Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Buchenbaum

KORBACH. Fahndungserfolg nach einer monatelangen Serie von Diebstählen aus zumeist unverschlossenen Fahrzeugen: Die Polizei hat einen 20 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen, der die Vorwürfe einräumte. Rund 80 Fälle wurden angezeigt - die Ermittler gehen von einer hohen Dunkelziffer aus.

Die überwiegende Zahl der Fälle wurde im Korbacher Stadtgebiet verübt, einige Taten wurden auch in Meineringhausen begangen. Vermutlich wurden aber nicht alle Fälle auch zur Anzeige gebracht, so dass es möglicherweise weit mehr als 80 Taten gab. In fast allen Fällen wurden unverschlossene Fahrzeuge geöffnet und durchsucht. Dabei erbeutete der Täter Geld, Sonnenbrillen, Fahrzeugpapiere oder ein Navigationsgerät.

Die "verdeckten und teils offenen operativen Maßnahmen" führten nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König in der vergangenen Woche zum erhofften Fahndungserfolg. Ein Heranwachsender im Alter von 20 Jahren wurde nach einer weiteren Tat auf dem Parkplatz des Paul-Zimmmermann-Sportplatzes im Eidinghäuser Weg noch in Tatortnähe festgenommen. Seine Beute, eine geringe Menge Bargeld, hatte er noch dabei. "In seinen Vernehmungen ist der junge Mann geständig", sagte König am Montag. Die Polizei prüft nun, wie viele dieser Taten ihm zur Last gelegt werden können.

Auto immer abschließen - Kontrollieren bei Fernbedienung
Unabhängig vom aktuellen Fahndungserfolg appelliert die Polizei an Fahrzeugbesitzer, ihre Autos generell abzuschließen. Erfolgt dies mit einer Funkfernbedienung, so sollte man sich davon überzeugen, dass das Fahrzeug nach Betätigung der Fernbedienung auch wirklich verschlossen ist. (ots/pfa) 


Über zahlreiche der genannten Taten berichtete 112-magazin.de:
Unendliche Geschichte: Wieder Autos in Korbach durchsucht (14.11.2016)
Touareg nicht abgeschlossen: Garmin-Navi gestohlen (07.11.2016)
Erneut mehrere Autos durchsucht: Wer hat Täter gefilmt? (25.10.2016)
Wie oft denn noch? Unverschlossene Autos durchsucht (20.10.2016)
Handbremse gelöst und Golf in Gebüsch rollen lassen (10.10.2016)
Korbach: Zwei Autos durchsucht, Kleingeld geklaut (01.10.2016)
Geldbörse mit persönlichen Papieren aus Auto geklaut (26.08.2016)
Autoknacker hat es auf Fahrzeugpapiere abgesehen (20.05.2016)
Drei weitere Autos geknackt: Wieder Papiere gestohlen (21.05.2016)
Serie von Autoaufbrüchen in Korbach geht weiter (24.05.2016)
VW Caddy geknackt: Navi, Papiere und Geld gestohlen (24.05.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Schon wieder sind in Korbach mehrere unverschlossene Autos geöffnet und nach Beute durchsucht worden. Im Laufe des Wochenendes wurden bei der Korbacher Polizei sechs neue Taten bekannt.

Die Serie beschäftigt die Korbacher Polizei seit Monaten. Betroffen sind vor allem unverschlossene Fahrzeuge, die in der Kreisstadt stehen. Einige Taten wurden aber auch in Meineringhausen begangen. Der unbekannte Dieb schlug aktuell in der Straße Am Buchenbaum sowie in der Marburger Straße, Wittener Straße und Westpreußenstraße zu. Ob etwas gestohlen worden war, teilte Polizeisprecher Volker König am Montag nicht mit.

Täter öffnet auch unverschlossene Garagen
Bei seinen Taten sucht sich der Dieb seine Fahrzeuge stets in den Nachtstunden aus und scheut sich laut König auch nicht, unverschlossene Garagentore zu öffnen, um dann zu gucken, ob die darin parkenden Fahrzeuge abgeschlossen sind. Der Unbekannte hat es hauptsächlich auf Bargeld abgesehen, in der Vergangenheit wurden zum Beispiel aber auch Sonnenbrillen oder Fahrzeugpapiere gestohlen. Seine Beute ist in den meisten Fällen gering, manchmal geht er auch leer aus. In einem Fall ließ der Täter in der Louis-Peter-Straße ein Auto in ein Gebüsch rollen - ob diese Tat allerdings auf das Konto des Serientäters geht, war zunächst nicht bekannt.

In allen Fällen ist die Korbacher Polizei auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Polizeistation unter der Telefonnummer 05631/971-0.

Auto immer abschließen - Kontrollieren bei Fernbedienung
Die Polizei weist eindringlich darauf hin, dass Fahrzeugbesitzer ihre Autos abschließen sollten. Erfolgt dies mit einer Funkfernbedienung, so sollte man sich davon überzeugen, dass das Fahrzeug nach Betätigung der Fernbedienung auch wirklich verschlossen ist. (ots/pfa) 


Mehrfach ist es in diesem Jahr im Korbacher Stadtgebiet zu ähnlichen Taten gekommen:
Touareg nicht abgeschlossen: Garmin-Navi gestohlen (07.11.2016)
Erneut mehrere Autos durchsucht: Wer hat Täter gefilmt? (25.10.2016)
Wie oft denn noch? Unverschlossene Autos durchsucht (20.10.2016)
Handbremse gelöst und Golf in Gebüsch rollen lassen (10.10.2016)
Korbach: Zwei Autos durchsucht, Kleingeld geklaut (01.10.2016)
Geldbörse mit persönlichen Papieren aus Auto geklaut (26.08.2016)
Autoknacker hat es auf Fahrzeugpapiere abgesehen (20.05.2016)
Drei weitere Autos geknackt: Wieder Papiere gestohlen (21.05.2016)
Serie von Autoaufbrüchen in Korbach geht weiter (24.05.2016)
VW Caddy geknackt: Navi, Papiere und Geld gestohlen (24.05.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Mit der Front auf der Terrasse eines Wohnhauses hat die Alkoholfahrt eines führerscheinlosen Mannes am späten Abend ihr jähes Ende gefunden. Verletzt wurde niemand, allerdings wurden einige Anwohner durch den Unfall wohl aus dem Schlaf gerissen.

Mit einem Mazda befuhr der Mann, zu dessen Alter und Wohnort die Polizei zunächst keine Angaben machte, am Sonntagabend gegen 23 Uhr die Straße Am Buchenbaum. Am Ende der Straße wollte er nach links in die Gießener Straße abbiegen, kriegte aber im wahrsten Sinne des Wortes die Kurve nicht. Stattdessen fuhr der Mazda knapp an einer Hecke vorbei und mehrere Meter über den Rasen, bevor das Auto an einem Wohnhaus einen Sichtschutzzaun durchbrach und mit den Vorderrädern auf der Terrasse zum Stehen kam. Die Fassade blieb dabei unbeschädigt. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Den Gesamtschaden gab die Polizei mit geschätzten 1750 Euro an.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten eine "Fahne" beim Unfallverursacher fest. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und wollten den Führerschein sicherstellen - das war aber nicht möglich, denn der Mann ist überhaupt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Ordnungshüter leiteten daraufhin ein Strafverfahren ein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 19 Dezember 2015 06:23

Korbach: Mehrere Autos im Vorbeigehen zerkratzt

KORBACH. Mehrere Fahrzeuge sind in der Straße Am Buchenbaum in Korbach zerkratzt worden. Da an den geparkten Autos die dem Gehweg zugewandte Seite mutwillig beschädigt wurde, ist davon auszugehen, dass der Täter die Sachbeschädigung im Vorbeigehen beging.

Angaben über die genaue Zahl an betroffenen Fahrzeugen sowie zum Gesamtschaden machte Polizeisprecher Jörg Dämmer nicht. Auch die genau Tatzeit ist nicht bekannt, lediglich die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist als Tatzeitraum genannt. Mit einem spitzen Gegenstand wurde an allen Fahrzeugen die rechte Fahrzeugseite zerkratzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer die Ermittlungen der Beamten mit Hinweisen unterstützen kann, der wendet sich an die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 April 2014 08:28

Zu weit ausgeholt: Zusammenstoß beim Abbiegen

KORBACH. Weil er zum Einbiegen in eine Garageneinfahrt weit ausholte, hat ein 40 Jahre alter Korbacher am Mittwochabend einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Wagen verursacht. Es blieb beim Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Der 40-Jährige befuhr am Abend gegen 20 Uhr die Iserlohner Straße aus Richtung Kasseler Straße kommend in Richtung der Straße Am Buchenbaum. Dort wollte der Mercedesfahrer unmittelbar nach der Einmündung in eine Garageneinfahrt rechts neben der Straße einbiegen. Um in die Einfahrt gelangen zu können, musste der Korbacher einen weiten Bogen einschlagen.

Dabei geriet er laut Polizei auf die Gegenspur, wo sich gerade ein 50-jähriger Medebacher mit seinem Peugeot aus Richtung Solinger Straße näherte. Die beiden Autos stießen zusammen. Am Mercedes entstand ein geschätzter Schaden von 3000 Euro, den Schaden am Peugeot schätzte die Polizei auf 4000 Euro.


Ganz in der Nähe war die Feuerwehr kürzlich im Einsatz, um einem Tier zu helfen:
Klassiker mit Krallen: Katze aus Baum gerettet (20.03.2014, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 19 Dezember 2011 17:51

Vier Wohnungseinbrüche an einem Tag

KORBACH. Vier Wohnungseinbrüche beschäftigen die Polizei in Korbach. Ob alle ein und demselben Täter zuzurechnen sind, müssen die Ermittlungen erst noch zeigen, ist aber zu vermuten. Die Taten ereigneten sich laut Polizeibericht von Montag bereits am Freitag in der Zeit von 10 Uhr bis 19.30 Uhr.

In der Dortmunder Straße hebelten der oder die Diebe eine Terrassentür auf. Dabei wurden sie aber offensichtlich gestört, denn sie ließen von weiteren Versuchen ab und flüchteten ohne Beute. Ähnlich erging es den Dieben in der Straße Auf Lülingskreuz. Auch hier hebelten sie eine Terrassentür auf, flüchteten dann aber ohne Beute.

Im Wilhelm-Schleicher-Weg und Am Buchenbaum waren der oder die Diebe erfolgreicher. Auch hier hebelten sie eine Terrassentür auf und drangen in die Häuser ein. In einem Fall erbeuteten sie Bargeld und im anderen Schmuck - laut Polizeisprecher Volker König mehrere Halsketten.

Einbrecher auch im Kindergarten
Bereits in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19 Uhr, und Freitagmorgen, 7 Uhr, brachen Unbekannte in den Kindergarten in der Berliner Straße ein. Der oder die Diebe zertrümmerten mit einem Stein eine Fensterscheibe, öffneten es und stiegen in die Tagesstätte ein. Zielgerichtet durchsuchten sie das Büro nach Bargeld und wurden schließlich auch fündig. Sie erbeuteten die Kaffeekasse und weiteres Bargeld, das zum Kauf von Büchern eingesammelt worden war.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige