Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pedelec

Dienstag, 30 August 2022 08:16

Radfahrer unbeleuchtet in Bad Wildungen unterwegs

BAD WILDUNGEN. Sehr zügig ist am Montagabend ein 17-Jähriger mit seinem unbeleuchteten E-Bike in Bad Wildungen unterwegs gewesen - Im Kreisverkehr am Breiter Hagen kam es dann zur Kollision mit einem Pkw.

Nach Angaben von Zeugen, war der 17-Jährige mit seinem E-Bike auf dem Gehweg der Laustraße in Richtung Breiter Hagen unterwegs. Ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr der Bad Wildunger mit hoher Geschwindigkeit über einen Zebrastreifen des Kreisverkehrs. Dieser Vorgang sollte ihm zum Verhängnis werden, weil zum selben Zeitpunkt ein 23-Jähriger Bad Wildunger mit seinem Peugeot in den Kreisel einbog und beim Herausfahren in die Straße Breiter Hagen den Biker frontal erfasste. Zwar leitete der Peugeotfahrer noch eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Durch die Kollision wurde der 17-Jährige vom Rad katapultiert und landete un sanft auf einem Bordstein. Dabei zog die der Radfahrer schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Am Rad entstand Sachschaden von 150 Euro, die Reparatur am Peugeot wird auf 2000 Euro geschätzt. 

Zebrastreifen:

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass Fußgängerüberwege nicht durchfahren werden dürfen. Radfahrer müssen absteigen und ihr Rad schieben.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 24 August 2022 08:39

Edersee: Radunfall mit schwerverletzter Person

EDERTAL. Eine schwerverletzte Frau, ein totes Reh und ein beschädigtes Pedelec sind das Ergebnis eines Radunfalls, der sich am Dienstagabend am Peterskopf bei Hemfurth ereignet hat.

Nach Informationen von Zeugen befuhr gegen 21 Uhr eine 28 Jahre alte Frau mit ihrem Pedelec den Radweg vom Peterskopf talabwärts. Aus bislang nicht bekannten Gründen sprang der Fahrerin bei hohem Tempo ein Reh ins Vorderrad, sodass die Bad Wildungerin stürzte und sich mit dem Rad überschlug. Während die junge Frau mit schweren Verletzungen regungslos liegen blieb, verendete das Reh an Ort und Stelle.

Ein Zeuge leistete umgehend Erste Hilfe bei der Schwerverletzen und setze den Notruf um 21.07 Uhr bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab. Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung setzten die medizinische Versorgung fort. Im Anschluss wurde die Frau nach Bad Wildungen ins Stadtkrankenhaus transportiert. Um das tote Reh musste sich ein Förster kümmern.  

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Freitag, 19 August 2022 12:23

Probefahrt: 6400 Euro teures Pedelec entwendet

FRANKENBERG. Am Donnerstag, (18. August) kam es in Frankenberg nach einer Probefahrt zu einer Unterschlagung eines Pedelecs im Wert von etwa 6400 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zum unbekannten Täter und dem Verbleib des Pedelecs.

Mitarbeiter eines Fahrradgeschäftes in der Röddenauer Straße in Frankenberg informierten gegen 18.30 Uhr die Polizei. Bei der Anzeigenaufnahme im Geschäft schilderten sie, dass gegen 16.50 Uhr ein unbekannter Mann erschienen sei. Dieser habe sich für ein Pedelec interessiert und um eine Probefahrt gebeten. Als Pfand sollte er seinen Personalausweis hinterlegen. Der Unbekannte erklärte, dass dieser in einem Auto liege, welches bei einer nahegelegenen Autofirma stehe. Als Pfand bot er seinen Autoschlüssel an. Die Angestellten waren damit einverstanden und übergaben das Pedelec an den Unbekannten, der damit gegen 17.10 Uhr seine "Probefahrt" startete. Als der "Kunde" nach etwa einer Stunde noch nicht zurückgekehrt war, versuchten die Angestellten das zu dem Schlüssel passende Auto zu finden. Da dies erfolglos blieb, verständigten sie die Polizei. Offensichtlich hat der unbekannte Täter das hochwertige Pedelec unterschlagen. Die anschließende Fahndung führte nicht zum Antreffen des Unbekannten mit dem metallic-grünen Pedelec der Marke Giant, Modell Trance X Advanced.

Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor:

Etwa 185 bis 190 cm groß, kräftige Statur und kurze dunkle Haare. Bekleidet war der Dieb mit einem beige-weißen T-Shirt und blauer Jeanshose. Er trug eine auffällige, goldene Uhr.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise zu der beschriebenen Person oder dem Verbleib des unterschlagenen Pedelecs geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 26 Juli 2022 13:03

Zwei Pedelecs gestohlen

ALLENDORF. In der Nacht von Donnerstag (21. Juli) auf Freitag (22. Juli) kam es zu zwei Diebstählen von Pedelecs in der Gemeinde Allendorf/Eder. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus.

In Rennertehausen hatte ein Unbekannter ein gesichertes Pedelec entwendet, welches unter einem Carport in der Straße "Am Wall" stand. Es handelt sich um ein schwarzes Pedelec der Marke KTM, Typ Kapoho 2972, im Wert von über 4000 Euro.

In Haine entwendete der unbekannte Täter ein schwarzes Pedelec der Marke Velo de Ville in der Darmstädter Straße. Das Mountainbike mit blauen Streifen stand auf einer Terrasse hinter einem Wohnhaus. Es hat einen Wert von fast 3000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendete ein Unbekannter ein Pedelec aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Strother Straße in Korbach.

Da das Fahrrad zwar abgeschlossen aber nicht mit einem festen Gegenstand verbunden war, ist es durchaus möglich, dass der Täter das Bike mitsamt Schloss einfach weggetragen hat.

Es handelt sich um ein orangefarbenes Pedelec der Marke KTM (Typ Macina Race 592) im Wert von etwa 3000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die in Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Dienstag, 21 Juni 2022 10:06

Zwei Fahrräder aus Carport gestohlen

ALLENDORF. In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter zwei Pedelecs aus einem Carport in der Straße "In der Hute" in Allendorf (Eder). Die Fahrräder waren mit einem Schloss gesichert. Es handelt sich um ein grau-grünes Bike der Marke Cube (Typ Acid-One) sowie eins der Marke Conway. Der Wert der beiden Pedelecs liegt bei über 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die Polizeistation Frankenberg lädt interessierte Fahrradbesitzerinnen und Fahrradbesitzer zu einer Fahrradcodierung ein. Diese findet am Sonntag, 12. Juni 2022, zwischen 10 und 16 Uhr, im Frankenberger Klostergarten statt.

Für die Fahrradcodierung, mit Eigentumsnachweis, ist eine Voranmeldung bei der Polizeistation Frankenberg erforderlich, so Polizeisprecher Dirk Richter. Die Stadt Frankenberg beteiligt sich wieder an der Aktion "Stadtradeln". Am 12. Juni 2022 findet die Auftaktveranstaltung, der Prolog, vor dem eigentlichen Stadtradeln-Start statt. Im Rahmen dieses Prologs wird durch geschulte Beamte der Polizeistation Frankenberg und des Polizeipräsidiums Nordhessen, Hauptsachgebiet Prävention, eine Fahrrad-Codieraktion im Klostergarten durchgeführt. Dabei wird eine individuelle Nummer in den Rahmen des Rades eingraviert. Im Falle des Diebstahls gibt der Code der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer. Dies macht es den Dieben zudem erheblich schwerer, ihr Diebesgut weiterzuverkaufen.

Interessierte melden sich bitte werktags von 8 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 06451/7203-19 bei Polizeihauptkommissar Stefan Pilger an. Zu dem Termin müssen Interessierte einen Eigentumsnachweis für das Rad sowie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Carbon- und Bambusrahmen können nicht codiert werden. E-Bike- und Pedelec-Besitzer werden gebeten, den Schlüssel für den Akku mitzubringen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Mit schweren Verletzungen ist am Dienstagmorgen ein 13-Jähriger ins Bad Arolser Krankenhaus eingeliefert worden.

Vorausgegangen war eine Kollision zwischen dem Pedelecfahrer und einer Fußgängerin (15) auf dem Radweg, der parallel zur Landstraße verläuft. Gegen 7.40 Uhr waren die beiden Personen von Mengeringhausen kommend in Richtung Bad Arolsen, zwischen der Ampelanlage und dem Essex-Kreisel unterwegs gewesen. Aus Unachtsamkeit übersah der Radfahrer die vor ihm gehende Fußgängerin und touchierte ihren linken Arm. Dadurch stürzte der 13-Jährige und zog sich eine schwere Rückenverletzung zu.

Im Anschluss wurden beide Personen ins Krankenhaus Bad Arolsen transportiert.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

PADERBORN. Bei einem Verkehrsunfall in der Hövelrieger Straße wurde am Sonntagmittag (24. April 2022) ein 82-Jähriger schwer verletzt. Der Senior war mit seinem Pedelec gegen 11.50 Uhr auf dem Radweg der Hövelrieger Straße in Richtung Hövelhof unterwegs. In Höhe des Lehmweges beabsichtigte er, die Hövelrieger Straße zu überqueren - hierbei achtete er nicht auf ein parallel zu ihm fahrenden VW, der von einer 35-jährigen Frau geführt wurde.

Der Pedelec-Fahrer fuhr in die rechte Seite des VW und stürzte zu Boden. Nach rettungsdienstlicher Behandlung an der Unfallstelle wurde der Mann mit schweren Verletzungen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Glücklicherweise trug der 82-Jährige bei dem Unfall einen Fahrradhelm - dieser zerbrach infolge des Sturzes auf der Fahrbahn. In diesem Fall hat der Fahrradhelm mit hoher Wahrscheinlichkeit schwerste und möglicherweise lebensgefährliche Kopfverletzungen verhindert. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in PB Polizei
Schlagwörter
Mittwoch, 09 Februar 2022 12:38

Fahrraddieb nach Flucht durch die Ahne festgenommen

KASSEL. Schnell festgenommen werden konnte am gestrigen Dienstagmorgen ein flüchtiger 27-jähriger Fahrraddieb, der noch im Besitz des erbeuteten hochwertigen Pedelecs war.

Der Tatverdächtige aus Bulgarien, der aktuell in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Da er bisherigen Ermittlungen zufolge für weitere Fahrraddiebstähle als Täter infrage kommt, soll er am heutigen Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. Ereignet hatte sich der dreiste Diebstahl vor einem Fahrradgeschäft in der Holländischen Straße gegen 10.15 Uhr.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 33-jähriger Mann aus Fuldatal sein Pedelec vor dem Geschäft abgestellt. Als er nur zehn Minuten später aus dem Laden kam, war sein Fahrrad im Wert von 4.500 Euro verschwunden, woraufhin er sofort die Polizei rief. Die eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen nach dem Täter, den eine Kamera des Geschäfts bei der Tat aufgezeichnet hatte, verlief zunächst ohne Erfolg.

Der 33-Jährige selbst, entdeckte aber zufällig kurze Zeit später den mutmaßlichen Täter mit seinem Fahrrad in der Bunsenstraße. Beim Erblicken der hinzugeeilten Streifen rannte er in Richtung Innenstadt und flüchtete schließlich durch die Ahne. Allerdings vergeblich, denn nach kurzer Verfolgung klickten für den 27-Jährigen die Handschellen. Das Pedelec konnte von dem glücklichen Besitzer wieder in Empfang genommen werden.

Die weiteren Ermittlungen gegen den Festgenommenen werden derzeit bei der regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei geführt und dauern an.

-Anzeige-

Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige