Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hatzfeld Holzhausen

HATZFELD/HOLZHAUSEN. Seinen Opel nicht unter Kontrolle gebracht hat ein Fahranfänger aus Bad Berleburg, als er am Sonntagmorgen die Landesstraße 3090 zwischen Hatzfeld und Holzhausen befuhr. 

Der Bad Berleburger, der allein in Fahrzeug saß, kam nach Polizeiangaben aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und versuchte durch Gegenlenken seinen Mokka auf der Straße zu halten. Durch die Lenkbewegung und ein missglücktes Bremsmanöver driftete der Wagen über die Gegenfahrbahn, rammte eine Wasserdurchlass und wurde durch die Luft katapultiert, ehe der Wagen auf dem Dach zum Liegen kam. 

Der abgesetzte Notruf erreichte die Polizeistation Frankenberg um 5.55 Uhr, sodass die Beamten mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle ausrückten. Eine RTW-Besatzung versorgte den leichtverletzten 18-Jährigen, der über Schürfwunden und Prellungen klagte.

Mittels Abschleppwagen musste der Opel abtransportiert werden. Auf etwa 15.000 Euro wird der wirtschaftliche Totalschaden am Opel beziffert - der Wasserdurchlass muss für 500 Euro neu gesetzt werden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

HOLZHAUSEN. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Frankenberg im Hatzfelder Ortsteil Holzhausen einen Verkehrsunfall aufgenommen hatte und bereits wieder abgerückt war, wurde die Besatzung noch vor Laisa gegen 17.50 Uhr, erneut über Funk zu einem weiteren Verkehrsunfall in Holzhausen gerufen.

Dort hatte ein 56-jähriger Mann aus Richtung Laisa kommend die Hainstraße mit seinem grünen Volkswagen befahren. Im selben Zeitraum steuerte aus der Mühlenstraße heraus ein Lkw-Fahrer seinen MAN auf die Hainstraße. Aufgrund der tief stehenden Sonne bemerkte der Polofahrer den Lkw zu spät, auch der Lkw-Fahrer registrierte den vorfahrtsberechtigten Polo nicht, es kam zur Kollision.

Der Aufprall war so stark, dass beide Airbags bei dem Polo auslösten. Unmittelbar danach wurde die Ortsfeuerwehr und der Rettungsdienst aus Frankenberg zusätzlich auf den Plan gerufen. Während die Polizei den Verkehrsunfall aufnahm und die Feuerwehr Ölbindemittel auf die Straße aufbrachte, wurde der verletzte Fahrer von Rettungsdienst betreut. Es stellte sich heraus, dass er sich eine Fraktur des linken Handgelenks zugezogen hat.

Den Schaden des Lkws bezifferte die Polizei auf 2.500 Euro, während an dem grünen Polo wirtschaftlicher Totalschaden verbucht werden musste. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Holzhausen am 25.09.2018

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige