Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Betreuer

FREIENHAGEN. Den bei der Polizei angezeigten Diebstahl eines Schleppers und anderer Maschinen auf einem Hof bei Freienhagen (wir berichteten) hat es ganz offensichtlich überhaupt nicht gegeben: Der neue Eigentümer der Liegenschaft ließ die nach eigenen Angaben ebenfalls erworbenen Geräte abtransportieren. Der frühere Eigentümer brachte dies zur Anzeige.

Einer Pressemeldung zufolge hatte ein Landwirt festgestellt, dass auf seinem nicht mehr bewohnten Anwesen - einer ehemaligen Mühle im Wattertalweg - am Wochenende ein Deutz-Schlepper ohne Zulassung, ein Heuwender und ein Pflug entwedet worden seien. Die Polizei nahm die Anzeige über den vermeintlichen Diebstahl auf und veröffentlichte am Montag einen Zeugenaufruf, den auch 112-magazin.de in die Berichterstattung aufnahm. Daraufhin meldete sich ein 52-jähriger Mühlenbesitzer bei der Redaktion von 112-magazin.de und klärte den Sachverhalt zügig auf.

Nach Angaben des 52-jährigen Frankfurters hatte er das Anwesen, in dem es angeblich zu dem Diebstahl der genannten Maschinen gekommen war, vor etwa sechs Monaten vom früheren Eigentümer erworben - und zwar mit sämtlichen Gerätschaften, darunter auch der beschriebene Deutz-Schlepper, ein Pflug und der Heuwender. Wegen Umbau- und Renovierungsarbeiten wurde am Wochenende ein Trupp Bauarbeiter mit der Entsorgung der mobilen Teile auf dem Hof beauftragt. Diese hatten nach Angaben des neuen Eigentümers, dem eine weitere Mühle im Watterbachtal gehört, nur noch Schrottwert. Den dreirädrigen Schlepper habe man mit schwerem Gerät aus der Garage ziehen müssen, da er nicht mehr fahrtüchtig gewesen sei, hieß es.

Wieso der ehemalige Besitzer Anzeige bei der Polizei erstattete, darüber liegen 112-magazin.de keine Angaben vor. Fest steht aber nach den Worten des neuen Eigentümers, dass der frühere Bewohner einen Vormund hat und als nicht mehr geschäftsfähig gilt. Seit Jahren werde der ehemalige Besitzer des Anwesens, auf dem es vor einigen Jahren gebrannt hatte, mit richterlichem Beschluss betreut - nach Auskunft des Frankfurters auch deshalb, weil der inzwischen in einem anderen Waldecker Stadtteil wohnende Mann verwirrt erscheint und immer noch denkt, das Anwesen sei sein Eigentum.

Anscheinend war der Mann auf seinen ehemaligen Hof zurückgekehrt, um nach dem Rechten zu sehen. Dabei stellte er den vermeintlichen Diebstahl fest und erstattete Anzeige bei der Polizei.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige