Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schuhe

FRANKENBERG. Erneut haben Kriminelle einem Onlinehändler im Industriegebiet in Schreufa erheblichen Schaden zugefügt - erst am vergangenen Wochenende wurde eine Scheibe am Gebäude eingeschlagen.

Wie groß der Schaden ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Fest steht, dass an dem Einbruch, der sich in der Nacht vom 17. auf den 18. November ereignet haben muss, mehrere Personen beteiligt waren. Über das Fenster, an dem die Ganoven am vergangenen Wochenende versucht hatten, einzubrechen, gelangten die Täter diesmal ins Innere der Firma. Dort rissen die Täter zahlreiche Schuhkartons heraus, ebenso eine große Anzahl an Bekleidungsstücken und hebelten Unterschränke von Schreibtischen auf - vermutlich wurden die Gegenstände mit einem Pkw abtransportiert. Entdeckt wurde der Einbruch am Donnerstagmorgen um kurz vor 5 Uhr von einem Fahrer. Polizeikräfte trafen zügig am Tatort ein, von den Halunken fehlte zu diesem Zeitpunkt aber jede Spur.

Hinweise zu den Tätern oder zum Transportmittel nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Link: Ganove schlägt Scheibe ein - danach verliert sich die Spur. (15.11.2021)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ob sich ein Ganove mit gutem Schuhwerk ausrüsten wollte, oder andere Straftaten ausführen wollte, steht in den Sternen. Fest steht, dass ein unbekannter Täter in Schreufa, im Industriegebiet, eine Scheibe eingeschlagen hat.

Nach derzeitigem Kenntnisstand betrat der Täter das Gelände eines Outlet-Centers in der Otto-Stoelcker-Straße in Schreufa. Von dort näherte er sich dem Gebäude, um auf der Rückseite ins Lager zu gelangen. Zunächst wurde die Scheibe zum Lagerraum eingeschlagen und ein Fenster geöffnet. Allerdings, so wird vermutet, muss der Täter bei seiner Ausführung ins Gebäude zu gelangen, gestört worden sein. Ohne Beute zog der Ganove ab und hinterließ Sachschaden.

Gemeldet wurde der Einbruch von einem Fahrer gegen 5 Uhr am heutigen Montagmorgen. Laut Angaben des Firmeneigentümers war die Scheibe am Samstag um 16 Uhr noch unbeschädigt. Also muss sich die Tat in der Zeit vom 13. November bis zum 15. November 2021 ereignet haben. Zwei Streifenwagen waren ab 5.05 Uhr im Einsatz, um die Lage zu beurteilen. Vom Täter fehlte aber jede Spur.

Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KASSEL-BETTENHAUSEN. Wie die Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei, die mit den weiteren Ermittlungen zu dem dreisten und recht außergewöhnlichen Diebstahl von zwei rechten Schuhen betraut sind, berichten, konnte der mutmaßliche Täter nun durch zwei Augenzeugen identifiziert werden. Hier gelangen Sie zur ursprünglichen Meldung.

Die Zeugen hatten unabhängig voneinander auf Lichtbildern einen bei der Polizei bekannten und derzeit in Kassel wohnenden 49-jährigen Mann aus Eritrea als denjenigen erkannt, der am vergangenen Freitagnachmittag den kuriosen Diebstahl beging.

Der zunächst unbekannte Täter hatte in einem Schuhgeschäft an der Leipziger Straße zwei rechte Schuhe gestohlen, war wenig später zurück in den Laden gekommen und hatte dreist versucht, einen der Schuhe gegen einen linken umzutauschen. Als dies misslang, ergriff er die Flucht. Dabei ließ er zwar die Schuhe sowie ein originalverpacktes Herrenparfüm unbekannter Herkunft in dem Geschäft zurück, schnappte sich aber einen Rucksack und entkam.

Neben der Identifizierung des Tatverdächtigen ist nun auch klar, woher das Herrenparfüm stammte, so die Ermittler. Sie konnte mittlerweile klären, dass dieses kurz zuvor in einer Drogerie in der Leipziger Straße ebenfalls gestohlen worden war. Der 49-Jährige muss sich nun wegen dieser Diebstähle verantworten. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. (ots/r)

Link: Mann klaut zwei rechte Schuhe und will einen später umtauschen (18. November 2019)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

KASSEL-BETTENHAUSEN. Besonders dreist verhielt sich am Freitagnachmittag ein bislang unbekannter und offensichtlich betrunkener Ladendieb in Kassel. Nachdem der Unbekannte zunächst zwei rechte Schuhe aus einem Regal gestohlen hatte und geflüchtet war, kam er kurz darauf wieder zurück in das Geschäft und wollte zum Erstaunen der Mitarbeiter einen der gestohlenen rechten Schuhe gegen einen linken tauschen.

Zu guter Letzt schnappte sich der Täter auf der Flucht vor den Angestellten sogar noch einen Rucksack und rannte damit nach draußen. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den dreisten Ladendieb geben können.

Die Mitarbeiter des Schuhgeschäfts an der Leipziger Straße hatten die Polizei am Freitag, gegen 19.45 Uhr gerufen, nachdem der Täter mit dem Rucksack die Flucht ergriffen hatte. Die sofort eingeleitete Fahndung der Beamten verlief anschließend ohne Erfolg. Wie die zur Anzeigenaufnahme bei dem Geschäft eingesetzte Streife berichtet, soll der Unbekannte den Diebstahl der beiden rechten Schuhe nach Angaben der Mitarbeiter gegen 18 Uhr begangen haben.

Als er plötzlich mit den Schuhen im Wert von 50 Euro unter dem Arm das Geschäft verlassen hatte, habe man ihm sogar noch hinterher gerufen. Umso erstaunlicher für sie, dass derselbe Mann gegen 19.30 Uhr zurückkehrte und einen der beiden rechten Schuhe gegen einen linken umtauschen wollte, während der andere rechte Schuh sogar bereits von ihm getragen worden war.

Nachdem die Mitarbeiter dem dreisten Dieb, der sichtlich betrunken gewesen sein soll, die Schuhe abgenommen hatten, ergriff dieser in einem günstigen Moment die Flucht und schnappte sich dabei noch den Rucksack im Wert von 30 Euro. Aus unbekannten Gründen ließ er dabei ein originalverpacktes Männerparfüm in dem Schuhgeschäft zurück, wobei aufgrund der vorangegangenen Ereignisse äußerst fraglich ist, ob er dieses rechtmäßig erworben hatte.

Die Ermittlungen dazu dauern an. Es soll sich bei dem Täter um einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit dunkler Hautfarbe, dunklen schwarzen Haaren und einer Platzwunde am rechten Auge gehandelt haben, der mit einer schwarzen Stoffmütze, einer schwarzen Lederjacke, einer dunklen Jeans und dunklen Schuhen bekleidet war.

Zeugen, die den Ermittlern Hinweise auf den Täter geben können, können sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei melden. (ots/r)

Aktualisierung

Der mutmaßliche Täter konnte identifiziert werden.

Link: 49-Jähriger nach Diebstahl von zwei rechten Schuhen und Umtauschversuch festgenommen (22. November 2019)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

MARBURG. Bei der Überprüfung eines Verdächtigen hat die Polizei eine Tasche mit gebrauchten Schuhen sichergestellt. Nun suchen die Ermittler die Eigentümer der vermutlich geklauten "Treter".

Die Polizei möchte auf diesem Wege herausfinden, ob die Schuhe tatsächlich gestohlen wurden. Ob die rechtmäßigen Eigentümer zu einer Anprobe, wie im Märchen Aschenputtel, zur Polizei kommen müssen, war am Mittwoch zunächst nicht bekannt. Wer jedenfalls seine Schuhe auf dem Foto wiedererkennt, der soll sich zunächst mal telefonisch bei der Marburger Kripo melden. Die Rufnummer lautet 06421/406-0. 

Es handelt sich um ein Paar Stiefel der Marke Dr. Martens, je ein Paar Sportschuhe von adidas und Venice sowie vier Paar Converse-Schuhe. Diese Schuhe hatte ein Mann bei sich, der einem Zeugen am Montag überaus verdächtig vorkam: Der Zeuge beobachtete nämlich, wie der Mann in mehreren Hauseingängen in der Liebigstraße verschwand. Er alarmierte vorsorglich die Polizei.

Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten sie Tasche mit den gebrauchten Schuhen sicher - die Polizei geht davon aus, dass die Schuhe allesamt aus dem Südviertel in Marburg, rund um die Frankfurter Straße/Liebigstraße stammen dürften. Angaben zu dem überprüften Mann machte Polizeisprecherin Claudia Knappl am Mittwoch nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Ein notorischer Dieb ist von der Polizei in Frankenberg festgenommen worden. Der junge Mann hatte einen auffälligen Koffer bei sich, in dem die Ermittler gestohlene Schuhe fanden. Nun suchen die Beamten den oder die rechtmäßigen Besitzer.

Gegen den 24 jährigen Mann aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg führt die Polizei in Korbach mehr als 20 Verfahren wegen verschiedener Eigentumsdelikte. Bei seiner Festnahme am 24. Februar in Frankenberg stellten die Beamten Schuhe sicher, die ebenfalls aus Diebstahlsdelikten stammen - teilweise waren noch die in Geschäften verwendeten Sicherheitsetiketten an den Schuhen befestigt. Allerdings konnte das Diebesgut bislang noch keinem Besitzer zugeordnet werden.

Die gestohlenen Schuhe fanden sich in einem Hartschalenkoffer mit dem "Union Jack", der britischen Flagge. Die Polizei geht davon aus, dass auch der Koffer selbst gestohlen wurde. Bei den Schuhen handelt es sich um sechs Paar Herren-Segelschuhe der Marke MB Mario Bucelli und ein Paar Damen-Tennisschuhe der Marke K-Swiss, Modell Aösta II.

Die Besitzer der Schuhe und des Koffers sowie Personen, die Angaben zu den Besitzern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Korbach zu melden. Die Telefonnummer der Wache in der Kreisstadt ist die 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 10 Januar 2012 10:24

In Schuhreparaturladen eingebrochen

FERNDORF. Bislang unbekannte Täter hebelten am vergangenen Wochenende die Eingangstür eines Schuhreparaturladens an der Marburger Straße im Kreuztaler Ortsteil Ferndorf auf und drangen dann in das Geschäft ein. Wie die Polizei mitteilte, erbeuteten die Einbrecher hierbei einen geringen Bargeldbetrag.

Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Kreuztal unter der Telefonnummer: 02732-909-0.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige