Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Allendorf

ALLENDORF/HAINE. Drei beschädigte Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstag (29. November 2022) auf der Bundesstraße 253 ereignet hat.

Gegen 14.35 Uhr fuhren ein 41-Jähriger mit seinem silberfarbenen Ford, ein 37-Jähriger mit seinem grauen BMW und eine 45-Jährige mit ihrem schwarzen Skoda auf der Bundesstraße 253 hintereinander von Allendorf in Richtung Haine.

Verkehrsbedingt musste der Ford-Fahrer aus Hatzfeld abbremsen, der folgende Frankenberger bemerkte dies und verringerte seine Geschwindigkeit ebenfalls. Zu spät bemerkte die Frau aus der Gemeinde Burgwald das Bremsmanöver - sie stieß mit ihrem Skoda in das Heck des vorausfahrenden BMW und schob diesen in den Ford.

An den drei Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 11.800 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

ALLENDORF. Die Polizei Frankenberg bittet um erhöhte Aufmerksamkeit auf der Bundesstraße 253 an der sogenannten Viessmannkreuzung.

Nach vorliegenden Informationen befuhr am Dienstag ein 48-Jähriger mit seinem Sattelzug gegen 3.45 Uhr die Bundesstraße 253 von Frankenberg in Richtung Battenberg. An der Viessmannkreuzung bemerkte der Trucker, dass er hätte nach rechts in die Viessmannstraße hätte abbiegen müssen. Er stoppte seinen in Polen zugelassenen Lkw und setzte sein Gespann zurück. Dabei stieß der Auflieger gegen einen Ampelmast.

Nach dem Zusammenstoß fiel die Lichtzeichenanlage aus, es entstand Sachschaden von 15.000 Euro. Die Reparatur wird nach Angaben von Hessen-Mobil längere Zeit in Anspruch nehmen. In der nächsten Woche soll eine provisorische Ampel zum Einsatz kommen. Bis dahin müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf Verkehrszeichen konzentrieren. Eine frühere Inbetriebnahme der Ersatzampel ist nicht möglich, da zunächst ein passender Mast gefunden und ein Mobilkran angefordert werden muss. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ALLENDORF. Am Donnerstag (3. November 2022) entwendete ein Unbekannter zwischen 16.20 Uhr und 22.40 Uhr ein Pedelec von einem Firmenparkplatz in der Viessmannstraße in Allendorf (Eder).

Das Bike war mit einem Schloss gesichert, dieses wurde ebenfalls vom Täter gestohlen. Es handelt sich um ein rotes Pedelec der Marke Kreidler (Typ Las Vegas 6.0) im Wert von etwa 4500 Euro. 

Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 10 Oktober 2022 11:44

Geschwindigkeitsmessung an der Bundesstraße 253

RENNERTEHAUSEN. Derzeit wird auf der Bundesstraße 253 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird an der "Viessmannkreuzung" in beiden Richtungen in Höhe Rennertehausen. Es gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon ob Radarkontrollen gemeldet wurden.

Publiziert in Blitzer
Dienstag, 06 September 2022 06:53

Drei Verletzte bei Unfall auf der Bundesstraße 253

ALLENDORF. Mit schweren Verletzungen ist am Montagnachmittag ein 41-jähriger Motorradfahrer ins Klinikum nach Marburg geflogen worden - vorausgegangen war ein Unfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Frankenberg und Allendorf.

Nach Informationen der Polizei befuhr eine 18-Jährige mit ihrem im Landkreis Siegen-Wittgenstein zugelassenen Seat die Kreisstraße 118 von Birkenbringhausen zur B 253, um nach links in Fahrtrichtung Bad Berleburg abzubiegen. Dabei übersah die 18-Jährige einen aus Richtung Allendorf (Eder) herannahenden und vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer, der in Richtung Frankenberg unterwegs war. Um 16.30 Uhr bog die 18-Jährige nach links ab, es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich das Krad in den Motorraum des Seat bohrte. Der Aufprall war so hart, dass der Fahrer mehrere Meter durch die Luft flog und auf dem Asphalt aufschlug.

Ersthelfer, die an der Unfallstelle eintrafen, leisteten umgehend Erste Hilfe, setzten den Notruf ab und sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei, dem Notarzt und der Rettungswagenbesatzungen. Noch während der medizinischen Erstversorgung forderte der Notarzt Luftrettung an. Diese traf zeitnah ein, sodass der Patient ins Klinikum nach Marburg geflogen werden konnte.

Mit leichten Verletzungen kam die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin (18) davon. Insgesamt wird der Sachschaden auf 17.000 Euro geschätzt. Die Strecke musste etwa zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. 

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Erneut hat ein junger Mann aus der Gemeinde Allendorf (Eder) seinen Führerschein riskiert - nach einem Unfall entfernte sich der Autofahrer von der Unfallstelle.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 20-Jähriger aus Allendorf mit seinem Golf am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr die Bundesstraße 253 von Allendorf in Richtung Frankenberg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Golf in Höhe der Ortschaft Röddenau nach rechts von der Fahrbahn ab, schlidderte über eine Verkehrsinsel und landete anschließend im Hang.

Verkehrsteilnehmer hatten den Unfall beobachtet und alarmierten die Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg, die umgehend eine RTW-Besatzung und die Polizei zur Unfallstelle schickte. Dort angekommen, rauchte zwar noch der Motor des Volkswagens, vom Fahrer fehlte aber jede Spur. Ein Zeuge konnte der Polizei noch mitteilen, dass der Fahrer von der Unfallstelle in Richtung Röddenau gelaufen sei. Mit diesem Wissen leiteten die Beamten eine Fahndung nach dem Mann ein. 

Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte der 20-Jährige etwas später alkoholisiert aufgegriffen werden. Nach der Blutentnahme im Krankenhaus Frankenberg wurde dem jungen Mann der Führerschein abgenommen. Der Sachschaden am Golf wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Der 20-Jährige muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 11 Juli 2022 10:22

Kesselhaus in Allendorf in Vollbrand

ALLENDORF (Eder). Meterhohe Flammen sind am frühen Montagmorgen aus dem Spähnebunker eines Holzverpackungsbetriebes in Allendorf geschlagen - Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren Allendorf, Bromskirchen und Frankenberg konnte der Brand auf den Gebäudekomplex beschränkt werden.

Alarmiert wurden die Allendorfer Wehren gegen 4.50 Uhr mit dem Einsatzstichwort "F3-Holzverpackungsbetrieb" in die Bahnhofstraße. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräften schlugen Flammen aus dem Gebäude. Umgehend ließ der Allendorfer Gemeindebrandinspektor Christian Henkel-Strieder mehrere Trupps mit Atemschutz ausrüsten. Neben den Löschangriffen legten die Feuerwehrleute Riegelstellungen, um ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Neben den mitgeführten Tanklöschfahrzeugen mussten Hydranten für die Wasserversorgung herangezogen werden. Auch Netzmittel kamen zum Einsatz.

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung forderte der Gemeindebrandinspektor die Drehleiter aus Frankenberg an, auch die Bromskirchener Wehr rückte mit dem Atemschutzgerätewagen zur Unterstützung an. Mehrere Stunden dauerte der Einsatz, bis "Feuer aus" gemeldet werden konnte. Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute im Einsatz, dazu RTW und der Betreuungszug des DRK. Verletzte Personen sind nicht zu beklagen.

Wie es zu dem Brand gekommen ist, darüber konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Brandermittler der Kripo haben gegen 10 Uhr mit der Ursachenforschung begonnen.

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 21 Juni 2022 10:06

Zwei Fahrräder aus Carport gestohlen

ALLENDORF. In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter zwei Pedelecs aus einem Carport in der Straße "In der Hute" in Allendorf (Eder). Die Fahrräder waren mit einem Schloss gesichert. Es handelt sich um ein grau-grünes Bike der Marke Cube (Typ Acid-One) sowie eins der Marke Conway. Der Wert der beiden Pedelecs liegt bei über 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Juni 2022 09:47

Feuerwehr Allendorf löscht Pkw

ALLENDORF (EDER). Ausrücken musste am Dienstagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Allendorf zu einem Pkw-Brand im Kreisverkehr an der Bundesstraße 236 zwischen Battenfeld und Allendorf. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand rückte die Freiwillige Feuerwehr Allendorf am 14. Juni, gegen 18.15 Uhr, zu einem Löscheinsatz an der Bundesstraße 236 aus. Der Fahrer (64) eines in Marburg-Biedenkopf (MR) zugelassenen schwarzen Renault hatte Rauch aus der Motorhaube austreten sehen und musste deshalb sein Fahrzeug im Bereich Riedweg zum Stehen bringen.

Innerhalb kürzester Zeit stand der Motorraum des Renault in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr rückte an und konnte unter Einsatz von Löschschaum das Feuer schnell ablöschen. Am Renault des 64-jährigen Mannes aus Münchhausen entstand Totalschaden. Die Polizei geht von einem technischen Defekt mit einer Schadenssumme von mindestens 3000 Euro aus.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

ALLENDORF. Zu einem Unfall mit Personenschaden ist es am Sonntagvormittag (12. Juni) in Allendorf (Eder) gekommen.

Um 11.28 Uhr befuhr ein 86-Jähriger mit seinem silberfarbenen Opel die Ringstraße in Allendorf. In Höhe der Hausnummer 9 wollte der Senior in eine Parkbucht einfahren. Hierbei rutschte er nach eigenen Angaben vom Brems- auf das Gaspedal - der Opel beschleunigte und stieß frontal in die Glasfront einer Bäckerei. Beim Versuch zurückzusetzen, fuhr der Battenberger versehentlich weiter in den Verkaufsraum und blieb schlussendlich vor dem Verkaufstresen stehen. 

Durch das herumgeschleuderte Mobiliar wurden zwei Kunden im Verkaufsraum leicht verletzt - die Betroffenen konnten vor Ort behandelt werden. Der 86-Jährige blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Den Schaden an und in der Bäckerei schätzen die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf etwa 18.000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige