Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schafbock

Donnerstag, 08 Juni 2017 17:13

Bei Istha: Schafbock von der Weide gestohlen

ISTHA. Ein Schafbock ist offenbar von einer Weide bei Wolfhagen-Istha gestohlen worden. Die Weide liegt an der Kasseler Straße unweit der B 251 - daher könnte es Zeugen geben, die verdächtige Beobachtungen machten.

Der betroffene Schafzüchter hatte am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr bemerkt, dass aus seiner 35 Tiere starken Schafsherde der einzige Bock fehlte. Da der Pferch völlig unbeschädigt war und der Bock, der sich eigenständig niemals weit von der Herde entfernen würde, auch in der Nähe nicht aufzufinden war, geht der Besitzer von einem Diebstahl des zahmen Tiers aus. Das berichtete das Polizeipräsidium Nordhessen am Donnerstag.

Das Schaf, ein Deutsches schwarzköpfiges Fleischschaf, hat eine beige Grundfarbe, einen schwarzen Kopf und schwarze Beine. Zuletzt auf der Weide gesehen hatte der Schafzüchter den Bock am Samstagabend gegen 20 Uhr.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten Zeugen, die Hinweise auf die Diebe oder zum Verbleib des Schafbocks geben können, sich unter der Telefonnummer 05692/98290 bei der Polizei in Wolfhagen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 26 Oktober 2016 11:59

Diebe klauen 120 Kilogramm schweren Zuchtbock

BAD KARSLHAFEN. Bislang unbekannte Täter haben einen Zuchtbock aus einer Schafsherde von einer Viehweide an der B 80 bei Bad Karlshafen gestohlen. Das weiße Merinoschaf hat nach Angaben seines Besitzers einen Wert von rund 1500 Euro und wiegt etwa 120 Kilogramm.

Wegen des Gewichts des Tiers gehen die Beamten der Polizeistation Hofgeismar davon aus, dass die Diebe zum Abtransport des Schafs ein Fahrzeug verwendet haben. Der Zuchtbock befand sich gemeinsam mit seiner Herde in einem Gehege auf den Weserwiesen bei Waldesruh an der B 80 bei Bad Karlshafen. Das Gehege ist durch einen ein Meter hohen Zaun komplett eingefriedet. Wie der aus Oberweser stammende Schafbesitzer gegenüber den die Anzeige aufnehmenden Beamten der Polizeistation Hofgeismar angab, vermutet er, dass sich die Täter mit Schafen auskannten und gezielt den Bock aus der Herde entwendet hatten.

Da die Umzäunung des Geheges noch völlig intakt sei und der Bock sich in der Regel immer bei der Herde aufhalte, schließe er aus, dass das Tier ausgebüxt sei. Am Sonntagmittag gegen 12 Uhr habe er den Zuchtbock zuletzt auf der Weide gesehen. Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr stellte er offensichtlichen Diebstahl fest.

Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter, ein zum Abtransport verwendetes Fahrzeug oder den Verbleib des Merinoschafs geben können, sich unter der Rufnummer 05671/99280 bei der Polizei in Hofgeismar oder unter der Nummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MARSBERG. Unbekannte Tierquäler haben auf einer Weide einen Schafbock so schwer am Kopf verletzt, dass das Tier starb. Vier weitere Böcke blieben unverletzt.

Die Tat wurde auf einer Weide in der Gemarkung Bellerstein zwischen Beringhausen und Bredelar begangen. Dort werden laut Polizei insgesamt fünf Schafböcke gehalten. In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag wurde eines der Tiere erheblich am Schädel verletzt. Der Schafbock verendete an den Verletzungen.

Die Polizei in Brilon bittet nun dringend um sachdienliche Hinweise, die die Ermittler unter der Rufnummer 02961/90200 entgegennehmen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 12 November 2014 15:04

Meineringhausen: Schafbock von Weide gestohlen

MEINERINGHAUSEN/ALRAFT. Einen Schafbock haben unbekannte Diebe von einer Weide unweit der Klippmühle zwischen Meineringhausen und Alraft gestohlen. Weil die Täter vermutlich ein Fahrzeug nutzten, setzt die Polizei auf mögliche Zeugen.

Die Diebe schlugen in der Zeit von Sonntagnachmittag, 16 Uhr, bis Montagnachmittag, 15.30 Uhr, zu: In der Meineringhäuser Feldgemarkung öffneten sie das Weidezauntor und fingen das Tier auf der Wiese ein. Es handelt sich um einen Bock der Rasse Dorper.

Zum Abtransport benutzten die Diebe vermutlich ein Fahrzeug mit Viehanhänger. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben und Angaben machen können. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige