Glätteunfall in Diemelsee - Audi Totalschaden

Donnerstag, 26 November 2020 13:55 geschrieben von
Beamte der Polizeistation Korbach mussten am 25. November einen Alleinunfall aufnehmen. Beamte der Polizeistation Korbach mussten am 25. November einen Alleinunfall aufnehmen. 112-magazin.de/Profilbild

DIEMELSEE. Auf einem Streckenabschnitt der Landesstraße 3393 zwischen Willingen und der Sperrmauer ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall - nach Angaben der Polizei war plötzlich auftretendes Glatteis auf dem Asphalt ursächlich für den Alleinunfall.

Um 17.25 Uhr ging bei der Polizeistation Korbach der Notruf über einen Glätteunfall ein. Umgehend rückte eine Streifenwagenbesatzung aus und nahm die Personalien des 63-jährigen Fahrers aus Ratingen auf. Dieser war nach eigenen Angaben von Willingen kommend auf der Landesstraße unterwegs gewesen. Üblicherweise wollte er kurz hinter Bontkirchen (HSK) nach rechts auf die Gemeindestraße in Richtung Stormbruch abbiegen.

Dabei geriet sein grüner Audi 80 ins Schleudern, er durchfuhr einen Weidezaun und beschädigte einen Schildermasten. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf 3200 Euro, wobei 2500 Euro auf den Pkw entfallen, der mit Totalschaden abgeschleppt werden musste. Die Reparatur am Weidezaun wird etwa 500 Euro kosten und der Masten ca. 200 Euro. 

Verletzt wurde niemand. Um weitere Unfälle zu vermeiden streute die Straßenmeisterei die Landesstraße und die Gemeindestraße mit Salz ab.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 25. November 2020 in der Gemeinde Diemelsee.

-Anzeige-

 

    


Letzte Änderung am Donnerstag, 26 November 2020 14:47

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige