Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landwirtschaftliches Anwesen

LANDAU. Zwei beschädigte Pkws und abgedeckte Dachpfannen sind das Ergebnis einer Windhose, die am Sonntagabend ein landwirtschaftliches Anwesen zwischen den Bad Arolser Ortsteilen Landau und Volkhardinghausen an der Kreisstraße 9 heimsuchte.  

Gegen 18 Uhr erreichte die Wehren aus Landau, Volkhardinghausen, Bühle und Bad Arolsen die Alarmierung der Leitstelle. Insgesamt 41 Einsatzkräfte rückten aus, um einem Landwirt zu helfen, dem eine Windhose Dachpfannen vom Haupthaus und von einem Wirtschaftsgebäude gefegt hatte.

Einsatzleiter Markus Winkler rückte mit mehreren Teams sowohl von innen, als auch mit der Drehleiter der Arolser Wehr von außen zum Dach vor, um eindringendes Regenwasser abzufangen und neue Dachpfannen aufzulegen. Da sich ein gelernter Dachdecker unter den Einsatzkräften befand, wurden die fehlenden Ziegel fachmännisch und schnell erneuert. Auch Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Der Einsatz konnte um 19.20 Uhr erfolgreich beendet werden. Zurück blieben ein beschädigter Passat und ein demolierter Subaru, beide Autos waren durch herabfallende Dachpfannen beschädigt worden.  (112-magazin)

Link: Einsatzstandort an der Kreisstraße 9

Anzeige:


Publiziert in Feuerwehr

LICHTENAU-EBBINGHAUSEN. Ein Schaden von 50.000 Euro ist am frühen Dienstagmorgen bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen im Kirkweg im Lichtenauer Stadtteil Ebbinghausen (Kreis Paderborn) entstanden. Dort brannte ein Traktor aus, der in einem Stall abgestellt war. Zudem entstand am Dach des Stalls ein leichter Sachschaden, wie die Polizei berichtete. Die Beamten stellten als Brandursache bereits einen technischen Defekt in der Elektronik des Fahrzeugs fest.

Das Feuer in dem Stall hätte auch leicht tragisch ausgehen können: Dort standen auch 50 Rinder. Zum Glück hatte ein Mitarbeiter des Winterdienstes gegen 7 Uhr Rauch aus dem Gebäude aufsteigen sehen. Der Mann entdeckte den brennenden Trecker in der Versorgungsdurchfahrt im Stall, verständigte sofort den Hofbesitzer und versuchte, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Die alarmierte Feuerwehr zog den Traktor dann samt angehängtem Strohhächsler aus dem Gebäude und löschte letzte Schwelbrände.

Laut Polizei wurde der Traktor völlig zerstört. Auch der Hächsler wies Brandschäden auf. Der Landwirt hatte das Gespann, so die Polizei, am späten Abend in den Stall gefahren. Über Nacht war der Brand ausgebrochen, die Tiere blieben glücklicherweise unverletzt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Montag, 15 April 2013 22:22

Ursache weiter unklar, 200.000 Euro Schaden

DAMM. Nach dem Brand eines Fachwerk-Bauernhauses in der Nacht zu Sonntag (wir berichteten) haben die Nachlöscharbeiten bis Montag angedauert. Die bis dahin eingesetzte Brandwache der Feuerwehr war immer wieder mit dem Ablöschen von Glutnestern beschäftigt.

Am Montag wurde auch ein Kranwagen mit Korb hinzu bestellt, der brennbares Material von oben abräumte. Der Schaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen werden laut Polizeisprecher Willi Schwarz auch die nächsten Tage noch andauern.

Die beiden betroffenen Familien kamen im Dorf bei Bekannten unter. Die unverletzt gebliebenen Pferde wurden auf die Koppel gebracht. Ein nach dem Brand vermisster Hund und eine vermisste Katze sind wieder aufgetaucht – beide Tiere waren ebenfalls unverletzt geblieben.

In der Nacht zu Sonntag waren ab 3.20 Uhr im Lohraer Ortsteil Damm etwa 70 Feuerwehrleute aus Lohra und den umliegenden Ortsteilen, unterstützt durch zwei Drehleiterfahrzeuge aus Gladenbach und Marburg, zum Einsatz gekommen.


112-magazin.de berichtete am Sonntag über den Brand:
Anwesen brennt: Bewohner unverletzt, Pferde gerettet (14.04.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige