Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Beifahrer

FRANKENBERG/BURGWALD. Auf der Kreisstraße 117, zwischen Frankenberg und Burgwald, verunfallte ein 18-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem schwarzen Leichtkraftrad. Er und sein 19-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht.

Gegen 23.10 Uhr befuhr der 18-Jährige die Kreisstraße von Frankenberg in Richtung Burgwald. In einer leichten Rechtskurve geriet der Fahrer auf den Grünstreifen rechts der Straße - er versuchte den Fahrfehler auszugleichen, kam dabei aber zu Fall. Zusammen mit der Maschine rutschten Fahrer und Beifahrer über beide Fahrbahnen in den linken Straßengraben.

Die beiden in der Gemeinde Burgwald lebenden Personen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten der Frankenberger Polizei, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und das Leichtkraftrad nicht zugelassen ist.

Zu allem Übel ergaben sich anschließend Verdachtsmomente, dass der Fahrer Alkohol oder Betäubungsmittel konsumiert haben könnte - daher musste der 18-Jährige eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 06 September 2018 17:25

Verkehrsunfall: Frontalzusammenstoß mit vier Verletzten.

OLSBERG. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleinlaster auf der Kreisstraße 16 wurden am Donnerstagmorgen vier Menschen verletzt.

Ein 26-jähriger Mann fuhr mit seinem Kleinlaster um 7.55 Uhr von Gevelinghausen in Richtung Elpe. Am Ende einer Rechtskurve geriet der Lkw in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto einer 43-jährigen Olsbergerin.

Bei dem Zusammenstoß wurden der Mann aus Bad Arolsen und die Frau leicht verletzt. Ebenso leichte Verletzt wurden die jeweiligen Beifahrer. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Straße war bis etwa 9.15 Uhr in beide Richtungen gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

RÜDIGHEIM. Bei einem Unfall in Rüdigheim erlitten der 24-jährige Fahrer leichte und sein 20-jähriger Mitfahrer schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungswagen transportierte beide ins Krankenhaus. An dem benutzten schwarzen Golf 3 entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 2.50 Uhr. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, sein Test zeigte über 1,3 Promille. Nach den Ermittlungen befuhr der Golffahrer die Hauptstraße von der Landstraße 4073 zur Neiderkleiner Straße und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Wagen prallte gegen eine Sandsteinmauer.

Die Polizei veranlasste bei dem Fahrer eine Blutprobe und stellte seinen Führerschein sicher. (ma)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige