Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Etteln

Donnerstag, 17 Dezember 2020 12:17

Polizei sucht den Besitzer eines roten Motorrollers

BORCHEN-ETTELN. Die Polizei sucht den Besitzer eines roten Motorrollers, der Mitte November in Etteln aufgefunden und sichergestellt wurde.

Der rote Roller vom Typ "Zhongshen Wind ZS50QT-4" wurde am 18. November am Lechtenberg sichergestellt - am Fahrzeug befanden sich keine Kennzeichen. Auch über die Fahrgestellnummer ließ sich kein Fahrzeugbesitzer ermitteln. Am Roller waren zwei Motorradhelme befestigt.

Die Polizei bittet den Besitzer oder Personen, die Hinweise auf den Halter geben können, sich unter der Rufnummer 05251/3060 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in PB Polizei

BORCHEN. Ein freilaufendes Kalb ist von einem bislang unbekannten Autofahrer erfasst und verletzt worden. Nach der nächtlichen Kollision mit dem ausgebüxten Jungtier machte sich der Autofahrer einfach aus dem Staub. Eine andere Autofahrerin, die Zeugin des Unfalls geworden war, verständigte die Polizei.

Die Zeugin befuhr am frühen Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr einen Feldweg zwischen den Straßen Am Kleeberg und Westernstraße. Dort bemerkte sie ein freilaufendes Kalb, das schließlich auf die Westernstraße in Richtung Autobahn 33 lief. Aus Richtung Etteln kam ein schwarzer Kleinwagen mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit und stieß dann in einer Linkskurve mit dem Kalb zusammen.

Der Fahrer setzte trotz dieser Kollision seine Fahrt in Richtung Autobahn fort. Das offensichtlich verletzte und blutende Tier lief dann in die angrenzenden Felder, wo es die Zeugin schließlich aus den Augen verlor. Auch bei einer anschließenden Absuche durch die Polizei wurde das Kalb nicht aufgefunden.

Gegen den noch unbekannten Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

LICHTENAU. Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der K 20 zwischen Etteln und Henglarn vor einer Woche (wir berichteten) ist die Identität des getöteten Beifahrers geklärt: Es handelt sich um einen 29-jährigen Mann aus Polen.

Das bestätigten Gerichtsmediziner am Freitagnachmittag nach einer Obduktion. Zur weiteren Aufklärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft ein technisches Gutachten zu dem Unfallauto in Auftrag gegeben. Der Audi war am vergangenen Samstag in einer Kurve von der Kreisstraße abgekommen und bei der Kollision mit einem Baum in zwei Teile gerissen worden. Während der 28-jährige Autofahrer den Alleinunfall schwer verletzt überlebte, starb der zunächst unbekannte Beifahrer noch am Unfallort.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte sich heraus, dass derzeit ein Fahrverbot gegen ihn besteht. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

LICHTENAU. Tödliche Verletzungen hat ein Beifahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend im Lichtenauer Ortsteil Henglarn erlitten. Der alkoholisierte Fahrer (28), der aktuell einem Fahrverbot unterliegt, zog sich schwere Verletzungen zu.

Der 28 Jahre alter Audifahrer aus Borchen befuhr am Samstagabend gegen 21.15 Uhr die K 20 aus Richtung Etteln kommend in Fahrtrichtung Henglarn. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen in zwei Teile gerissen. Während der schwer verletzte Fahrer sich aus dem Wrack befreien konnte, starb sein Beifahrer, der aus dem Ausland zu Besuch beim Fahrer war, noch an der Unfallstelle. Angaben über sein Alter machte die Polizei am Sonntag nicht.

Nach notärztlicher Erstversorgung lieferte eine RTW-Besatzung den Schwerverletzten in ein Paderborner Krankenhaus ein. Da er zunächst Angaben über einen angeblichen weiteren Mitfahrer gemacht hatte, wurde ein Polizeihubschrauber angefordert, der das Gebiet rund um die Unfallstelle mit einer Wärmebildkamera absuchte. Später stellte sich heraus, dass der Wagen tatsächlich aber nur mit Fahrer und Beifahrer besetzt gewesen war.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte sich heraus, dass derzeit ein Fahrverbot gegen ihn besteht. Der Audi wurde beschlagnahmt und durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Zur Klärung des Unfallhergangs zog die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einen Sachverständiger hinzu. Die K 20 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen den 28-Jährigen ein. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

LICHTENAU. Lebensgefährliche Verletzungen hat am Freitagmittag ein 18 Jahre alter Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der K 20 erlitten. Sein 27-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt. Der BMW Kombi, mit dem die beiden jungen Männer unterwegs waren, wurde völlig zerstört.

Der 18-jähriger BMW-Fahrer war gegen 13 Uhr auf der K 20 von Etteln in Richtung Henglarn unterwegs. Etwa 400 Meter vor dem Ortsteingang von Henglarn geriet der Wagen in einer leichten Rechtskurve der Ettelner Straße nach rechts auf den Grünstreifen und schleuderte dann mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde aufgerissen und blieb völlig zerstört liegen.

Der junge Fahrer erlitt beim Aufprall lebensgefährliche Verletzungen. Der eingesetzte Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem der 18-Jährige in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde. Mit einem Rettungswagen wurde der schwer verletze Beifahrer in eine Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Die Ettelner Straße war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Freitag, 22 Januar 2016 07:39

Dunkelhäutiger Exhibitionist gesucht

PADERBORN. Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Mittwochnachmittag in einem Bus auf der Fahrt von Paderborn nach Borchen-Etteln exhibitionistische Handlung vorgenommen hat. Nach Angaben des 18-jährigen Opfers, hatten sie und der etwa 40 Jahre alte Mann im hinteren Teil des Busses gesessen, als sich dieser während der Fahrt plötzlich in Scham verletzender Weise zeigte. Die Frau verließ daraufhin ihren Platz und begab sich in die Nähe des Busfahrers, den sie erst später von dem Verhalten des unbekannten Mannes erzählte.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Der Verdächtige war zwischenzeitlich, vermutlich in Etteln, ausgestiegen. Die Frau informierte dann später von zu Hause aus die Polizei. Nach ihren Angaben ist der Verdächtige etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat ein nordafrikanisches Aussehen. Er hat einen dicken Bauch und schwarze Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunkelgrauen Jacke bekleidet und hatte eine lila Plastiktüte dabei. Zeugen, die Angaben zu möglichen Verdächtigen machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251/3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 08 April 2015 16:02

80-Jähriger verursacht Zusammenstoß und stirbt

BORCHEN. Tödliche Verletzungen hat am Mittwoch ein Autofahrer beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto erlitten. Der 80-Jährige hatte die Vorfahrt des zweiten beteiligten Fahrzeugs missachtet.

Der folgenschwere Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch auf der K 22. Gegen 10.30 Uhr fuhr eine 58-Jährige mit einem Opel Combo auf der Kreisstraße von Etteln in Richtung A 33. In Höhe des Wasserwerks missachtete der von links aus einem Wirtschaftsweg kommende 80Jahre alte Merivafahrer die Vorfahrt der Frau.

Diese versuchte vergeblich dem kreuzenden Auto auszuweichen und prallte frontal gegen die rechte Seite des Meriva. Der Wagen kam von der Straße, durchbrach den Zaun des Wasserwerks und blieb total beschädigt stehen. Der 80-jährige Merivafahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen. Rettungsassistenten und ein Notarzt versuchten den Senior zu reanimieren. Der Borchener erlag jedoch seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.

Die Combofahrerin erlitt einen Schock und leichte Verletzungen. Ihr Wagen musste wegen des starken Frontschadens abgeschleppt werden. Für zwei Stunden war die K 22 wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

LICHTENAU. Schwer verletzt im Auto eingeklemmt worden ist eine Frau aus Südafrika bei einem Verkehrsunfall auf der K 20 zwischen Etteln und Henglarn. Die Feuerwehr befreite die Frau mit hydraulischem Gerät.

Eine Taxifahrerin wurde auf einen verunfallten blauen Saab aufmerksam, der stark beschädigt im Straßengraben der K 20 in Höhe der dortigen Kläranlage stand. Am Fahrzeug befand sich ein 23-jähriger Mann, der ihr mitteilte, dass sich ein Verkehrsunfall ereignet habe und man einen Rettungswagen benötige, da die Beifahrerin verletzt im Auto eingeklemmt sei.

Die Taxifahrerin wählte den Notruf. Rettungskräfte und Feuerwehr rückten daraufhin zur Unfallstelle aus. Feuerwehrleute befreiten die junge Frau, die aus Südafrika stammt, unter Einsatz der Rettungsschere aus dem Fahrzeug. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde sie schwer verletzt in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, dass offensichtlich der 23-Jährige, der auch Eigentümer des Unfallfahrzeugs ist, in alkoholisiertem Zustand die Gewalt über sein Fahrzeug verloren hatte und in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei streifte er zwei Bäume sowie einen Leitpfahl und beschädigte den Zaun der Kläranlage. Dem alkoholisierten Unfallfahrer wurde im Anschluss an die Unfallaufnahme eine Blutprobe entnommen. Seine Fahrerlaubnis wurde sichergestellt.

Der total beschädigte Saab wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige