Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kippe

Donnerstag, 22 Mai 2014 06:58

Rhoden: Auto brennt innen vollständig aus

RHODEN. Unter Atemschutz und mit Schaum hat die Feuerwehr den brennenden Innenraum eines Autos gelöscht, das auf dem Parkplatz eines Supermarktes stand. Eine Zigarettenkippe könnte als Ursache eine Rolle spielen.

Die Alarmierung der Feuerwehr Rhoden erfolgte um 17.20 Uhr. Beim Eintreffen der Kameraden war der Innenraum des geparkten Renault Espace stark verqualmt, laut Feuerwehrsprecherin Steffi Tepel waren auch Flammen zu sehen.

Die Brandschützer rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus und nahmen das Schaumrohr ihres Staffellöschfahrzeugs vor. Trotz schnellen Eingreifens - der Anfahrtsweg der Wehr war lediglich einen Kilometer lang - wurde der Innenraum der französischen Großraumlimousine vollkommen zerstört. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 2000 Euro. Die 28 Jahre alte Fahrerin blieb unverletzt - sie saß bei Brandausbruch nicht im Auto.

Das Feuer könnte durch eine Zigarettenkippe auf der Rücksitzbank ausgelöst worden sein. Wie genau die dort hingelangt war, stand allerdings zunächst nicht fest.

Nachdem die Feuerwehrleute abgerückt und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren, war der Einsatz für Wehr um 18.15 Uhr endgültig beendet.


Link:
Feuerwehr Rhoden

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 27 März 2014 18:10

Kippe? Waldboden an der Reinhardshöhe brennt

REINHARDAHAUSEN. Eine Waldbodenfläche von etwa 60 Quadratmetern hat am Donnerstagnachmittag gebrannt. Die Feuerwehren aus Reinhardshausen und der Kernstadt waren an der Reinhardshöhe im Einsatz. Die Polizei vermutet eine Zigarettenkippe als Ursache.

Autofahrer und Spaziergänger meldeten den Brand im Wald an der Kreisstraße 40 am Donnerstag gegen 15.15 Uhr. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Wehren aus Bad Wildungen und dem Stadtteil Reinhardshausen. Nach Auskunft von Feuerwehrsprecher Udo Paul bekämpfte die Feuerwehr Reinhardshausen das Bodenfeuer mit der Schnellangriffseinrichtung ihres Fahrzeugs.

Die Feuerwehr Bad Wildungen führte Nachlöscharbeiten mit dem Löschgruppenfahrzeug durch. Es kam die Hochdruck-Schnellangriffseinrichtung zum Einsatz. Darüber hinaus stand das Tanklöschfahrzeug in Bereitstellung, wurde jedoch nicht eingesetzt.

Auf Anfrage von 112-magazin.de sagte eine vor Ort eingesetzte Polizeibeamtin, man gehe von einer achtlos weggeworfenen Zigarettenkippe als Ursache für das Bodenfeuer aus. Schaden sei nicht entstanden.


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige