Ausweichmanöver: 5er BMW prallt gegen Telefonmast

Samstag, 15 November 2014 07:00 geschrieben von

MÜNDEN/NEUKIRCHEN. An einem Telefonmasten endete das Ausweichmanöver eines BMW-Fahrers, der zwischen Münden und Neukirchen einen Zusammenstoß mit einem anderen Auto vermeiden wollten. Dessen Fahrer war aus einem Feldweg in die Kreisstraße 49 eingebogen, ohne auf den BMW zu achten.

Bei dem Unfall am Freitagnachmittag wurde niemand verletzt, der 5er BMW des 28-jährigen Frankenbergers musste abgeschleppt werden. Wie der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizeistation am Samstag berichtete, war der 28-Jährige gegen 16.20 Uhr zwischen den Lichtenfelser Stadtteilen Münden und Neukirchen unterwegs. Der 42 Jahre alte Unfallverursacher befuhr mit einem Audi 80 einen Wirtschaftsweg und wollte nach links in die K 49 in Richtung Neukirchen abbiegen.

Dabei achtete er nicht auf den sich von rechts nähernden BMW. Um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu verhindern, bremste der BMW-Fahrer stark ab - dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Holzmasten. Dabei entstand ein Frontschaden von 2500 Euro am 5er. Der Wagen des Frankenbergers musste abgeschleppt werden. Am Audi des Verursachers war kein Schaden entstanden, da es zu keiner Berührung beider Fahrzeuge gekommen war.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Sonntag, 16 November 2014 15:03

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige