Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kofferraum

PADERBORN. Am frühen Freitagmorgen (10. Juli) wurde eine junge Frau aus dem Kreis Paderborn Opfer eines sexuellen Übergriffs. Der Täter, vermutlich ein Deutscher, ist bislang unbekannt. Ein Phantombild könnte aber zum Täter führen.

Die Frau hielt sich kurz nach Mitternacht zunächst in der Paderborner Innenstadt auf und beabsichtigte, Zigaretten zu ziehen; dieser Automat befindet sich an der Borchener Straße zwischen Kentucky Fried Chicken und Stephans Scheune. Dort wurde sie von dem bislang unbekannten Täter akzentfrei auf Hochdeutsch angesprochen; er zeigte sich hilfsbereit und half ihr beim Ziehen der Zigaretten.

Als sich die junge Frau anschließend umdrehte, ergriff der Mann sie von hinten und schob sie in den Kofferraum eines  Autos, welches sich in unmittelbarer Nähe befand. Der Täter fuhr direkt im Anschluss mit seinem Opfer zum Lippesee. Hier parkte er sein Fahrzeug an der Nesthausener Straße in Höhe des Hauses 99 - dort wo die Straße in einen Schotterweg übergeht. Anschließend zwang er die Frau in die Nähe des Seeufers. Dort kam es zu dem sexuellen Übergriff. Anschließend ließ der Täter die Frau am See zurück und entfernte sich in unbekannte Richtung. Die Frau konnte sich selbst in Sicherheit bringen und später die Polizei informieren.

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: Zwischen 25 und 30 Jahre, mittelgroß (ca. 170 cm), normale Statur, Vollbart, dunkle Haare, mitteleuropäischer Typ, sprach akzentfreies Hochdeutsch. Er war mit einem dunklen Auto unterwegs; ggf. handelt es sich dabei um einen Kombi. Die Polizei sucht dringend Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu diesem Sexualdelikt machen? Wer hat in den frühen Freitagmorgenstunden an der Borchener Straße im Innenstadtbereich in der Nähe von Kentucky Fried Chicken und Stephans Scheune verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat dort den Täter beobachtet oder die Hilferufe der Frau gehört? Wer hat einen dunklen Wagen, ggf. einen Kombi, auf der Fahrt zum Lippesee, am Lippesee ,selbst oder auf dem Rückweg beobachtet, möglicherweise mit auffälliger Fahrweise? Wer hat am Lippesee Täter und Opfer gesehen oder gehört? Wer hat einen dunklen Wagen an der Nesthausener Straße im Übergang zum Schotterweg parkend bemerkt? Wer kann sonst Angaben zu diesem Sachverhalt machen? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/306-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in PB Polizei

BAD WILDUNGEN. Den richtigen "Riecher" haben Beamte der Polizeistation Bad Wildungen am 1. Juli bewiesen, als sie einen Pkw kontrollierten und eine Diebesbande auffliegen ließ.

In der Nacht in Dienstag auf Mittwoch kontrollierten Polizisten aus Bad Wildungen ein Auto und staunten nicht schlecht: Die insgesamt sechs Autoinsassen waren offensichtlich zuvor in das abgebrannte ehemalige Kurhaus (112-magazin.de berichtete über den Brand, hier klicken) eingestiegen und hatten dort Gegenstände entwendet.

Gegen Mitternacht fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt von Bad Wildungen ein Auto mit HR-Kennzeichen auf. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle und hielten den Pkw an. Im Auto stellten sie zunächst fünf Insassen fest, die sich auffällig nervös verhielten. Bei einer genaueren Nachschau bemerkten die Polizisten den Grund: Im Kofferraum befand sich eine sechste Person, ein Filmprojektor und verschiedene Schilder, die offensichtlich aus dem ehemaligen Kurhaus stammen.

Anhand weiterer Ermittlungen konnte nachvollzogen werden, dass die kontrollierten jungen Männer, die allesamt aus dem Schwalm-Eder-Kreis stammen, tatsächlich zuvor in das abgebrannte ehemalige Kurhaus eingestiegen und dort die Gegenstände gestohlen haben. Die Polizei stellte die gestohlenen Gegenstände als Beweismittel sicher. Nach Feststellung der Personalien durften die jungen Tatverdächtigen ihre Fahrt in den Nachbarkreis fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs, Diebstahls, möglicherweise auch schweren Diebstahls, werden bei der Polizeistation Bad Wildungen geführt, insbesondere auch dazu, wie die Tatverdächtigen in das gesicherte Objekt gelangen konnten. (ots/r)

Link: 90 Einsatzkräfte löschen Großbrand in Bad Wildungen (06.06.2020)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT-RHODEN. In Rhoden kam es am 17. Dezember zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Geschäftsmann - die Polizei ermittelt und bittet die Bevölkerung um Hinweise. 

Am Montagmorgen überfielen zwei maskierte Täter einen Geschäftsmann in Diemelstadt-Rhoden. Nach Angaben von Polizeisprecher Dirk Richter lenkte der Geschäftsmann seinem Pkw gegen 10.15 Uhr auf den Kundenparkplatz der Sparkassengeschäftsstelle. Neben ihm stand bereits ein geparktes Fahrzeug, vermutlich ein älterer Opel Vectra.

Als der Geschäftsmann zu seinem Kofferraum ging und einen Behälter herausholen wollte, stand unvermittelt eine männliche Person neben ihm. Der Täter bedrohte ihn mit einer schwarzen Pistole und forderte ihn auf, Geld herauszugeben. Ein zweiter Täter saß zunächst auf dem Beifahrersitz, stieg aber während der Tat ebenfalls aus.

Spontan flüchtete der überfallene Mann in ein nahegelegenes Geschäft. Bei der Flucht vor den beiden Tätern konnte er mit seiner Fernbedienung den Kofferraum seines Autos schließen. Somit gelangten die  Ganoven nicht an den Behälter und mussten ohne Beute flüchten. Sie verließen den Tatort mit ihrem Pkw in Richtung Autobahn A 44.

Die Kriminalpolizei Korbach ermittelt nun wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu den Tätern und dem Fluchtfahrzeug. Von den beiden männlichen Tätern liegen bisher nur vage Täterbeschreibungen vor:

Beide ca. 170 bis 180 cm groß und schlank, 20-30 Jahre alt, maskiert mit schwarzen Sturmhauben

Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich wahrscheinlich um einen älteren blauen Vectra, an dem sich HX-Kennzeichen befanden. Wie sich später herausstellte, wurden die Kennzeichen in der Nacht von Sonntag auf Montag am Bahnhof in Warburg gestohlen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Korbach unter der Telefonnummer  05631/9710 entgegen. (ots/r)



Publiziert in Polizei

KORBACH. Footballbekleidung, eine Sonnenbrille und ein Portemonnaie im Gesamtwert von mehr als 1000 Euro hat ein unbekannter Dieb aus einem Auto gestohlen, das über mehrere Stunden an einem Schnellrestaurant in Korbach geparkt war. Möglicherweise haben Zeugen den Täter beobachtet oder können Angaben zum Verbleib der Beute machen.

Opfer des Diebstahls ist ein 43-jähriger Mann aus Herne. Er stellte seinen weißen Mercedes GLC 220 d am Montagmorgen um 9.30 Uhr auf dem Mc Donald's-Parkplatz An der Kuhbach ab. Als er um 16 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, hatte ein Unbekannter den Daimler durchsucht. Erbeutet wurde ein Koffer mit Footballsportbekleidung sowie eine Sonnenbrille und eine Geldbörse. Das Fahrzeug sei widerrechtlich geöffnet worden, sagte Polizeisprecher Volker König. Angaben dazu, ob der Wagen aufgebrochen worden oder gar nicht abgeschlossen gewesen war, machte er nicht.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbitten die Ermittler unter der Rufnummer 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 05 September 2016 17:14

Am Staudamm: Reisegepäck und Handtasche geklaut

WETTERBURG. Einen Tag nach dem Diebstahl von Taschen aus einem Auto am Twistesee (wir berichteten) ist es dort zu einem weiteren Fall gekommen: Dem Dieb fielen dabei mehrere Reisetaschen und eine Handtasche in die Hände.

Das betroffene Auto, ein grauer Ford Mondeo Kombi, stand am Sonntagmittag in der Zeit von 12.45 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz am Twistesee-Staudamm. In diesem Zeitraum schlug ein unbekannter Täter die hintere linke Seitenscheibe ein und griff im Kofferraum nach mehreren Reisetaschen. Auch eine Handtasche entwendete der Dieb.

Den Sachschaden durch die eingeschlagene Scheibe gab die Polizei am Montag mit 500 Euro an. Welchen Wert das Diebesgut hat, stand zunächst nicht fest. Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zum Dieb oder zum Verbleib der Beute machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 an die Polizeistation Bad Arolsen zu wenden. (ots/pfa)  


Über den genannten Fall vom Vortag berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Twistesee: Heckscheibe eingeschlagen, Taschen gestohlen (05.09.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Die Heckscheibe eines geparkten Wagens hat ein Unbekannter am Twistesee eingeschlagen. Aus dem Kombi entwendete er mehrere Taschen.

Laut Polizeibericht von Montag kam es am Samstag zwischen 13.30 und 14.20 Uhr auf dem Parkplatz am Twistesee-Staudamm zu dem Diebstahl. Betroffen ist ein schwarzer Citroen C5 Kombi, an dem der Täter die Heckscheibe einschlugen. Die im Kofferraum liegenden Taschen entwendete der Dieb.

Der Schaden am Auto beträgt 500 Euro, mit gleicher Höhe beziffert die Polizei den Wert des Diebesgutes. Die Polizeistation in Bad Arolsen bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen. Wer Angaben machen kann, der meldet sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 bei den Ermittlern. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Vier Felgen mit Reifen haben Unbekannte aus einem Auto gestohlen, das in der Frankenberger Landstraße vor einer Autovermietung stand. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Mitarbeiter der Autovermietung stellten laut Polizeibericht von Freitag am Vortag um 9 Uhr fest, dass Unbekannte im Laufe der Nacht einen zum Verkauf stehenden blauen Audi Avant aufgebrochen hatten. Die Diebe hatten zwei Scheiben eingeschlagen und aus dem Kofferraum vier Kompletträder auf Alufelgen gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 1500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 Februar 2013 16:09

Brennholzdieb auf frischer Tat ertappt

PADERBORN. Ein Brennholzdieb ist am frühen Mittwochmorgen auf frischer Tat ertappt worden. Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen stellte die Polizei den Täter kurz nach der Tat.

Der Zeuge hatte gegen 4.10 Uhr gesehen, wie ein Autofahrer an der Kreuzung Riemekestraße/Heinz-Nixdorf-Ring dort gelagertes Brennholz in den Kofferraum seines Auto einlud, und alarmierte die Polizei. Als eine Streifenwagenbesatzung Augenblicke später dort eintraf, war der Verdächtige mit seinem Auto schon wieder auf dem Heinz-Nixdorf-Ring unterwegs.

Die Ordnungshüter hielten den Wagen an der Elsener Straße an und kontrollierten den Fahrer - und vor allem den Kofferraum. Dort fanden die Beamten rund einen Viertelkubikmeter Eschenbrennholz. Der 59-jährige gab zu, dass Holz kurz zuvor gestohlen zu haben. Nach Aufforderung durch die Polizisten fuhr der Beschuldigte zum Tatort zurück und lud das Holz wieder aus. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige