Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Raiffeisentankstelle

HOCHSAUERLANDKREIS. Eine teure Alkoholfahrt ereignete sich am 24. März in Meschede. Nicht nur der entstandene Sachschaden, sondern auch die Krankenhauskosten, Schmerzensgeld und Verfahrenskosten kommen auf einen 34-jährigen Mann zu.

Ereignet hatte sich der Unfall am Samstag gegen 20.50 Uhr, als ein 34-jähriger Dacia-Fahrer von einem Tankstellengelände nach rechts in den Dünnefeldweg einzubiegen versuchte. Infolge von Alkohlgenuss krachte er mit seinem Fahrzeug in den Audi eines 31-jährigen Mannes, der den Dünnefeldweg in Richtung Warsteiner Straße (Bundesstraße 55) befuhr.

Durch den Zusammenstoß wurde der 31-Jährige in seinem Audi schwer verletzt. Bei dem 34-jährigen Promillesünder wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen etwa 9.000 Euro. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige