Stark betrunkener 13-Jähriger baut Unfall mit geklautem Auto

Samstag, 13 Oktober 2012 10:33 geschrieben von

KORBACH. Mit einem geklauten Auto hat ein stark betrunkener 13-Jähriger einen Unfall verursacht. Nach dem Zusammenstoß am Busbahnhof flüchteten der junge Fahrer und der 17-jährige Autodieb zu Fuß, wurden aber im Laufe des Abends von der Polizei gefasst.

Nach ersten Ermittlungen der Korbacher Polizei entwendete der ebenfalls betrunkene 17-Jährige kurz vor dem Unfall gegen 18.15 Uhr in der Klosterstraße einen Opel - die Umstände sind noch nicht vollständig geklärt. Mit dem Wagen fuhr der polizeibekannte Jugendliche zum Busbahnhof, wo sein 13 Jahre alter Kumpel wartete. Diesen fragte er, ob er denn nicht auch einmal Auto fahren wolle. Diese Chance griff der Schüler beim Schopfe - obwohl oder gerade weil er stark betrunken war. Auf dem Gelände des Busbahnhofs ließ der junge Fahrer mehrfach die Reien durchdrehen, dann fuhr er mit hohem Tempo in Richtung Arolser Landstraße.

Noch vor der Einmündung verlor der 13-Jährige die Kontrolle über den Opel und rammte einen stehenden Citroen C3, in dem eine 44 Jahre alte Frau aus einem Korbacher Stadtteil saß und auf jemanden wartete. Der Aufprall war laut Polizei so heftig, dass der Opel den Citroen nach vorn in eine Blumenrabatte katapultierte. Die Fahrerin erlitt einen Schock und musste später stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Frau verletzt, 9000 Euro Schaden: Betrunkene Teenager flüchten
Weder um die verletzte Frau noch um den entstandenen Schaden von 9000 Euro kümmerten sich die beiden betrunkenen Teenager. Sie nahmen die Beine in die Hand. Schon gut zehn Minuten später traf eine Polizeistreife einen Jungen in der Flechtdorfer Straße an, auf den die von Zeugen gegebene Beschreibung passte. Die Beamten nahmen den ebenfalls polizeibekannten Schüler mit zur Dienststelle und übergaben ihn später einem Erziehungsberechtigten. Den Ermittlern gab der junge Korbacher den Namen des mutmaßlichen Autodiebs preis - gut eine Stunde später nahm die Besatzung eines Zivilwagens den Jugendlichen aus Twistetal in Berndorf fest. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, wurde danach aber ebenfalls entlassen.

Auf den 17-Jährigen kommen nun Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein sowie wegen Pkw-Diebstahls oder unbefugten Benutzens hinzu. Details dazu würden noch geklärt, hieß es am Samstag von der Polizei. Auch noch nicht geklärt waren am Samstag die Umstände, unter denen der 17-Jährige in den Besitz des Autoschlüssels gekommen war: Entweder habe die ältere Autofahrerin den Schlüssel zwischen Parkplatz und Wohnung in der Klosterstraße verloren oder sie habe ihn im Wagen vergessen.

Letzte Änderung am Sonntag, 14 Oktober 2012 09:37

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige