Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lieferdienst

KASSEL. Eine delikate "Cosa Nostra" hat sowohl am Freitag, als auch am Samstag ein "Kunde" beim Pizza-Bringdienst bestellt und teilweise selbst abkassiert: Aufgrund der Täterbeschreibung ist davon auszugehen, dass beide Delikte vom selben Täter begangen wurden.

Am 22. September, wurde bei einem Pizza-Bringdienst in der Ihringshäuser Straße in Kassel eine Pizza zum Schulhof der Grundschule Wolfsanger im Grenzweg 8 in Kassel bestellt. Als der Fahrer gegen 22.15 Uhr an der Schule eintraf, wurde er von einem maskierten Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe der Geldbörse gezwungen. Der Täter erbeutete 60 Euro Bargeld, ließ die Pizza allerdings zurück.

Die zweite Tat ereignete sich einen Tag später gegen 21.15 Uhr. Diesmal war es ein Pizzabote eines Lieferdienstes aus Fuldatal, der in die Jahnstraße nach Simmershausen bestellt wurde. Dort angekommen stürmte unmittelbar ein maskierter Täter auf den verdutzten Boten zu und forderte die Herausgabe des Portemonnaies. Aufgrund der Scream-Maske und der vorgehaltenen Waffe lief der Pizzabote sofort laut schreiend davon und ließ den Täter hinter sich zurück. Ohne Pizza und ohne Beute flüchtete der "Kunde" in unbekannte Richtung.

Beide Geschädigte gaben gegenüber der Polizei an, dass der Täter bei Tatausführung eine weiße Scream-Maske getragen hatte. Der Täter wird mit einer Größe von 170 cm als schlank beschrieben. Bei der mitgeführten Waffe soll es sich um eine kleine, schwarze Pistole gehandelt haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 03 November 2016 18:16

Auslieferungsfahrer mit Baseballschlägern attackiert

VELLMAR. Mit Baseballschlägern haben mehrere bislang unbekannte Täter einen 22-Jährigen angegriffen und verletzt. Die Hintergründe der Attacke sind noch völlig unklär, die Täter könnten möglicherweise mit einem silbernen Auto von der Größe eines Opel Zafiras geflüchtet sein.

Das Opfer lieferte eigenen Angaben zufolge am Mittwoch gegen 20.15 Uhr als Fahrer eines Bringdienstes in Niedervellmar Essen aus. An der Garagenzufahrt der Mehrfamilienhäuser an der Brüder-Grimm-Straße, nahe der Obervellmarschen Straße, sei er anschließend von den sechs Männern an seinem Fahrzeug mit Baseballschlägern angegriffen worden. Dabei sollen sie auf ihn und sein Fahrzeug eingeschlagen haben.

Dem jungen Mann gelang aber die Flucht in Richtung der nahegelegenen Haltestelle Brüder-Grimm-Straße, wo Verkehrsteilnehmer auf ihn aufmerksam wurden und einen Rettungswagen riefen. Der 22-Jährige hatte durch den Angriff eine Handfraktur sowie mehrere Prellungen davongetragen und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, kann ein Zusammenhang mit der Auslieferungsfahrt des 22-Jährigen derzeit ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen zu den Tätern und dem Hintergrund der Tat dauern an.

Wie das Opfer beschrieb, soll es sich bei den Tätern um sechs Männer im Alter von etwa 22 bis 25 Jahren mit südländischem Äußeren gehandelt haben, die alle Basecaps trugen.

Das silberne Auto, möglicherweise ein Opel Zafira, mit dem Kennzeichen "KS - JK ..." war am Tatort beobachtet worden und kurz nach der Tat auf der Obervellmarschen Straße in Richtung Kasseler Straße geflüchtet.

Die Ermittler des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das silberne Auto geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige