Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hondafahrer

KORBACH. Wenn einem das eigene Fahrzeug wichtiger ist als ein unter dem Motorrrad liegender Verkehrsteilnehmer, sollte das zu Denken geben. Am 14. Juni ereignete sich um 14.40 Uhr in Korbach ein Unfall auf diesem Niveau.

Nach Angaben eines Polizeibeamten der Korbacher Dienststelle befuhr ein 34-jähriger Motorradfahrer aus Diemelsee mit seiner Honda die Wildunger Landstraße stadteinwärts. Als er den Kreisverkehr an der Solinger Straße in Richtung der Bahnunterführung an der Heerstraße verließ, wurde er bei der Kreiselausfahrt plötzlich am Heck von einem silbergrauen Ford Transit touchiert. Durch den Anstoß zu Fall gebracht, verletzte er sich leicht am rechten Arm und am Schienbein.

Der Unfallverursacher, welcher dieselbe Kreiselausfahrt genommen hatte, fuhr an dem noch auf der Fahrbahn rutschenden Hondafahrer mit quietschenden Reifen vorbei, hielt etwa zehn Meter vor dem Motorradfahrer, der unter seinem Kraftrad lag an, stieg aus, schaute bei seinem Fahrzeug vorne rechts nach, stieg trotz der Rufe des Motorradfahrers wieder in seinen Ford ein und fuhr davon. Der silberne Transit soll eine niederländische Zulassung gehabt haben.

Beschrieben wird der flüchtige Fahrer wie folgt: Etwa 165 bis 170 cm groß, er trug ein weißes Hemd und eine blaue Hose, hatte dunkles oder graues Haar mit Halbglatze. Trotz der Verletzungen verzichtete der Motorradfahrer auf ärztliche Hilfe, begab sich zur Polizeistation und brachte den Vorfall zur Anzeige. Der Schaden am Motorrad wird auf 3000 Euro beziffert.

Gesucht werden Zeugen des doch recht dreisten Vorfalls. Unter der Telefonnummer 05631/9710 nimmt die Polizei Korbach Hinweise entgegen. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisverkehr Solinger Straße

Anzeige:



Publiziert in Polizei

VÖHL-DORFITTER. Tödlich endete am Freitag ein Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt von Dorfitter - der 30 Jahre alte Hondafahrer aus dem Landkreis Soest verstarb noch am Abend im Korbacher Krankenhaus.

Was war passiert?

Nach Polizeiangaben befuhr der Besitzer einer Honda in einer Gruppe Motorradfahrer aus Richtung Thalitter kommend die Bundesstraße 252. In der Ortsdurchfahrt von Dorfitter wollte der 30-Jährige zur vorausfahrenden Gruppe aufschließen, überholte einige Fahrzeuge und übersah am Abzweig nach Nieder-Ense einen abbremsenden VW-Touran, touchierte diesen und prallte nach links in einen entgegenkommenden Ford Transit. Dabei wurde das Motorrad völlig zerstört, auch der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auf insgesamt 8000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.

Ersthelfer im Einsatz.

Nach dem Zusammenstoß wurde der 30-Jährige von Ersthelfern versorgt, bis der Notarzt die medizinische Versorgung übernahm. Anwohner kümmerten sich indes um die völlig geschockten Freunde des Warsteiners. Bei Eintreffen der Beamten und des Notarztes in der Korbacher Straße, war die Fahrbahn bereits komplett gesperrt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der aus dem Kreis Soest kommende Biker in das Korbacher Krankenhaus transportiert. 

Feuerwehr alarmiert.

Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk wurde um 14.06 Uhr, über die Leitstelle alarmiert, weil die Polizei auslaufende Betriebsstoffe gemeldet hatte. Mit drei Einsatzwagen rückten elf Freiwillige aus Dorfitter und Obernburg an, streuten Ölbindemittel auf die verschmutze Fahrbahn, führten Reinigungsarbeiten durch und halfen dem hinzugezogenen Sachverständigen, der zur Rekonstruktion des Unfallherganges ein Gutachten erstellen sollte.

Um 16.30 Uhr konnte die Ortsdurchfahrt durch die Polizei wieder freigegeben werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Korbacher Straße in Dorfitter


112-magazin.de berichtete bereits in einer Erstmeldung vom Unfall in der Ortslage von Dorfitter.

Link: Unfall in Dorfitter - Motorrad mit Autos kollidiert  (20. April 2018, mit Fotostecke)

Publiziert in Polizei

PADERBORN. Fast zeitgleich ist es am Donnerstagnachmittag in Paderborn zu zwei nahezu gleichen Unfällen gekommen. In beiden Fällen saßen Frauen am Steuer des Autos, in beiden Fällen wurde ein Motorradfahrer in Mitleidenschaft gezogen. Und in beiden Fällen zogen sich die Biker leichte Verletzugen zu.

Unfall 1: Laut Polizei in Paderborn wollte eine 43 Jahre alte BMW-Fahrerin gegen 16.35 Uhr einen Parkplatz über die Marienloher Straße nach links in Richtung Schloßstraße verlassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich in der Marienloher Straße wegen der geschlossenen Bahnschranken ein Rückstau gebildet: Durch eine Fahrzeuglücke wollte die Frau nach links abbiegen - in der Annahme, dass wegen des geschlossenen Bahnübergangs von rechts kein Fahrzeug kommen könne.

Mit dieser Annahme lag die Frau allerdings daneben: Die Schranke hatte sich schon wieder geöffnet, auf der Straße war bereits ein Motorradfahrer unterwegs. Als die Frau mit ihrem BMW abbog, krachte es: Bei der Kollission stürzte der Motorradfahrer zu Boden. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht werden. An der Honda entstand Totalschaden: Gesamtsachschaden rund 8000 Euro.  

Unfall 2: Nur zwei Minuten später ereignete sich ein ähnlicher Unfall: Eine 49 Jahre alte Opelfahrerin hatte sich im Bereich Münsterstraße verfahren - und als sie dies bemerkte, wollte sie verbotswidrig über eine Sperrfläche wenden. Dabei prallte ein 57-jähriger Motorradfahrer auf das Heck des Kleinwagens. Der Biker gab später gegenüber der Polizei an, dass die Opelfahrerin zunächst nach rechts gefahren sei: Deshalb sei er davon ausgegangen, dass die Autofahrerin am rechten Fahrbahnrand anhalten wolle. Er zog daraufhin links an dem Auto vorbei - in diesem Moment wendete die Frau aber ihren Wagen. Bei dem Unfall zog sich der Hondafahrer leichte Verletzungen am rechten Fuß zu.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige