Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Radarkontrollen

WALDECK-FRANKENBERG. Gleich mehrere Messstationen teilen Leser von 112-magazi.de dem Redaktionsteam am Dienstagmorgen mit.

BAD AROLSEN

Derzeit wird in Bad Arolsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Thielebachstraße zwischen dem BBW-Kreisel und dem Essex-Kreisel in beiden Richtungen. An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.

WALDECK

Auch im Waldecker Stadtteil Freienhagen wird geblitzt. Gemessen wird am Ortsausgang in Richtung Netze, etwa am alten Löschteich, es gilt Tempo 50. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

BAD WILDUNGEN

Ein weiteres Radargerät wurde im Bad Wildunger Ortsteil Reitzenhagen aufgestellt. Geblitzt wird in einer 40er Zone in beiden Fahrtrichtungen.

KORBACH

Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird in der Louis-Peter-Straße in Höhe der Stadthalle geblitzt. Hier gilt Tempo 30 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, grundsätzlich die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.






Publiziert in Blitzer

KREIS SIEGEN-WITTGENSTEIN. Zum Schutze der Verkehrsteilnehmer des Landkreises will die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein in der Zeit vom 9. Juli bis zum 15. Juli vermehrt hier veröffentlichte, aber auch zufällige Verkehrskontrollen platzieren.

Die Polizei Siegen-Wittgenstein will Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen und rät daher zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können. Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen.

Zu Ihrer Sicherheit plant die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein daher vom 9. Juli bis zum 14. Juli Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen, über die wir Sie nachfolgend informieren:  

Montag, den 09.07.2018  

  • Burbach
  • Gilsbach, Wilnsdorfer Straße

Dienstag, den 10.07.2018  

  • Freudenberg, L 565
  • Kreuztal, HTS
  • Siegen, Eiserfeld, Eiserntalstraße

Mittwoch, den 11.07.2018  

  • Siegen, HTS
  • Siegen, Niederschelden, Höllenwaldstraße
  • Siegen, Geisweid, Sohlbacher Straße

Donnerstag, den 12.07.2018  

  • Kreuztal, Marburger Straße

Freitag, den 13.07.2018  

  • Siegen, Weidenau, Batterieweg

Samstag, den 14.07.2018  

  • Siegen, HTS
  • Sonntag, den 15.07.2018  
  • Kreuztal, HTS
  • Hilchenbach, B 62


Außerdem führen sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen Geschwindigkeitskontrollen in eigener Zuständigkeit durch. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

SIEGEN-WITTGENSTEIN. Die Polizei Siegen-Wittgenstein will die Bürger des Landkreises vor schweren Unfällen schützen.

Die Polizei rät daher zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können.

Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen.

Zu Ihrer Sicherheit plant die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein daher Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen, über die wir Sie nachfolgend informieren:  

Montag, den 04.06.2018  

  • Netphen, L 729
  • Freudenberg Niederholzklau, L 564  

Dienstag, den 05.06.2018  

  • Burbach, B 54  
  • Siegen, L 562  
  • Kreuztal Krombach, Olper Straße  

Mittwoch, den 06.06.2018  

  • Freudenberg, L 565  
  • Siegen Eiserfeld, L 531  
  • Netphen, L 729  

Donnerstag, den 07.06.2018  

  • Kreuztal, L 714  
  • Siegen Achenbach, Achenbacher Straße  

Freitag, den 08.06.2018

  • Siegen Gosenbach, Oberschelder Straße  

Samstag, den 09.06.2018  

  • Wilnsdorf, L 722  

Sonntag, den 10.06.2018  

  • Kreuztal, HTS  


Außerdem führen sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen Geschwindigkeitskontrollen in eigener Zuständigkeit durch. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 25 April 2018 07:59

Blitzer in der Ohlenbeck

NEERDAR. Derzeit wird auf der Bundesstraße 251 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Ohlenbeck, zwischen den Ortschaften Neerdar und Usseln. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt die reguläre Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Gemessen wird in beiden Richtungen.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.


Hier geht's direkt zum Bußgeldkatalog:
Neuer Bußgeldkatalog inklusive Bußgeldrechner online

Anzeige:



Publiziert in Blitzer
Montag, 23 April 2018 07:22

Blitzer in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Derzeit wird in Bad Arolsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Thielebachstraße zwischen dem BBW-Kreisel und dem Essex-Kreisel in beiden Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits generell einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.

Link: Blitzerstandort in der Thielebachstraße.

Anzeige:



Publiziert in Blitzer

EDERSEE. Einen Raser, der mit Tempo 112 auf seinem Motorrad die Ederseerandstraße bei erlaubten 50 km/h befuhr, hat die Polizei bei einer Kontrolle am Wochenende erwischt. Von den insgesamt 350 per Laserpistole gemessenen Maschinen waren 23 zu schnell.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg hatte am Samstag verschiedene Kontrollstellen am Edersee eingerichtet. Ziel der erneuten Aktion war es, die Verkehrssicherheit durch mobile Geschwindigkeitskontrollen weiter zu erhöhen und das gefahrene Tempo am See nachhaltig auf das erlaubte Limit zu senken. Dabei standen insbesondere motorisierte Zweiräder im Fokus der Beamten.

Von den insgesamt fast 350 mit der Laserpistole gemessenen Motorrädern mussten 23 wegen zu schnellen Fahrens angehalten und kontrolliert werden. Der schnellste gemessene Fahrer war zwischen Nieder-Werbe und Waldeck-West mit 112 km/h unterwegs. Auf der Randstraße sind in diesem Abschnitt jedoch höchstens 50 km/h erlaubt. Ihn erwarten Punkte in Flensburg, ein ordentliches Bußgeld und ein Fahrverbot.

Neben der gefahrenen Geschwindigkeit kümmerte sich das Kontrollteam auch um den technischen Zustand der Maschinen. Von den insgesamt 31 gestoppten Motorrädern hatten sieben technische Mängel. Ein Motorradfahrer hatte seine Auspuffanlage derart verändert, dass die Betriebserlaubnis für sein Gefährt erloschen war - er durfte daher nicht weiterfahren und musste die Maschine auf einem Anhänger abtransportieren. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

EDERSEE. Nach den intensiven Motorradkontrollen am Edersee im vergangenen Jahr setzt die Polizei auch in der neuen Saison auf verstärkte Präsenz, Tempo- und Lärmmessungen. Erklärtes Ziel ist es, illegale Motorradrennen zu unterbinden, den Geräuschpegel und damit die Lärmbelastungen für Anwohner und Gäste zu senken sowie die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Immer wieder war es in der Vergangenheit zu Beschwerden von Einheimischen und Besuchern gekommen, die sich vom Motorenlärm und der rasanten Fahrweise einiger Biker belästigt fühlten. Einige teils schwere Unfälle mit Motorrädern am See oder auf den Zufahrtsstraßen veranlassten Polizei und Kommunen ebenfalls zum Handeln.

Im vergangenen Jahr verstärkte die Polizei die Kontrollen am Edersee: Der Regionale Verkehrsdienst (RVD) sowie die Beamten der Polizeistationen Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg führten in der Saison 2016 insgesamt etwa 4000 Tempomessungen durch. Mehr als 600 Motorräder wurden gestoppt und kontrolliert - unter anderem auch auf technische Veränderungen und zu laute Auspuffanlagen. 15-mal wurden während der Kontrollaktionen spezielle Geräte zur Lärmmessung eingesetzt, wie der kommissarische RVD-Leiter Uwe Tenbusch berichtete. Die Überprüfungen führten seinen Angaben zufolge zu 80 Strafanzeigen, rund 600 Verwarnungen und etwa 200 Bußgeldverfahren wegen sogenannter Ordnungswidrigkeiten. In sieben Fällen wurden Fahrverbote fällig.

Die Kontrollen, bei denen laut Tenbusch 2016 rund 1000 Beamtenstunden anfielen, hätten sich "sehr bewährt". Daher würden die Kontrollaktionen auch in diesem Jahr fortgesetzt - seit 1. April laufen bereits wieder verschiedene Überprüfungen. So sei wochentags und an Wochenenden rund um den Edersee mit Kontrollen zu rechnen, bei denen Radar- und Lasermessgeräte ebenso zum Einsatz kommen wie Zivilfahrzeuge mit spezieller Technik zur Tempomessung. Der am Teufelsgraben in der sogenannten Applauskurve gelegene Parkplatz, der bereits 2016 für Motorräder zur Tabuzone erklärt wurde, solle auch in diesem Jahr für motorisierte Zweiräder gesperrt bleiben. 

Die Polizei machte zum Auftakt der diesjährigen Kontrollaktionen deutlich, dass man Motorradfahrer nicht generell vom Edersee vergraulen möchte. Die verstärkte Präsenz der Ordnungshüter solle aber zu einem rücksichtsvolleren und risikoarmen Fahrverhalten beitragen, hieß es. Jeder Unfall sei ein Unfall zu viel. Auch an den bevorstehenden Osterfeiertagen müsse man jederzeit mit Kontrollen rechnen - denen sich übrigens Autofahrer nicht entziehen können. "Wenn wir bei den Messungen einen Autofahrer erwischen, der zu schnell ist, muss er ebenfalls mit Konsequenzen rechnen", sagte Tenbusch. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 02 März 2017 12:47

Mit 180 km/h auf B 251: Drei Monate Fahrverbot

SACHSENHAUSEN. Ein Raser ist mit Tempo 180 auf der Bundesstraße 251 bei Sachsenhausen geblitzt worden - der Twistetaler war 80 km/h schneller als erlaubt. Drei Monate Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und Punkte in Flensburg sind die Folgen.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei Waldeck-Frankenberg führte Anfang der Woche Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße bei Sachsenhausen durch. Obwohl auf der Bundesstraße maximal 100 km/h erlaubt sind, wurde ein Twistetaler mit 180 km/h geblitzt. Angaben zu Alter und Fahrzeug des Rasers machte Polizeisprecher Volker König am Donnerstag nicht.

Während der vierstündigen Kontrollen passierten 450 Fahrzeuge die Kontrollstelle in Fahrtrichtung Kassel, 65 davon waren zu schnell. Das bedeutet eine Beanstandungsquote von etwa 14,5 Prozent. Bei anderen Geschwindigkeitsmessungen ist diese Quote deutlich niedriger. 19 Fahrzeugführer müssen mit einer Bußgeldanzeige und Punkten in der Flensburger Kartei rechnen, 46 andere Fahrer erwartet ein Verwarnungsgeld zwischen 20 und 35 Euro. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 01 März 2017 12:59

Blitzer und Kontrollen in der Hansestadt

KORBACH. Während in der Straße Am Güterbahnhof in Korbach, etwa in Höhe der AOK, allgemeine Verkehrskontrollen durchgeführt werden, bei der die Polizei auch die Gurtpflicht überprüft, müssen sich die Verkehrsteilnehmer im Korbacher Westring auf ein Radargerät einstellen.

Gemessen wird in Höhe des ehemaligen Laaker Teiches, es gilt Tempo 50. Die Radargeräte messen in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits generell einzuhalten.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 09 Januar 2017 19:44

182 Temposünder vor Schulen im Kasseler Raum

KASSEL. Zum Schulstart nach den Weihnachtsferien haben die Behörden am Montag den fließenden Verkehr vor Schulen ins Visier genommen. In wenigen Stunden wurden 182 Temposünder erwischt.

An der gemeinsamen Aktion waren die Kasseler Polizei, die Städte Kassel und Vellmar sowie die Gemeinde Kaufungen beteiligt. Sie führten an verschiedenen Schulen in Stadt und Landkreis Kassel Geschwindigkeitsmessungen durch, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. In der Zeit zwischen 7 und 13.15 Uhr kamen an verschiedenen Schulen Radar- und Lasermessgeräte zum Einsatz. Kontrollstellen waren die Losseschule an der Leipziger Straße, die Ahnatalschule an der Vellmarer Brüder-Grimm-Straße, die Grundschule in Kaufungen, die Erich-Kästner-Schule in Baunatal und die Carl-Schomburg-Schule im Kasseler Stadtteil Wesertor.

Insgesamt 2219 Kraftfahrzeuge wurden bei der Aktion gemessen. 182 waren zu schnell. Die Überschreitungsrate liegt damit bei 8,2 Prozent. Auch wenn die Rate bei der letzten Aktion nach den Herbstferien noch bei elf Prozent lag, so waren es diesmal auch wieder deutlich mehr Geschwindigkeitsüberschreitungen als üblich - was die Notwendigkeit dieser Messungen unter Beweis stellt. (ots/pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige