Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Anschnallpflicht

KORBACH/TWISTETAL. Eine 58-jährige Frau aus der Gemeinde Twistetal ist der Polizei am Mittwoch im Rahmen einer Verkehrskontrolle ins Netz gegangen - sie war nicht angeschnallt, besitzt keine gültige Fahrerlaubnis und hatte reichlich Alkohol im Blut.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wurde am Mittwoch im Rahmen der seit 1976 eingeführten Anschnallpflicht eine Standkontrolle Am Hauptbahnhof durchgeführt. Gegen 16 Uhr befuhr die 58-Jährige mit ihrem schwarzen Hyundai die Straße Am Hauptbahnhof und wurde von einem Beamten aufgefordert ihren Wagen zu stoppen. Dieser Bitte kam die Twistetalerin zunächst nach, sie entschloss sich dann aber ihren Weg, ohne Dialog mit dem Beamten fortzusetzen.

Zunächst hatten die Beamten das Nachsehen, eine sofort eingeleitete Fahndung im Zentrum der Hansestadt brachte nicht den gewünschten Erfolg. Eine weitere Streifenwagenbesatzung konnte über das amtliche Kennzeichen die Wohnanschrift der Halterin ermitteln, fuhr direkt nach Twiste und positionierte sich zwischen Burgweg und Wieselhof. Dort traf wenig später die zuvor geflüchtete Fahrerin im Hyundai ein und wurde von der Streifenwagenbesatzung gestoppt. Der zuvor abgebrochene Dialog zwischen der Fahrerin und den Beamten brachte schließlich die Ursache für das Verhalten der 58-Jährigen zutage. Alkoholgeruch strömte aus dem Innenraum des Hyundais. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv - nach der Zahlenkombination auf dem Display zu urteilen, lag der Promillewert weit über der Marke der absoluten Fahruntüchtigkeit.  

Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus Korbach, den Führerschein konnten die Beamten der Frau nicht abnehmen, weil sie keinen besitzt. Allerdings wurde der Autoschlüssel beschlagnahmt, um Weiterungen zu vermeiden. Die Frau muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten.

Link: Polizeikontrollen in Bad Arolsen - 17 Autofahrer nicht angeschnallt (11.03.2021)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 23 März 2020 09:22

Nicht angeschnallt - Führerschein abgenommen

FRANKENBERG. Eine Ordnungswidrigkeit wollten die Beamten einer Frankenberger Polizeistreife am Sonntag ahnden, weil ein Fahrer ohne angelegten Gurt mit seinem Pkw unterwegs war - doch dabei blieb es nicht.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, führte die Streifenwagenbesatzung gegen 17.40 Uhr im Stadtgebiet eine Kontrollfahrt durch, als ihr ein schwarzer Polo entgegenkam. Beobachtet hatte der Beifahrer, dass der Verkehrsteilnehmer im Polo ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs war.

Daraufhin wendete die Streife und näherte sich von hinten dem Polo, überholte den Pkw und hielt den 55-jährigen Fahrer an. Bei der Überprüfung der Personalien schlug den Beamten eine "Fahne" entgegen, die auf den überhöhten Genuss von Alkohol hinwies. Ein durchgeführter Atemalkoholtest brachte schnell die Gewissheit, dass der Fahrer deutlich zu viel Alkohol intus hatte. Es folgte eine Blutentnahme  im Krankenhaus, der Führerschein des Mannes aus Burgwald wurde sichergestellt. (112-magazin)

-Anzeige-



   


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Die Spritztour eines 31-jährigen Mannes mit zwei Wegbegleitern endete in den Mauern von Gut Eilhausen - alle drei Insassen wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Anschnallpflicht wurde anscheinend nicht so ernst genommen.

Multiple Verletzungen trugen am Sonntagabend gegen 19.25 Uhr der 31-jährige Fahrer eines silberfarbenen Seat Ibiza und zwei 17 und 28 Jahre alte Mitfahrer davon, als das Trio aus Helsen kommend die Landesstraße 3198 in Richtung Kohlgrund befahren hatte. In einer Rechtskurve, unmittelbar vor Gut Eilhausen, verlor der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte mit dem Ibiza über die Hofeinfahrt und krachte in eine Scheune. Die massive Natursteinmauer aus Sandsteinquadern hielt der Wucht des Aufpralls jedoch stand.

Schwerverletzt wurde der 28-jährige Beifahrer des Wagens nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem RTW in das Klinikum Kassel verlegt, die beiden anderen Männer kamen in die umliegenden Kliniken nach Bad Arolsen und Korbach.

An dem Ibiza entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 1000 Euro. Insgesamt waren eine Streife, Notärzte und drei Rettungstransportwagen nebst Besatzungen am Rettungspunkt 100 im Einsatz.

Link: Unfallstandort Gut Eilhausen




Publiziert in Polizei

PADERBORN. Rückhaltesysteme in Fahrzeugen sind seit über 40 Jahren Pflicht. Weshalb sich immer wieder Fahrzeugführer oder Mitfahrer der Gurtpflicht entziehen, darüber kann nur spekuliert werden. Kommt es jedoch zum Crash, können Gurte Leben retten.  Am Samstagabend erlitten zwei Fahrzeuginsassen bei einem Verkehrsunfall auf der Borchener Straße in Paderborn schwerste Verletzungen - die beiden Männer waren nicht angeschnallt.

Gegen 21.35 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus Paderborn mit seinem Ford Mondeo die Borchener Straße in Paderborn stadtauswärts. An der Kreuzung Borchener Straße zur Halberstädter Straße beabsichtigte der Paderborner nach links in die Halberstädter Straße abzubiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen entgegenkommenden VW Up, der von einem 36-jährigen Mann aus Brenken gefahren wurde. Auf dem Beifahrersitz saß ein 20-jähriger Mann aus Elsen.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Der VW wurde durch den Zusammenstoß noch gegen einen Ampelmasten geschleudert, der  Beifahrer im total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt,  musste mittels Rettungsschere von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte.

Der Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Ermittlungen ergaben, dass beide Schwerverletzten nicht angeschnallt waren. Der Fordfahrer hingegen war angeschnallt und blieb unverletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den Autos und der Ampel beträgt etwa 9500 Euro.

Anzeige:



Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige