Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Piaggio

FRANKENBERG. Drei Unfälle haben sich am Wochenende im Frankenberger Raum ereignet - dabei wurden zwei Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt. Einem Verkehrsteilnehmer musste der Führerschein abgenommen werden, weil der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt bestand.

Hessenwald, 14.55 Uhr

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der erste Unfall am Sonntag auf der Landesstraße 3073 zwischen Frankenberg und Somplar. Gegen 14.55 Uhr befuhr ein 37 Jahre alter Mann aus Iserlohn die Landesstraße in Richtung Somplar. In Höhe Hessenwald kam der Biker Ausgangs einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Seitengraben und stürzte mit seiner 1300er Yamaha. Bei dem Sturz zog sich der Fahrer schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung kam der 37-Jährige mit dem RTW ins Krankenhaus und wurde dort stationär aufgenommen. Den Sachschaden am Motorrad beziffern die Beamten auf 3000 Euro.

Otto-Stoelcker-Straße, 22.05 Uhr

Der zweite Unfall wurde am Ortsausgang von Frankenberg gegen 22.05 Uhr aufgenommen. Ein 48-Jähriger war zum angegebenen Zeitpunkt mit seinem Roller auf der Otto-Stoelcker Straße in Richtung Schreufa unterwegs. In einer Linkskurve kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit der Piaggio gegen die Leitplanke, kippte über die Leitplanke hinweg und stürzte einen Abhang hinunter. Der Fahrer zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus Frankenberg behandelt wurden. An der Piaggio entstand Sachschaden von 500 Euro. Wesentlich teurer dürfte die Wiederbeschaffung des Führerschein sein - diesen beschlagnahmten die Beamten, nachdem Alkohol in der Atemluft des Mannes festgestellt worden war.

Bromskirchen, 23.30 Uhr

Mit seinem Opel Astra war ein 22-Jähriger am Sonntag auf der Bundesstraße 236 unterwegs - auf dem Beifahrersitz sein 20 Jahre alter Freund, beide aus Bromskirchen. Gegen 23.30 Uhr befuhr das Duo die Bundesstraße in Richtung Allendorf (Eder), kam aber in einer Rechtskurve von der Ideallinie ab und überschlug sich. Fahrer und Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon. Nach der medizinischen Behandlung im RTW konnten die jungen Männer nach Hause entlassen werden. An dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Beamten mit 1000 Euro angeben. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WALDECK-SACHSENHAUSEN. Unachtsamkeit in Straßenverkehr und eine Portion Alkohol im Blut, führten am Freitag zu einem Verkehrsunfall in Sachsenhausen - Beamte der Polizeiwache Korbach nahmen den Unfall auf, der Rettungsdienst brachte eine männliche Person (32) ins Korbacher Krankenhaus.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine Frau aus Höringhausen mit ihrem Toyota Yaris gegen 11.30 Uhr, die Nieder-Werber Straße in Richtung Nieder-Werbe, um nach links in die Kurze Straße einzubiegen. Verkehrsbedingt musste die 26-Jährige ihre Fahrt verlangsamen, weil sich aus entgegengesetzter Richtung ein Pkw näherte. Auch dieser wollte, allerdings nach rechts, in die Kurze Straße abbiegen, daher musste die Höringhäuserin ihren Yaris zum Stehen bringen. 

Ein ebenfalls in Richtung Nieder-Werbe fahrender Mann aus Sachsenhausen erkannte die Situation nicht, er fuhr an dem Toyota vorbei und krachte mit seiner Piaggio in die linke Seite der nun abbiegenden Frau. Der Roller kam samt Fahrer zu Fall - schwerverletzt blieb der 32-Jährige auf dem Asphalt liegen. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten und sicherten die Unfallstelle ab. Bei der Unfallaufnahme stellte die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest - es erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus, der Führerschein wurde sichergestellt.  (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ALLENDORF/RÖDDENAU. Aus bislang unbekannter Ursache ist am heutigen Samstag ein 77 Jahre alter Mann aus Rennertehausen mit seinem weißen Piaggio nach links von der Bundesstraße 253 abgekommen und gegen einen Baum gefahren.

Der Unfall ereignete sich um 11.30 Uhr, als der 77-Jährige aus Richtung Allendorf in Richtung Röddenau unterwegs war. Ein Notarzt versorgte den Senior an der Unfallstelle, anschließend wurde der Verletzte  in das Stadtkrankenhaus nach Frankenberg eingeliefert. Wie schwer die Verletzungen sind, darüber konnte die Polizei keine Angaben machen.

Auf Wunsch der Firma, zu der das dreirädrige Gefährt gehört, wurde der Piaggio abgeschleppt. (112-magazin)

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Freitag, 06 Oktober 2017 13:03

Mit Piaggio im Kreisel gestürzt

BAD WILDUNGEN. Blessuren am Körper trug am Freitagvormittag ein 68-Jähriger davon, als er im Lindentor-Kreisel mit seiner Maschine ohne Fremdeinwirkung stürzte. Sein Motorroller bekam nur ein paar Kratzer ab.

Von einem Passanten wurde um 8.30 Uhr die Leitstelle über den Notruf alarmiert, Rettungsdienste und eine Streife der Bad Wildunger Polizei erreichten den Lindentor-Kreisel wenig später. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Rollerfahrer, der in einem Wildunger Stadtteil beheimatet ist bereits durch Passanten und einen versierten Rettungsdienstler, der zufällig vor Ort war, erstversorgt.

Der herbeigerufene Rettungsdienst transportierte den Verunfallten in die Stadtklinik Bad Wildungen. An der Piaggio entstand nur geringer Schaden.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Freitag, 26 Oktober 2012 13:52

Abgeschlossenen Roller gestohlen

ANRAFF. Unbekannte stahlen in der Nacht zu Donnerstag einen blauen Motorroller der Marke Piaggio M 57. Er war direkt vor dem Haus der Geschädigten abgestellt gewesen.

Die 54-Jährige hatte ihren Roller mit dem Kennzeichen KB-XL 44 um 16.30 Uhr in der Königsberger Straße geparkt und verschlossen. Am Freitagmorgen stellte sie um 7 Uhr fest, dass der Roller verschwunden war.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel.: 05621-7090-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige