Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Untermarkt

FRANKENBERG.  Am späten Montagabend, kurz vor Mitternacht brannte auf dem Untermarkt ein silberner Audi Quattro - die Polizei geht nun von Brandstiftung aus und schätzt den Sachschaden auf 30.000 Euro.

Beherzte Anwohner versuchten vergeblich das Feuer mit zwei Feuerlöschern zu löschen. Dies gelang erst der alarmierten Feuerwehr aus Frankenberg. Bei dem Audi handelt es sich um ein Firmenfahrzeug eines großen Heizungsherstellers aus Allendorf. Ein Außendienstmitarbeiter hatte den A4 auf dem Untermarkt in der Nähe eines Hotels geparkt.

Die Polizeibeamten der Polizeistation Frankenberg sicherten die Spuren und stellten fest, dass der Brand vermutlich durch Brandstiftung entstanden ist, einen technischen Defekt schließen sie aus. Das Feuer brach am rechten Hinterreifen aus und griff von dort auf den Tankstutzen über. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf etwa 30.000 Euro geschätzt wird. Noch in der Nacht (wir berichteten am Dienstagmorgen über den Fall) wurde das Fahrzueg sichergestellt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Link: Viessmann-Auto brennt in Altstadt: Ursache noch unklar (24.04.2018)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein silbergrauer Audi stand am Montag um Mitternacht auf dem Untermarkt in Flammen - ob es sich um Brandstiftung oder um einen technischen Defekt handelt, muss von der Polizei ermittelt werden.

Gegen 23.50 Uhr wurden Anwohner am Untermarkt in Frankenberg auf ein geparktes Fahrzeug aufmerksam, das in Flammen stand. Beherzte Löschversuche mit zwei Feuerlöschern schlugen fehl, sodass über die Notrufnummer 112 die Leitstelle alarmiert wurde.

Freiwillige Feuerwehr Frankenberg rückt aus

Mit einem Löschfahrzeug rückte ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr an, um den Brand zu bekämpfen. Dies gelang den Brandschützern nicht nur recht zügig, durch den schnellen Einsatz wurde auch ein Übergreifen der Flammen auf ein anderes, geparktes Fahrzeug verhindert. Die eintreffende Polizeistreife sicherte Spuren und protokollierte den Fahrzeugbrand.

Gegenüber 112-magazin.de vor Ort, wollten die Beamten keine Angaben zur Brandursache machen. Fest steht jedoch, dass das Feuer am rechten Hinterrad seinen Ursprung fand und sich dann über den Tank auf den Kofferraum ausdehnte. Um die bleibende Frage der Brandursache beantworten zu können, ließen die Ordnungshüter den Quattro sicherstellen. Brandermittler der Kripo werden sich mit dem Fall beschäftigen.

Mit einem Kranwagen der Firma AVAST wurde der Pkw gegen 1.30 Uhr abtransportiert. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist an dem Pkw ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

Wem gehört das Fahrzeug?

Zuglassen ist der Quattro auf die Firma Viessmann in Allendorf. Ein Vertreter der Firma hatte das Fahrzeug am Abend auf dem Untermarkt abgestellt, anschließend bezog der Mann Quartier in einem Hotel.  (112-magazin) 

Link: Standort Audi Quattro auf dem Untermarkt

Anzeige:


Publiziert in Feuerwehr

FRANKENBERG. In einen Naturkostladen eingebrochen sind unbekannte Diebe - auf ungewöhnlich sportliche Weise: Die Täter kletterten eine Hauswand hinauf und knackten ein Fenster in drei Metern Höhe.

Laut Polizeibericht von Mittwoch bemerkte der Betreiber des betroffenen Naturkostladens am Untermarkt am Dienstagmorgen, dass unbekannte Einbrecher im Laufe der Nacht in das Geschäft eingebrochen waren. Die Diebe kletterten an der Gebäudewand empor und öffneten ein Fenster gewaltsam.

Die Diebe hatten es ausschließlich auf Bargeld abgesehen. Sie gingen gezielt in den Verkaufsraum, öffneten die Kasse und verschwanden mit dem Wechselgeld.

Die Frankenberger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach möglichen Zeugen. Wer die Arbeit der Beamten mit Hinweisen unterstützen kann, der wendet sich an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Direkt vor seiner Haustür wurde einem 42 jährigen seine  blaue Suzuki GSX-R 750 gestohlen. Die Polizei sucht nun nach dem Motorrad mit dem Kennzeichen KB-T 722.

Am Montag vergangener Woche hatte der Frankenberger seine Maschine, Baujahr 1987, auf einem Parkplatz vor dem Haus am Untermarkt abgestellt. Von dort haben sie Unbekannte entwendet. Am Freitag bemerkte er den Diebstahl und verständigte die Polizei. Diese ist  nun auf der Suche nach Zeugen.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht oder die Maschine gesehen hat, meldet sich bei der Polizei in Frankenberg, unter folgender Nummer: 06451/7203-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Sonntag, 02 September 2012 15:03

Fahrfehler: Opel gerammt, Benz in Graben

FRANKENBERG. Auf einen Fahrfehler ist ein Verkehrsunfall am Sonntagmittag unterhalb des Spa-Bereichs eines Frankenberger Hotels zurückzuführen. Ein Auto rutschte mit dem Vorderteil in einen vorgelagerten Graben.

Der 75-jährige Fahrer eines Mercedes aus der Stadt Waldeck wollte gegen 13.20 Uhr nach eigenen Angaben am Untermarkt seitlich einparken. Wahrscheinlich durch eine Fehlstellung des Automatik-Wahlhebels fuhr der Wagen aber geradeaus weiter. Er schob einen bereits davor geparkten Opel Zafira rund fünf Meter vor sich her. Dieser wiederum kam einen Zentimeter vor einem Golf zum Stehen.

Der verursachende Mercedes rollte durch die Aktion schließlich nach rechts und rutschte mit dem Vorderteil in den Graben. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden konnte die Polizei noch nicht beziffern.

Publiziert in Polizei
Freitag, 09 März 2012 16:24

Schrottsammler? Kupferkübel geklaut

FRANKENBERG. Das ist schon mehr als dreist: Möglicherweise Schrottsammler haben den Inhalt eines Kupferpflanzkübels am Marktplatz in Frankenberg einfach ausgekippt und das Metallgefäß mit einem Handwagen antransportiert.

Die drei bislang unbekannten Diebe schlugen am Donnerstagabend zu: Vor einem Hotel am Marktplatz in der Frankenberger Altstadt warfen die Täter in der Zeit von 20 bis 20.30 Uhr einen bepflanzten Dekorationskübel aus Kupfer um und ließen Blumen und Erde an Ort und Stelle liegen. Den Kübel luden sie auf einen Handwagen und schoben ihn in Richtung Untermarkt. Die Beschreibung der Männer ist nur dürftig. Sie waren etwa 45 bis 50 Jahre alt und hatten ein südländisches Aussehen. Es könnte sich bei den Männern um "Schrottsammler" handeln.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 04 Januar 2012 15:49

Unbekannter zerkratzt EGF-Dienstwagen

FRANKENBERG. Ein auf dem Untermarkt abgestellter Dienstwagen des Frankenberger Energieversorgers EGF ist von Unbekannten zerkratzt worden. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

Der Fahrer des Dienstwagens, ein 53-jähriger Frankenberger, hatte den schwarzen Audi A4 am Montagabend in der Zeit von 19.40 Uhr bis 21.30 Uhr auf einem Parkplatz am Untermarkt geparkt. In diesem Zeitraum zerkratzte ein Unbekannter den hinteren rechten Kotflügel und eine Kunststoffrückleuchte.

Die Frankenberger Polizei wurde eingeschaltet und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 November 2011 14:55

Patientin mit Drehleiter zu Boden befördert

FRANKENBERG. Zu einem Rettungseinsatz ist die Frankenberger Feuerwehr am Mittwoch gegen 14 Uhr ausgerückt. Grund: Eine Frau sollte ins Krankenhaus gebracht werden. Das Treppenhaus des Fachwerkhauses am Frankenberger Untermarkt erwies sich jedoch als zu eng, um die Frau mit einer Trage zum Krankenwagen zu bringen. Das gelang mit einer speziellen Vorrichtung am Korb der Frankenberger Drehleiter. Unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Jörg Paulus waren fünf Feuerwehrleute im Einsatz. Nachdem sie die Patientin sanft zu Boden befördert hatten, lieferten die Rettungskräfte sie in die Klinik ein.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige