Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Heuwender

Montag, 11 September 2017 17:17

Einbrecher in drei Feldscheunen: Hoher Schaden

HAINA. Beute im Wert von mehr als 4000 Euro haben unbekannte Einbrecher aus drei Scheunen in der Feldgemarkung Klosterholz bei Haina abtransportiert. Die Frankenberger Polizei hofft darauf, dass Zeugen die täter beobachtet haben und Angaben machen können.

Laut Polizeibericht von Montag bemerkte am Samstagmorgen ein Landwirt aus Haina, dass unbekannte Diebe in der Zeit ab Freitagmittag, 14 Uhr, in seine Feldscheune an der Landesstraße 3077 in der Gemarkung Klosterholz eingebrochen waren. Später stellte sich dann heraus, dass vermutlich dieselben Einbrecher auch noch in zwei weitere Scheunen in derselben Gemarkung eingestiegen waren.

Laut Polizeisprecherin Michaela Urban erbeuteten sie einen Heuwender der Marke Stoll, eine Werkzeugkiste, ein Stromaggregat und einen Schwader der Marke John Deere im Gesamtwert von etwa 4150 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern, dem von ihnen genutzen Transportfahrzeug oder zum Verbleib der genannten Gegenstände machen können. Hinweise nimmt die zuständige Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa) 


Eine ähnliche Serie gab es kürzlich im Kreis Höxter:
Warburg: Einbrecher haben Feldscheunen im Visier (13.08.2017)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 14 November 2011 17:20

Anhänger- und Heuwenderreifen durchbohrt

GODDELSHEIM. Mit einem Bohrer hat ein bislang unbekannter Täter insgesamt 18 Reifen von landwirtschaftlichen Geräten und Anhängern durchlöchert. Auf diese Weise entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Dirk Virnich lässt sich der Tatzeitraum auf die Zeit von Mittwoch, 31. Oktober, bis zum vergangenen Samstag, 12. November, eingrenzen. Beschädigt wurden 18 Reifen von vier Anhängern und einem Heuwender, die auf einem Abstellplatz im Wiesenweg standen.

"Die luftleeren Reifen wiesen allesamt Bohrlöcher in den Seitenflanken auf", sagte der Polizeisprecher am Montag. Seine Kollegen der Korbacher Polizeistation sind nun auf der Suche nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in der Hagenstraße zu melden.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige