Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: S Klasse

FRANKENBERG. Für einen 49-jährigen Mann aus einem Frankenberger Ortsteil endete die Trunkenheitsfahrt am Mittwochmorgen mit der Beschlagnahmung seines Führerscheins. 

Wie Zeugen berichten konnten, befuhr der Röddenauer mit seinem schwarzen Mercedes-Benz um 1.20 Uhr die Ederstraße von Frankenberg kommend, um die Bundesstraße 253 (Ortsumgehung Frankenberg) zu erreichen. Von dort wollte er in Richtung Marburg weiterfahren. Dieses Vorhaben wurde aber durch nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit dem Konsum alkoholischer Getränke im Keim erstickt. 

An der Auffahrt zur Bundesstraße kam der 49-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Straßenbäume und kollidierte mit einem Fahrbahnteiler. Dort blieb der schwarze Benz mit Totalschaden stehen. 

Andere Verkehrsteilnehmer riefen die Polizei an, die den Unfall aufnahm. Dabei stellten die Beamten bei dem unverletzt gebliebenen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Umgehend wurde ein Blutentnahme angeordnet. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.  (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Freitag, 08 September 2017 10:48

170.000 Euro teure S-Klasse in Lohfelden gestohlen

LOHFELDEN. Einen hochwertigen Mercedes S 500 im Wert von 170.000 Euro haben unbekannte Autodiebe in der Nacht zu Freitag in Lohfelden-Ochshausen gestohlen. Die schwarze Limousine mit dem Kennzeichen KS-BJ 500 ist er erst knapp vier Monate alt.

Der Besitzer bemerkte den Diebstahl der S-Klasse am Freitagmorgen gegen 7.45 Uhr. Seine 455 PS starke Limousine stand nicht mehr auf dem Grundstück an der Elisabeth-Selbert-Straße, wo der Wagen am Donnerstagabend um 19.30 Uhr vor der Garage abgestellt worden war. Bei der Spurensuche am Tatort erlangten die Beamten keinerlei Hinweise auf die Täter, die Tatbegehungsweise und auch nicht auf die genaue Tatzeit.

Daher wenden sich die Kripo-Ermittler nun an mögliche Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, den Tatumständen und dem Verbleib des Luxuswagens geben können. Zu erreichen ist die Kasseler Polizei unter der Rufnummer 0561/9100. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige