Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rudersdorf

Dienstag, 01 Mai 2018 16:21

Betrunkener verursacht Unfall mit 2 Promille

WILNSDORF. Am Montagabend gegen 20.35 Uhr verursachte ein 38-jähriger PKW Fahrer auf der Landesstraße 722 zwischen Wilnsdorf und Rudersdorf einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Der Fahrzeugführer wollte auf gerader Strecke einen vor ihm fahrenden Pkw überholen. Er brach den Überholvorgang jedoch ab und fuhr dem anderen Verkehrsteilnehmer in das Fahrzeugheck. Eine Person erlitt hierdurch leichte Verletzungen im Nacken, konnte die Weiterfahrt jedoch eigenständig fortsetzen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme vor Ort konnte durch Beamte der Polizeiwache Wilnsdorf festgestellt werden, dass der 38-jährige Fahrzeugführer unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Zum Unfallzeitpunkt konnte eine Alkoholisierung von mehr als 2 Promille festgestellt werden.

Ihm wurde auf der Polizeiwache Wilnsdorf eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 04 September 2012 22:36

Lkw im Bach, Viertelmillion Schaden

WILNSDORF. Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr ein 47-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug von der Straße abgekommen. Der Brummi kam erst in einem Bachbett zum Stehen.

Der Mann war laut Polizei mit seinem 38-Tonner auf der L 722 von Wilnsdorf nach Rudersdorf unterwegs. Plötzlich kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in einen Graben. Der Fahrer lenkte gegen und fuhr nun nach links gegen eine Böschung. Im weiteren Verlauf der Fahrt überquerte der Lkw nach etwa 400 Metern die Straße und fuhr ein abschüssiges Wiesengelände hinunter.

Schaden: 260.000 Euro
Nach etwa 250 Metern blieb der Sattelzug im Bachbett der Weiß stehen. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer leicht. Der Sachschaden wird auf 260.000 Euro geschätzt.

Publiziert in SI Polizei
Montag, 03 September 2012 08:32

Junger Elchbulle bei Berlin überfahren

RÜDERSDORF/POTSDAM. Ein junger Elchbulle ist auf der A10 bei Berlin beim Überqueren der Autobahn am Samstag getötet worden. Zuerst erfasste ein PKW den Elch, dieser wurde über die Fahrbahn geschleudert und von einem nachfolgenden LKW getötet. Ein Autofahrer wurde bei der Aktion leicht verletzt. Die Strecke zwischen  Rüdersdorf und Erkner wurde zeitweise voll gesperrt. Woher das  fast 600 Kilo schwere Tier kam, war zum Unfallzeitpunkt noch unklar, vermutlich ist der Elch vor der anstehenden Brunft aus Polen über die Oder gewandert. Die seit Jahrhunderten bekannten Wechsel haben auch heute noch  für die Elche ihre Bedeutungen. Die Schutzzäune an den Autobahnen  stellen für die großen Tiere kein Hindernis dar und werden mühelos überwunden. Zum Leidwesen der Autofahrer und der Elche. Wie Frau Martin vom Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde auf Anfrage von 112-magazin weiter mitteilte, wurde der Elch in den letzen 14 Tagen bereits 4 Mal unabhängig von einander gesichtet und gemeldet.

Publiziert in Archiv - Sammlung

RUDERSDORF. Zwei schwer Verletzte forderte am frühen Montagmorgen ein Verkehrsunfall auf der Landstraße 722 im Wilnsdorfer Ortsteil Rudersdorf.

Wie die Polizei mitteilte, befur ein 20-jähriger Renault Clio-Fahrer, am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr die regennasse Kreisstraße 11 und kam vor dem Einmündungsbereich zur Landstraße 22 beim Bremsen ins Rutschen. Der Fahranfänger konnte so vor dem Einmündungsbereich nicht mehr rechtzeitig halten und kollidierte dann im Einmündungsbereich mit einem vorfahrtberechtigten VW Transporter.

Beide Fahrzeuge waren anschließend unfallbedingt nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Beide Unfallbeteiligte wurden schwer verletzt und mittels Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der Einmündungsbereich war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Schadenshöhe insgesamt: über 11.000 Euro.

Publiziert in SI Retter

RUDERSDORF. Glück im Unglück hatte am Dienstagnachmittag ein 58-jähriger Fahrer eines Lieferfahrzeuges, als er mit einem Fuß unter einem Rad eingeklemmt wurde.

Wie die Polizei mitteilte, vergaß er sein Fahrzeug auf einem leicht ansteigenden Wirtschaftsweg richtig zu sichern. Als er seinen Lieferwagen verlassen wollte, rollte dieser plötzlich los. Der 58-jährige Fahrer wurde mit einem Fuß unter einem Rad eingeklemmt.

Durch die schnelle Hilfe herbei eilender Anwohner und Passanten konnte der Fahrer jedoch schnell aus seiner misslischen Lage befreit werden. Er wurde anschließnd mit einem Rettungswagen zur Kontrolle in ein Siegener Krankenhaus gebracht.

Publiziert in SI Retter
Sonntag, 11 März 2012 10:13

Frisierte Roller von Polizei ausgebremst

RUDERSDORF. Am Samstagnachmittag wurden zwei Jugendliche im Alter von 17 Jahren durch die Polizei erwischt, als sie mit ihren stark umgebauten und nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassenen Rollern durch das Industriegebiet Rudersdorf fuhren.

Eine Überprüfung der beiden Mofas ergab, dass durch die Veränderungen eine deutlich höhere Geschwindigkeit erzielt werden konnte. Das schnellere der beiden Fahrzeuge erreichte auf dem Prüfstand eine Maximalgeschwindigkeit von annähernd 100 km/h, das andere immerhin noch fast 60 km/h.

Die beiden jungen Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen die Straßenverkehrs- und Straßenverkehrszulassungsordnung sowie das Pflichtversicherungsgesetz.

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 28 Dezember 2011 09:59

Hafturlaub eigenmächtig verlängert: Festnahme

RUDERSDORF. Die Justiz reichte ihm den kleinen Finger, der er nahm die ganze Hand: Ein 23-Jähriger Mann, der einen kurzeitigen Hafturlaub der Justizvollzugsanstalt Attendorn erhalten hatte, kehrte nach seinem Freigang nicht wieder in den Knast zurück.

Beamte der Polizeiwache Wilnsdorf statteten daher der Lebensgefährtin des Gesuchten in deren Wohnung im Wilnsdorfer Ortsteil Rudersdorf einen Besuch ab - und dort trafen die Polizisten am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr auch den 23-Jährigen an - Festnahme.

Der junge Mann befindet sich nun wieder hinter schwedischen Gardinen. Weshalb der Mann zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, ging aus dem Polizeibericht von Mittwoch nicht hervor.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige