Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Diebstahlserie

KORBACH. Fahndungserfolg nach einer monatelangen Serie von Diebstählen aus zumeist unverschlossenen Fahrzeugen: Die Polizei hat einen 20 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen, der die Vorwürfe einräumte. Rund 80 Fälle wurden angezeigt - die Ermittler gehen von einer hohen Dunkelziffer aus.

Die überwiegende Zahl der Fälle wurde im Korbacher Stadtgebiet verübt, einige Taten wurden auch in Meineringhausen begangen. Vermutlich wurden aber nicht alle Fälle auch zur Anzeige gebracht, so dass es möglicherweise weit mehr als 80 Taten gab. In fast allen Fällen wurden unverschlossene Fahrzeuge geöffnet und durchsucht. Dabei erbeutete der Täter Geld, Sonnenbrillen, Fahrzeugpapiere oder ein Navigationsgerät.

Die "verdeckten und teils offenen operativen Maßnahmen" führten nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König in der vergangenen Woche zum erhofften Fahndungserfolg. Ein Heranwachsender im Alter von 20 Jahren wurde nach einer weiteren Tat auf dem Parkplatz des Paul-Zimmmermann-Sportplatzes im Eidinghäuser Weg noch in Tatortnähe festgenommen. Seine Beute, eine geringe Menge Bargeld, hatte er noch dabei. "In seinen Vernehmungen ist der junge Mann geständig", sagte König am Montag. Die Polizei prüft nun, wie viele dieser Taten ihm zur Last gelegt werden können.

Auto immer abschließen - Kontrollieren bei Fernbedienung
Unabhängig vom aktuellen Fahndungserfolg appelliert die Polizei an Fahrzeugbesitzer, ihre Autos generell abzuschließen. Erfolgt dies mit einer Funkfernbedienung, so sollte man sich davon überzeugen, dass das Fahrzeug nach Betätigung der Fernbedienung auch wirklich verschlossen ist. (ots/pfa) 


Über zahlreiche der genannten Taten berichtete 112-magazin.de:
Unendliche Geschichte: Wieder Autos in Korbach durchsucht (14.11.2016)
Touareg nicht abgeschlossen: Garmin-Navi gestohlen (07.11.2016)
Erneut mehrere Autos durchsucht: Wer hat Täter gefilmt? (25.10.2016)
Wie oft denn noch? Unverschlossene Autos durchsucht (20.10.2016)
Handbremse gelöst und Golf in Gebüsch rollen lassen (10.10.2016)
Korbach: Zwei Autos durchsucht, Kleingeld geklaut (01.10.2016)
Geldbörse mit persönlichen Papieren aus Auto geklaut (26.08.2016)
Autoknacker hat es auf Fahrzeugpapiere abgesehen (20.05.2016)
Drei weitere Autos geknackt: Wieder Papiere gestohlen (21.05.2016)
Serie von Autoaufbrüchen in Korbach geht weiter (24.05.2016)
VW Caddy geknackt: Navi, Papiere und Geld gestohlen (24.05.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GLADENBACH. Die Rundumleuchte eines Traktors ist dem Verein der Pferdefreunde Gladenbach gestohlen worden. Tatzeit: zwischen Montag, 23. März, und Sonntag, 5. April. Die Pferdefreunde haben Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt.

In den vergangenen Monaten ist der Verein schon mehrfach von Dieben heimgesucht worden. Allein seit vergangenem Dezember wurden von den Weiden 15 Eichenpfosten geklaut, teilt die Polizei mit. Zudem sei das Kabel eines Traktor-Anlassers abmontiert worden.

Beim Diebstahl der Rundumleuchte wurde das Kabel einfach durchgeschnitten, berichtet die Polizei. Die Leuchte war an einem Traktor der Marke Deutz angebracht, der Deutz stand zur Tatzeit in der Reitanlage am Hain in der Hoherainstraße in Gladenbach. Hinweise nimmt die Polizei in Gladenbach unter der Telefonnummer 06462/9168130 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 21 Dezember 2011 10:56

Dieb mit Faible für unverschlossene Autos

MEDEBACH. Ein 25-Jähriger hat über Wochen aus unverschlossenen Autos Navigationsgeräte, Mobilfunktelefone, Autoradios sowie Dokumente und EC-Karten gestohlen. Nun kam ihm die Winterberger Kripo auf die Schliche.

Der Tatverdacht gegen den jungen Mann erhärtete sich bei einer Wohnungsdurchsuchung: Dabei fanden die Beamten nämlich umfangreiches Diebesgut. Zwölf Navigationsgeräte, vier Handys, sieben Autoschlüssel, zwei Autoradios, zahlreiche Halterungen, Ladekabel, Fernbedienungen und unterschiedliche Dokumente wie Personalausweise, Kraftfahrzeugscheine und Bankkarten.

Die sichergestellten Gegenstände wurden in über einem Dutzend Fällen aus unverschlossenen Fahrzeugen gestohlen. Während die Navis und Dokumente zwischenzeitlich ihren Besitzern zugeordnet wurden, gilt das für folgende Gegenstände noch nicht: ein Schlüsselbund mit auffälligen Anhängern, sechs Pkw-Schlüssel, drei Handys, drei Fernbedienungen, Netzteil und Ladekabel für ein Sony-Laptop und ein CD-Autoradio.

Der Mann hatte offenbar auch dann zugeschlagen, wenn die Besitzer ihre Fahrzeuge auch nur kurz verließen, wie zum Beispiel beim Tanken oder bei der Autopflege. "Aus diesem Grund haben einige Geschädigte den Diebstahl wohl noch nicht bemerkt oder noch nicht bei der Polizei angezeigt", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Stefan Trelle. "Wer also noch Gegenstände aus seinem Auto vermisst, sollte sich unter der Rufnummer 02981/90200 mit der Polizei in Winterberg in Verbindung setzen".

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige