Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Scheibenwischer

DIEMELSTADT. In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein unbekannter Täter mindestens sieben Autos in Rhoden.

Die Autos wurden in den Straßen Flüburg, Lange Straße und Wrexener Straße geparkt worden. Offensichtlich trat der Rowdy wahllos die Außenspiegel ab, außerdem zerbrach er einige Scheibenwischer an den Pkws. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen fast 2000 Euro.

Die Polizeistation Bad Arolsen sucht Zeugen, Hinweise bitte an die Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KORBACH. Einen Schaden von 5000 Euro hat ein Unbekannter vor allem durch Fußtritte an einem BMW X5 angerichtet. Das Fahrzeug stand in der Medebacher Landstraße, als es vermutlich am frühen Sonntagmorgen zu der Sachbeschädigung kam.

Der schwarze X5 stand von Sonntagfrüh, 3 Uhr, bis mittags um 12 Uhr in der Medebacher Landstraße in Höhe des Hotels Touric. Irgendwann in diesem Zeitraum trat ein bislang unbekannter Täter an mehreren Stellen gegen das Fahrzeug und beschädigte es stark. Außerdem verbog er mit erheblichem Kraftaufwand den Scheibenwischer. Zum Abschluss spuckte der Täter dann noch auf die Heckklappe. Der Gesamtschaden beträgt laut Polizeisprecher Jörg Dämmer 5000 Euro.

Die Korbacher Polizei sucht Zeugen, denen im genannten Zeitraum etwas aufgefallen ist. Hinweise sind unter der Rufnummer 05631/971-0 erbeten. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 08 Februar 2015 18:12

Nach Unfall: Rufnummer auf Zettel unvollständig

KORBACH. Nach einem Unfall hat der mutmaßliche Verursacher einen Zettel hinter dem Scheibenwischer des beschädigten Wagens hinterlassen mit der Bitte, die Autobesitzerin möge sich melden. Die genannten Handynummer war jedoch unvollständig. Absicht oder Versehen?

Der Unfall passierte laut Polizei in der Zeit zwischen Freitag, 21.15 Uhr, und Samstag, 9.45 Uhr in der Hansestraße 15. Dort hatte eine Frau im genannten Zeitraum ihren schwarzen Renault Clio abgestellt. Irgendwann in dieser Zeitspanne kollidierte ein bislang noch unbekannter Autofahrer mit dem Renault und beschädigte ihn hinten an der Fahrerseite - vermutlich beim Ein- oder Ausparken.

Als die Renaultfahrerin am Samstag den Schaden entdeckte, fand sie an der Frontscheibe auch einen Notizzettel hinter dem Wischer. Als die Frau die dort notierte Mobilfunknummer wählte, kam keine Verbindung zustande - laut Ansage war die Rufnummer nicht vollständig. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Verursacher versehentlich beim Notieren der Rufnummer eine Zahl vergessen hat. Daher bitten die Ermittler den Verfasser des Zettels, sich bei der Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 zu melden. Auch mögliche Zeugen bittet die Polizei um Kontaktaufnahme.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 01 Februar 2015 08:00

Korbach: Heckscheibe von VW Polo eingeschlagen

KORBACH. Einmal mehr ist im Landkreis eine Autoscheibe durch Vandalismus zu Bruch gegangen: Diesmal traf es den am Westwall geparkten Wagen einer 25-jähriger Korbacherin.

Die junge Frau hatte ihren silberfarbenen VW Polo am frühen Samstagmorgen um 1 Uhr auf dem Parkplatz des Fröbelseminars abgestellt. Als die Polofahrerin um 9.25 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, fand sie ihr Auto mit eingeschlagener Heckscheibe vor. Außerdem war der Heckscheibenwischer verbogen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro, wie Polizeisprecher Volker König am Sonntagmorgen berichtete.

Seine Kollegen der Korbacher Polizei sind auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den unbekannten Randalierern machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 971-0 auf der Wache.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Samstagnacht wurden in den Straßen Am Südwall und Neuer Weg in Korbach mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt. Dadurch entstand ein enormer Sachschaden.

Im Zeitraum von 1 Uhr bis 6.30 Uhr zogen unbekannte Randalierer durch die Straßen und vergriffen sich an zahlreichen Autos. An mindestens sieben Fahrzeugen verschiedener Marken wurden Scheibenwischerarme abgebrochen. Fünfmal waren dabei die Scheibenwischer am Heck, zweimal die an der Frontscheibe betroffen. Alle beschädigten Fahrzeuge waren direkt an der Straße oder auf Abstellplätzen direkt daneben geparkt. Die Täter sind bislang unbekannt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation Korbach, Tel.: 05631/971-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Die beiden jungen Männer, die in der Nacht zu Donnerstag nach zahlreichen Sachbeschädigungen und dem Hinweis einer Zeugin gefasst wurden (wir berichteten), haben einen Gesamtschaden von 15.000 Euro hinterlassen.

Durch laute Schläge war die Frau am frühen Donnerstagmorgen kurz nach halb zwei auf die Täter aufmerksam geworden. Sie beobachtete, dass die Männer auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses in der Bahnhofstraße randalierten und sich an dort abgestellten Autos zu schaffen machten. Der sofort verständigten und kurze Zeit später am Tatort eintreffenden Polizeistreife lief einer der Randalierer förmlich in die Arme - bei ihm klickten sofort die Handschellen. Doch auch mit der Suche nach dem zweiten noch flüchtigen Täter mussten sich die Beamten nicht lange aufhalten. In der Korbacher Straße wurden sie fündig. Vom Anblick der Uniformierten sichtlich beeindruckt, ließ sich der zweite Randalierer widerstandslos festnehmen. Er zeigte sich reumütig und erzählte den Beamten, was passiert war.

Zunächst war die Polizei von acht bis zehn beschädigten Fahrzeugen ausgegangen, an denen die jungen Männer unter anderem Spiegel abgetreten und Scheibenwischer abgeknickt hatten. Doch allein bei dem betroffenen Autohaus waren es 15 Fahrzeuge, wie spätere Ermittlungen ergaben. Der Schaden dort summiert sich auf 13.000 Euro. Bei den weiteren Ermittlungen in der Residenzstadt fanden die Ermittler noch weitere Tatorte, an denen die beiden betrunkenen Männer aus Bad Arolsen im Alter von 18 und 19 Jahren ihr Unwesen getrieben hatten. So hatten sie im Stadtgebiet noch zwei weitere Autos und einen Motorroller beschädigt.

"Der Gesamtschaden beläuft sich mittlerweile auf schätzungsweise mehr als 15.000 Euro", sagte Polizeisprecher Dirk Virnich. Gegen die beiden Männer erging Strafanzeige. Mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen werden nach wie vor gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter der Rufnummer 05691/9799-0.


112-magazin.de berichtete bereits am Donnerstagmorgen über den Vorfall:
Mehrere Spiegel abgetreten: Täter gefasst (23.05.2013)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 30 April 2013 05:24

Geparkte Autos beschädigt, Schilder umgerissen

BIRKENBRINGHAUSEN. Unbekannte haben drei Autos in Birkenbringhausen geparkte Autos beschädigt und die Beschilderung einer Baustelle umgeworfen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Taten ereigneten sich vermutlich in der Zeit von Samstagabend, 22 Uhr, bis zum frühen Sonntagmorgen, 4.55 Uhr. Die Randalierer brachen bei drei geparkten Fahrzeugen in der Bahnhofstraße die Heckscheibenwischer ab. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen schwarzen VW Polo, einen schwarzen Ford Focus und einen roten Renault Megane.

Zusätzlich warfen die Unbekannten auch noch eine Baustellenbeschilderung an einer Einmündung um. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise zu den Tätern. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, sollte sich an die Polizeistation in Frankenberg wenden unter der Rufnummer 06451/7203-0.

 

 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 08 Oktober 2012 12:00

Auch in Arolsen Autos beschädigt

BAD AROLSEN/KORBACH. Nachdem Unbekannte mehrere Fahrzeuge in Korbach beschädigten, sind nun auch der Arolser Polizei vier Fälle gemeldet worden: An den in der Nähe eines Hotels abgestellten Fahrzeugen brachen der oder die Täter die Heckscheibenwischer ab.

Die Autos von Urlaubsgästen waren in der Zeit von Samstag, 16 Uhr, bis Sonntag, 10 Uhr, auf einem öffentlichen Parkplatz zwischen der Königin-Emma-Straße und Hofgarten in der Nähe eines Hotels geparkt. Der oder die Unbekannten brachen von allen vier Fahrzeugen die Heckscheibenwischer ab. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Station in Bad Arolsen, die unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist.

Am Samstagabend hatten sich fünf bis sechs Jugendliche in der Korbacher Altstadt an mehreren Autos vergriffen. Sie brachen Außenspiegel ab und rissen von einem Wagen ebenfalls einen Scheibenwischer ab - damit warfen sie anschließend eine Scheibe einer Gaststätte ein.


Über die Vorfälle in Korbach berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Mit abgerissenem Wischer Fenster eingeschlagen (07.10.2012)

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 März 2012 16:08

Scheibenwischer abgebrochen

LAISA. Zwar geringer, aber dennoch ein ärgerlicher Schaden ist in der vergangenen Nacht in der Schulstraße angerichtet worden.

An zwei Autos, einem Passat und einem Polo, haben ein oder mehrere Unbekannte die Scheibenwischer gewaltsam abgebrochen.

Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei

WEHRDA. Unbekannte rissen an einem schwarzen BMW X5 den Scheibenwischer ab und verkratzten die Beifahrerseite - an dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 2000 Euro.

Tatort war der Parkplatz eines Möbelmarktes in der Industriestraße. Die Tatzeit liegt zwischen 11 und 20 Uhr am Montag. Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0. (ma)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige