Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Staudamm

Montag, 05 September 2016 17:14

Am Staudamm: Reisegepäck und Handtasche geklaut

WETTERBURG. Einen Tag nach dem Diebstahl von Taschen aus einem Auto am Twistesee (wir berichteten) ist es dort zu einem weiteren Fall gekommen: Dem Dieb fielen dabei mehrere Reisetaschen und eine Handtasche in die Hände.

Das betroffene Auto, ein grauer Ford Mondeo Kombi, stand am Sonntagmittag in der Zeit von 12.45 bis 14 Uhr auf dem Parkplatz am Twistesee-Staudamm. In diesem Zeitraum schlug ein unbekannter Täter die hintere linke Seitenscheibe ein und griff im Kofferraum nach mehreren Reisetaschen. Auch eine Handtasche entwendete der Dieb.

Den Sachschaden durch die eingeschlagene Scheibe gab die Polizei am Montag mit 500 Euro an. Welchen Wert das Diebesgut hat, stand zunächst nicht fest. Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zum Dieb oder zum Verbleib der Beute machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 an die Polizeistation Bad Arolsen zu wenden. (ots/pfa)  


Über den genannten Fall vom Vortag berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Twistesee: Heckscheibe eingeschlagen, Taschen gestohlen (05.09.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Die Heckscheibe eines geparkten Wagens hat ein Unbekannter am Twistesee eingeschlagen. Aus dem Kombi entwendete er mehrere Taschen.

Laut Polizeibericht von Montag kam es am Samstag zwischen 13.30 und 14.20 Uhr auf dem Parkplatz am Twistesee-Staudamm zu dem Diebstahl. Betroffen ist ein schwarzer Citroen C5 Kombi, an dem der Täter die Heckscheibe einschlugen. Die im Kofferraum liegenden Taschen entwendete der Dieb.

Der Schaden am Auto beträgt 500 Euro, mit gleicher Höhe beziffert die Polizei den Wert des Diebesgutes. Die Polizeistation in Bad Arolsen bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen. Wer Angaben machen kann, der meldet sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 bei den Ermittlern. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Eine vermeintlich herzliche Umarmung zum Abschied, und schon war das Portemonnaie eines Twistesee-Besuchers aus Köln verschwunden. Die Arolser Polizei fahndet nun nach einem Trickdieb-Pärchen.

Ein Ehepaar aus Köln war am Sonntagnachmittag zwischen 16.30 und 17.30 Uhr zu Fuß am Twistesee auf dem Staudamm unterwegs. Während des Spaziergangs lernten die Besucher ein Paar kennen, mit dem sie sich längere Zeit unterhielten. Die Unterhaltung verlief "so herzlich", dass der unbekannte Mann das Ehepaar zur Verabschiedung umarmte. Nachdem die beiden verschwunden waren, stellte das Kölner Ehepaar fest, dass man Trickdieben auf den Leim gegangen war, denn der unbekannte Mann hatte bei der Umarmung ein Portemonnaie aus der Gesäßtasche des Kölners gestohlen. Dieses wurde zwar später in Tatortnähe wiedergefunden, das Geld war jedoch verschwunden.

Der Trickdieb ist etwa 60 bis 65 Jahre alt, von kräftiger Figur und hat ein südländisches Aussehen. Auf seinem linken Oberarm ist ein Schwert tätowiert und am linken Unterarm ein Kreuz. Der Mann sprach hochdeutsch und türkisch. Seine Partnerin ist etwa 55 Jahre alt, 1,60 Meter groß und ebenfalls von südländischer Erscheinung mit rauchiger Stimme.

Wer Angaben zu dem Pärchen machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Bad Arolsen. Die Telefonnummer lautet 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Über die vom 1. Mai bereits berichteten Vorfälle hinaus beschäftigt eine Körperverletzung am "Tag der Arbeit" die Polizei: Ein 34-jähriger Mann aus Volkmarsen ist am Twistesee angegriffen, schwer verletzt und bestohlen worden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls.

Gegen 22.30 Uhr war der Mann mit seinem schwarzen Mountainbike samt Anhänger nahe des Staudamms an der Rezeption des Wohnmobilparks unterwegs. Er sammelte nach Polizeiangaben Leergut, als einige Personen aus Richtung Chaotenwiese kamen und den Rucksack aus dem Anhänger nahmen. Der Volkmarser folgte den Tätern, die in einen silbernen 3er BMW stiegen. Er stellte sich dem Auto in den Weg und wurde schließlich von einer weiteren Person angegriffen und in Gesicht und Bauch getreten.

Der junge Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Arolser Krankenhaus gebracht und liegt derzeit auf der Intensivstation.

Von dem schwarzen Mountainbike, das breite Reifen und einen sehr hohen Lenker hat, und dem Rucksack samt Handy, EC-Karte und Bargeld fehlt noch jede Spur. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen der Tat, die sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 melden sollen.


Über die übrigen Vorkkommnisse am Feiertag berichtete 112-magazin.de:
Viel Alkohol am 1. Mai: Wanderer liefern sich Schlägereien (02.05.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige