Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: ECKarte

Dienstag, 22 Januar 2019 13:37

Diebstähle aus Pkw - Polizei bittet um Hinweise

SIEGEN. Nachdem es am Wochenende zu Diebstählen aus verschiedenen Pkw gekommen war, ermittelt nun das Siegener Kriminalkommissariat 5 gegen die unbekannten Täter.

In der Nacht von Samstag, den 19. Januar auf Sonntag, den 20. Januar schlugen Unbekannte bei zwei in Siegen "Auf der Schemscheid" stehenden Krankentransportfahrzeugen eines Taxi-Unternehmens die Seitenscheiben ein und entwendeten daraus zwei Smartphones der Marke Samsung. Hinzukommend wurde am Sonntag in der Zeit zwischen 15.30 und 16.30 Uhr aus einem in Siegen-Trupbach in der Straße "Am Wurmberg" geparkten schwarzen Kia eine Handtasche entwendet, in der sich Bargeld, eine EC-Karte und ein iPhone 7 befanden. Auch hier wurde zur Tatbegehung eine Fensterscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen.  

Sachdienliche Hinweise nimmt in beiden Fällen das Siegener Kriminalkommissariat 5 unter der Telefonnummer 0271/70990 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 26 September 2018 14:02

Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

ARNSBERG. Zwischen dem 23. Juni und dem 28. Juni wurde in eine Wohnung in Arsnberg-Moosfelde eingebrochen. Hier wurde unter anderem eine Debitkarte gestohlen.

Ein Einbrecher entwendete zwischen dem 26. und  dem 28. Juni eine Handtasche und verwendete deren Inhalt. Am 28.06.2018 wurde mit der gestohlenen Karte bereits Geld in einer Sparkasse abgehoben.

Wer kennt die Person auf dem Bild? Wer kann Hinweise geben? Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

SCHWALMSTADT. Ein angeblicher Bankmitarbeiter erschwindelte am Montagmittag von einer 78-jährigen Schwalmstädterin die EC-Karte mit dazugehöriger PIN. Wenig später wurden damit 2.000 Euro vom Konto der Seniorin abgehoben.

Ein seriös wirkender Mann habe am Montagmittag bei der Seniorin geklingelt und sich anschließend als Mitarbeiter der VR-Bank ausgegeben. Grund seines Besuchs sei die angebliche Herausgabe einer neuen EC-Karte. Es gelang ihm die Seniorin zu veranlassen, ihm ihre aktuelle EC-Karte mit der dazugehörigen PIN auszuhändigen.

Nachdem der Mann einige Zeit weg war, realisierte die Seniorin ihren Fehler und rief bei ihrer Bank an. Hier wurde ihr mitgeteilt, dass bereits 2.000 Euro von ihrem Konto abgehoben wurden.

Der angebliche Bankmitarbeiter kann wie folgt beschrieben werden: Er ist ca. 30 Jahre alt, schlank, hat dunkle kurze Haare, ein südländisches Aussehen und er sprach hochdeutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem weißen langärmligen Hemd.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

HÖRINGHAUSEN. Wie fühlen sich Hauseigentümer, die in der Nachbarschaft eine Geburtstagsfeier besucht haben und bei ihrer Rückkehr vor verschlossenen Türen stehen? 

Nach Angaben des Eigentümers benötigten am vergangenen Samstag Einbrecher etwa drei Stunden um in ihr Haus im Waldecker Ortsteil Höringhausen einzudringen und Wertgegenstände zu stehlen. Über den Balkon stiegen die Täter in das 1. Geschoss des Hauses ein - die Balkontür ebnete den Dieben neue Wege zum Erfolg. Rund 800 Euro an Bargeld und Schmuck wurden entwendet, darüber hinaus eine EC-Karte sowie persönliche Dokumente und Ausweispapiere.

Was war geschehen?

Als das Paar um 15.30 Uhr das Eigenheim verließ, um in der Nachbarschaft eine Geburtstgsfeier bei Freunden zu besuchen, war die Welt im Waldweg 5 noch in Ordnung. Gegen 18.15 Uhr bei ihrer Rückkehr, mussten die Besitzer feststellen, dass die Haustür von innen verschlossen war. Auch waren sämtliche Lichter im Haus an. Nachdem ein Eindringen in das Haupthaus auf normalem Weg unmöglich schien, wurde die Kellertür eigenhändig vom Besitzer eingeschlagen.

Bereits im Keller bot sich dem Paar ein Bild der Verwüstung, das sich über das Erdgeschoß bis in das Dachgeschoss hinaufzog. Sämtliche Schränke und Schubladen waren nach Wertgegenständen und Bargeld durchsucht worden. Bei der Rückkehr der Eigenheimbesitzer waren die Täter vermutlich über die Balkontür wieder nach draußen geflüchtet.

Die Kriminalpolizei sicherte am Tatort die Spurenlage und bittet mögliche Zeugen um Hinweise. Unter der Rufnummer 05631/9710 nehmen die Beamten sachdienliche Anrufe entgegen.

Link: Hier geht es zu weiteren Polizeimeldungen in Höringhausen

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Freitag, 27 Mai 2016 14:33

Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

PADERBORN. Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem Taschendieb. Mitte Februar war einer älteren Dame beim Einkaufen in der Paderborner Innenstadt die Geldbörse entwendet worden. Die Recherchen der Polizei ergaben, dass bereits Minuten nach der Tat, mit der im Portemonnaie befindlichen EC-Karte illegal Geld vom Konto der Bestohlenen abgehoben wurde.

Ein Verdächtiger ist dabei von einer Überwachungskamera fotografiert worden. Der Mann ist etwa 40 bis 50 Jahre alt. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Lederjacke und einem grauen Schal bekleidet. Zeugen, die Angaben zu dem Verdächtigen machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251/3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Quelle: ots/r

Anzeige:

Publiziert in PB Polizei

MARBURG/WEHRDA. Die Polizei ist auf der Suche nach einem Mann, der mit einer geklauten EC-Karte im März 2000 von einem Konto abhob. Da die Fahndung bisher erfolglos verlief, wenden sich die Ordnungshüter nun an die Öffentlichkeit

Die Bilder der Überwachungskameras von Geldautomaten zeigen einen Mann, der mit einer gestohlenen EC-Karte an Geldautomaten in Marburg und Wehrda Bargeld abhob. Die Kripo Marburg ermittelt gegen ihn wegen Diebstahls und Betrugs. Insgesamt erbeutete der noch unbekannte Mann vom 20. auf den 21. März in der Zeit zwischen 16.25 Uhr und 0.40 Uhr genau 2000 Euro

Sämtliche bisherigen Ermittlungen ergaben noch keine Hinweise auf die Identität des Gesuchten, von dem die Kripo Marburg annimmt, dass er überregional unterwegs ist. Die Polizei in Marburg nimmt unter der Telefonnummer 064212/406-0 Hinweise entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

KASSEL. Eine 59 Jahre alte Frau ist am Mittwochabend gegen 22.25 Uhr von drei unbekannten Männern in der Ziegelstraße in Kassel-Wehlheiden überfallen worden. Die Frau blieb bei dem Überfall zwar unverletzt, ihr wurde aber die Handtasche entrissen. Dabei erbeuteten die Räuber 70 Euro Bargeld und auch eine EC-Karte. Die Polizei in Kassel sucht nun Zeugen.

Laut Polizei befand sich die Frau auf dem Heimweg, als sie in der Ziegelstraße bemerkte, dass ihr drei Männer folgten. Da passierte es schon: Einer der Männer entriss der 59-Jährigen ihre schwarze Handtasche, anschließend flüchteten die drei Täter in Richtung Gräfestraße. Wie die Polizei berichtet, befanden sich in der Handtasche neben dem Bargeld und der EC-Karte auch der Personalausweis und die Haustürschlüsel der Frau.

Nach Angaben der Beamten waren die drei unbekannten Täter dunkel gekleidet. Lediglich ein Täter konnte von der Frau näher beschrieben werden: er ist etwa 1,75 Meter groß, 20 Jahre alt und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke (eventuell mit weißen Streifen) und eine schwarze Hose mit weißen Streifen an den Beinen.

Die Polizei in Kassel sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen vor, während oder nach der Tat gemacht haben. Sie sollen sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

PADERBORN/BAUNATAL. Mal wieder sind Trickdiebe unterwegs mit einer Masche, die bekannt und doch immer wieder erfolgreich ist: Während nichts ahnende Passanten gefragt werden, ob sie Kleingeld wechseln können, werden die Opfer um Brieftaschen und EC-Karten erleichtert. Am Dienstag kam es gleich zu zwei Fällen, einer in Paderborn, der andere in Baunatal. Beide Male nutzten die Taschendiebe die Hilfsbereitschaft von älteren Herren aus.

Am Dienstagmorgen war ein 79-jähriger Mann in Paderborn stadteinwärts unterwegs. Zwischen dem Hauptbahnhof und der Kleinen Borchener Straße wurde er von einem fremden Mann angesprochen, der ihn bat, eine Zwei-Euro-Münze zu wechseln. Kurze Zeit später bemerkte der Senior, dass sein Portemonnaie aus der Jackeninnentasche weg war.

Den Täter beschrieb der Bestohlene der Polizei als 1,80 Meter großen, südländischen Mann mit schütteren Haaren. Sein Alter wird auf Mitte 40 geschätzt. In seiner Begleitung war eine Frau, etwa im selben Alter. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 05251/3060.

200 Euro und EC-Karte verschwunden
Auch in Altenbauna gingen die Täter zu zweit vor: Mit dem Geldwechseltrick erbeuteten sie insgesamt 200 Euro und die EC-Karte eines 83 Jahre alten Rentners: Der Mann verließ am Dienstagmittag eine Bankfiliale auf dem Baunataler Marktplatz, als er von einem ausländischen Pärchen angesprochen wurde. Er möge doch ein Ein-Euro-Stück wechseln, baten sie. Erst als die unbekannten Täter über alle Berge waren, stellte der Mann den Diebstahl fest. Die dreisten Ganoven hatten das Geld und die Karte aus einer Brusttasche mit zugezogenem Reißverschluss gestohlen.

Täterin offensichtlich schwanger
Laut Aussagen des Opfers war der Täter um die 40 Jahre alt und schmal gebaut mit schwarzen Haaren. Die Frau in seiner Begleitung, etwa 35 Jahre alt, soll schwarze Haare gehabt haben und um die 1,65 Meter groß sein. Ein wichtiges Detail, das dem Rentner auffiel: Sie war augenscheinlich schwanger. Zeugenhinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter der Nummer 0561/9100 entgegen.

Trickdiebe gehen einfallsreich vor
Die Polizei warnt vor neuen Tricks der Taschendiebe und ruft zur Vorsicht auf. Zu Fremden lieber ein wenig mehr Abstand im Gespräch halten und wachsam sein: Oft lenkt einer der Gauner das Opfer ab, während der andere still und heimlich nach der Brieftasche greift. Ein beliebtes Ablenkungsmanöver ist beispielsweise die oben beschriebene Geldwechselmasche. Oft wird auch mit Hilfe von großen Stadtplänen nach dem Weg gefragt, Leute werden angeremplet oder bekleckert.

Anzeige:

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 29 Mai 2014 08:29

EC-Karte geklaut: Einbrecher heben Geld ab

RÖDDENAU. Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch in einem Haus ihr Unwesen getrieben. Als die Bewohner schliefen, brachen sie ein Fenster auf und erbeuteten unter anderem eine EC-Karte. 

Die Diebe brachen ein Holzfenster des an der Querstraße gelegenen Hauses auf und stiegen in den Hauswirtschaftsraum ein. Sie durchsuchten leise die Räume und stahlen aus einer Kommode ein Portemonnaie, ein Handy, einen Schlüsselbund und einen Autoschlüssel. Anschließend verschwanden sie unerkannt. 

Um exakt 3.59 Uhr hoben die Übeltäter mit einer erbeuteten EC-Karte bei einer Bankfiliale in Röddenau mehrere hundert Euro vom Konto der geschädigten Familie ab.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 17 Dezember 2013 18:33

Paderborner Polizei fahndet mit Bild nach Diebin

PADERBORN. Die Polizei in Paderborn sucht mit Hilfe der Öffentlichkeit nach einer mutmaßlichen Diebin: Die Ermittler suchen Personen, die die auf dem Foto aus einer Überwachungskamera gezeigte junge Frau kennen. Die Unbekannte steht im Verdacht eines Diebstahls.

Mitte Oktober war eine Frau (49) am Tegelweg in Paderborn einkaufen. Ihre Kiste mit den Waren stellte sie kurz hinter ihrem geparkten Auto ab. Auf den Waren hatte sie ihr Portemonnaie abgelegt. Vermutlich fiel die Geldbörse unbemerkt vom Korb. Zuhause bemerkte die Frau den Verlust und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Ermittlungen ergaben, dass eine bislang unbekannte Frau noch am selben Abend versucht hatte, an einem Geldautomaten an der Benhauser Straße mit einer Bankkarte des Opfers Geld abzuheben. Weil der Täterin aber die PIN-Nummer nicht bekannt war, scheiterte die Auszahlung.

Zur Aufklärung der Straftat ist nun ein Foto aus der Überwachungskamera des Automaten mit Gerichtsbeschluss zur Fahndung frei gegeben worden. Hinweise auf die gesuchte Frau nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige