Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Betzigerode

BAD WILDUNGEN. Leichte Verletzungen hat sich eine Beifahrerin bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Wenzigerode und Bad Wildungen zugezogen. Der Fahrer und ein Mitfahrer auf der Rückbank blieben unverletzt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wie der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizei am Samstag berichtete, war das Trio am Donnerstagabend gegen 21.50 Uhr mit einem älteren Alfa Romeo aus Richtung Betzigerode in Richtung Wildungen unterwegs. Zwischen Wenzigerode und der Badestadt kam der 20 Jahre alte Fahrer aus einem Wildunger Stadtteil aus nicht genannten Gründen nach rechts von der Straße ab und prallte gegen mehrere kleine Bäume. Dabei zog sich die 16-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus einem Wildunger Ortsteil, leichte Verletzungen an den Händen zu.

An dem älteren Alfa entstand sogenannter wirtschaftlicher Totalschaden - die Kosten einer Reparatur würden den Zeitwert des Wagens übersteigen. Die Schadenshöhe gab die Polizei am Samstag mit 3000 Euro an.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BRAUNAU/FRIELENDORF. Fünf Tage nach ihrem Verschwinden ist die vermisste Petra O. aus Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis am Donnerstag leblos im Zwestener Ortsteil Betzigerode aufgefunden worden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 42-Jährigen feststellen. Das berichtet das Onlineportal nh24.de.

Nach der Frau war vor allem im Raum Bad Wildungen-Braunau mit großem Aufwand gesucht worden: Die Frau hatte nach einem Streit mit ihrer Mutter deren Wagen zwischen Wildungen und Braunau verlassen und war in den angrenzenden Wald gelaufen. Zahlreiche Feuerwehrleute, Polizeistreifen, Rettungshunde und auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers suchten nach der Vermissten, fanden sie aber in den folgenden Tagen nicht (112-magazin.de berichtete).

Nähere Informationen über das Auffinden der toten Vermissten in Zwesten-Benzigerode nannte nh24.de nicht. Dem Onlinemagazin gegenüber wollte ein Polizeisprecher die Informationen weder bestätigen noch dementieren. Die Wildunger Polizei sagte auf Anfrage von 112-magazin.de lediglich, dass die Vermisstensuche für die Beamten in der Badestadt erledigt sei.


Quelle:
nh24.de

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige