Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Totenruhe

FRANKENAU. Am Mittwoch beschädigte ein Unbekannter ein Grab auf dem Friedhof in Frankenau. Außerdem entwendete er zwei kleine Engelsfiguren. Die Polizei Frankenberg ermittelt nun wegen Diebstahls und Störung der Totenruhe und bittet um Hinweise.

Angehörige erstatteten Anzeige bei der Polizeistation Frankenberg. Sie waren am Mittwoch (24. März) von etwa 10 bis 11 Uhr zur Grabpflege auf dem Friedhof beschäftigt. Als sie am Nachmittag gegen 15.15 Uhr erneut den Friedhof besuchten, mussten sie mit Entsetzen feststellen, dass das Grab beschädigt worden war. Eine Kugel aus Ton war zerstört, weitere Gegenstände wurden vom Grab an andere Stellen gebracht. Außerdem fehlten zwei kleine Engelsfiguren.

Die Polizeistation Frankenberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 01 September 2020 15:01

Störung der Totenruhe in Korbach - Hinweise erbeten

KORBACH. In der Vergangenheit kam es auf dem Korbacher Hauptfriedhof in der Sachsenberger Landstraße im Bereich der Friedhaingrabstätten mehrfach zur Störung der Totenruhe. Unbekannte Täter hatten dort gezielt Bierflaschen, Bierdeckel und auch Feuerwerkskörper in dem Bereich abgelegt oder abgebrannt.

Jetzt haben Geschädigte Anzeige erstattet - die Korbacher Polizei ermittelt nun wegen Störung der Totenruhe, sucht Zeugen die Beobachtungen in dem Bereich gemacht haben und bittet verdächtige Wahrnehmungen in Zukunft sofort zu melden.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

WILNSDORF. In der Zeit zwischen Samstag, dem 03. März, 16 Uhr, und Sonntag, dem 04. März, 15.30 Uhr beschädigten unbekannte Täter auf dem Friedhofsgelände in Wilnsdorf-Gernsdorf in der "Drei-Eichen-Straße" insgesamt 19 Gräber.

Dabei wurden überwiegend die Grablaternen, aber auch einzelne Holzkreuze mutwillig zerstört. Zudem wurde ebenfalls durch Vandalismus auf dem Friedhofsgelände noch weiterer Schaden verursacht, insgesamt beläuft sich der durch die Übeltäter angerichtete Sachschaden auf rund 5000 Euro.

Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt nun wegen Sachbeschädigung sowie Störung der Totenruhe und bittet dabei um sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen unter der Telefonnummer 0271/70990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Freitag, 12 Januar 2018 19:22

Störung der Totenruhe, Zeugen gesucht

MESCHEDE. Vermutlich in der Nacht zum 11. Januar verwüsteten bislang unbekannte Täter mindestens sieben Gräber auf dem Nordfriedhof.

Die Täter liefen über die Grabstätten, beschädigten mehrere Grablichter und einen Grabstein. Ein Holzkreuz wurde herausgerissen und auf einem anderen Grab abgelegt. Weitere Gegenstände wie Vasen und Grablichter wurden umgestoßen.

Die genaue Tatzeit kann bislang nicht angegeben werden. Laut Zeugen waren am 10. Januar die Gräber gegen 16 Uhr noch nicht beschädigt. Der Schaden wurden einen Tag später gegen 15.30 Uhr bemerkt. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Meschede unter 0291/90200 in Verbindung. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Schlagwörter

SIEGEN. Unbekannte Vandalen zerstörten am vergangenen Wochenende auf dem Friedhof im Siegener "Münterweg" mehrere Grabsteine und Holztafeln mit Namen. Außerdem wurden Blumen aus den Gräbern gerissen und eine schwarze Restmülltonne auf einem Grab entleert.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Störung der Totenruhe und wegen Sachbeschädigung. Wer Hinweise zu den Vandalen gegen kann, möge sich bitte mit der Polizei in Siegen unter der Telefonnummer: 0271/7099-0 melden.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige