstag Polizeisprecher Dirk Virnich.

Dieser Entwicklung trage die Polizei Rechnung und werde bei ihren Kontrollen insbesondere auf jugendschutzrechliche Belange achten. Hochprozentiger Alkohol werde bei Jugendlichen oder auch in ihrem Umfeld nicht geduldet. Aufklärende Gespräche zu übermäßigem Alkoholkonsum stehen laut Virnich zwar im Vordergrund, aber Verstöße würden entsprechend konsequent geahndet.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 27 April 2012 15:52

1. Mai: Polizei kündigt Kontrollen an

WALDECK-FRANKENBERG. Der 1. Mai oder auch Tag der Arbeit ist ein gesetzlicher Feiertag, an dem traditionell große Kundgebungen stattfinden. Aber vielerorts gibt es auch Veranstaltungen, zu denen sich besonders Jugendliche hingezogen fühlen. In den vergangenen Jahren haben sich hier die Veranstaltungen an der "Chaotenwiese" am Twistesee, an der Strandbar in Rehbach am Edersee und am Sportplatz in Ober-Ense herauskristallisiert. Teilweise bis zu 1000 Jugendliche werden bei den Veranstaltungen erwartet. Bei steigendem Alkoholkonsum können dann Schlägereien und Vandalismus die Folge sein.

Aus diesem Grund kündigt die Polizei für den 1. Mai verstärkte Kontrollen im gesamten Kreisgebiet an - "und das nicht nur an den genannten Orten", sagte am Freitag Polizeisprecher Volker König. Gemeinsam mit den Ordnungsämtern der Kommunen, dem freiwilligen Polizeidienst und auch der Wasserschutzpolizei am Edersee werde besonders auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen geachtet. "Hochprozentiger Alkohol bei Jugendlichen wird nicht geduldet", sagte König - schon bei ähnlichen Kontrollen in der Vergangenheit stellten die Beamten diese Alkoholika sicher.

Dabei geht es der Polizei nicht darum, Teenagern den Spaß am geselligen Beisammensein zu verderben. "Es wird unsererseits aufklärende Gespräche über übermäßigen Alkoholgenuss geben", kündigte der Sprecher an. An allen Veranstaltungsorten werde die Polizei offene Präsenz zeigen.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige