Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: An der Kuhbach

KORBACH. Gleich mehrere Einsätze mussten die Kameraden der Korbacher Feuerwehr, der Rettungsdienst und auch die Polizei am Mittwochmorgen bewältigen. Zunächst wurde die Freiwillige Feuerwehr Korbach um 10.09 Uhr zu einem Rettungseinsatz "An der Kuhbach" alarmiert. Dort hatte ein Fast-Food Unternehmen eine Firma für Kältetechnik aus Eschenau, mit Reparaturarbeiten auf dem Dach beauftragt. Um auf das Dach zu gelangen, musste die beiden Handwerker eine Sprossenleiter hinaufsteigen.

Während einer der Fachkräfte noch auf dem Flachdach verweilte, versuchte der 62-jährige Chef die Leiter hinabzusteigen, rutsche aber mit dem rechten Fuß ab und kippte nach hinten - dabei brach das Fußgelenk. Ein Transport über den normalen Einstieg konnte nicht durchgeführt werden - daher entschloss sich der Notarzt die Freiwillige Feuerwehr anzufordern. 15 Einsatzkräfte rückten um 10.19 Uhr mit drei Fahrzeugen an. Unter der Leitung von Sascha Franken wurde der Patient schonend mit der Drehleiter vom Dach geholt und dem Rettungsdienst übergeben - nach der medizinischen Erstversorgung konnte der Verletzte mit dem RTW ins Korbacher Krankenhaus verlegt werden.

Brandmeldeanlage im Industriegebiet

Noch während der Rettungsmaßnahmen bei McDonald´s schrillten die Alarm-Handys erneut bei der Freiwilligen Feuerwehr Korbach, sodass ein Teil der Kameraden um 11.09 Uhr ins Industriegebiet ausrückte - dort hatte bei einem Unternehmen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei Eintreffen der Freiwilligen konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nach Auskunft von Carsten Vahland um einen Fehlalarm.

Polizei nimmt Verkehrsunfallflucht auf

Auch die Kollegen von der Polizei hatten nach ihrer Arbeit bei McDonald`s einiges zu tun. Dem Besitzer eines gegenüber dem Fast-Food Lokals liegenden Steinmetzgeschäftes wurde übel mitgespielt. Ein bislang Unbekannter muss in der Zeit zwischen Dienstag 17 Uhr und Mittwoch 9 Uhr mit seinem Fahrzeug zwei Zaunelemente gegenüber der Einfahrt zu McDonald´s beschädigt haben. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Täter vom Unfallort im Nordring. Schadenshöhe: 1000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Bei einer Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants An der Kuhbach ist ein Schaden von 800 Euro an einem VW Polo entstanden. Die Polizei weiß bislang lediglich, dass es sich bei dem flüchtigen Verursacherfahrzeug um einen blauen Wagen handeln muss.

Dafür sprechen blaue Farbspuren an dem beschädigten schwarzen VW Polo, der einem Mann aus einem Willinger Ortsteil gehört. Der Upländer hatte sein Auto am vergangenen Freitag um 13 Uhr auf dem Parkplatz bei Mc Donald's abgestellt. Als er um 14 Uhr zum Auto zurückkehrte, war der hintere Radlauf auf der Fahrerseite beschädigt. Das Fahrzeug des Verursachers muss demnach links neben dem Polo gestanden haben, als es vermutlich beim Ausparken zu dem Unfall kam.

Die Korbacher Polizei hofft darauf, dass Zeugen Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug, dem Fahrer oder dem Kennzeichen machen können. Wer die Ermittlungen unterstützen kann, der wird gebeten, sich unter der Korbacher Telefonnummer 971-0 auf der Wache zu melden. (pfa) 


Auf demselben Parkplatz kam es kürzlich zu einem Diebstahl:
Korbach: Footballkleidung, Brille und Portemonnaie geklaut (30.05.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Footballbekleidung, eine Sonnenbrille und ein Portemonnaie im Gesamtwert von mehr als 1000 Euro hat ein unbekannter Dieb aus einem Auto gestohlen, das über mehrere Stunden an einem Schnellrestaurant in Korbach geparkt war. Möglicherweise haben Zeugen den Täter beobachtet oder können Angaben zum Verbleib der Beute machen.

Opfer des Diebstahls ist ein 43-jähriger Mann aus Herne. Er stellte seinen weißen Mercedes GLC 220 d am Montagmorgen um 9.30 Uhr auf dem Mc Donald's-Parkplatz An der Kuhbach ab. Als er um 16 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, hatte ein Unbekannter den Daimler durchsucht. Erbeutet wurde ein Koffer mit Footballsportbekleidung sowie eine Sonnenbrille und eine Geldbörse. Das Fahrzeug sei widerrechtlich geöffnet worden, sagte Polizeisprecher Volker König. Angaben dazu, ob der Wagen aufgebrochen worden oder gar nicht abgeschlossen gewesen war, machte er nicht.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbitten die Ermittler unter der Rufnummer 05631/971-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Mit einem gestohlenen Motorroller ist ein betrunkener 29-Jähriger vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten stoppten den Mann schließlich und nahmen ihn fest. Der Tatverdächtige, der keinen Führerschein besitzt, hatte zudem Cannabisprodukte dabei.

Ein Zeuge bemerkte am frühen Samstagmorgen um 3.40 Uhr, dass sich zwei Männer am Obermarkt an einem Motorroller zu schaffen machten. Der Zeuge verständigte sofort die Polizei. Die beiden Männer hatten bereits eine Verkleidung des Rollers abgerissen. Als sie auf den Zeugen aufmerksam wurden, flüchtete einer der Männer zu Fuß und entkam unerkannt. Der andere schloss den Roller kurz und brauste davon.

Wenig später traf eine Polizeistreife am Tatort ein und nahm die Verfolgung des Rollers auf. Dabei fiel den Beamten die unsichere Fahrweise des Rollerfahrers auf. Schließlich gelang es den Polizisten, den Roller auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants An der Kuhbach zu stoppen und den Fahrer vorläufig festzunehmen.

Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er ist schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Der 29-Jährige von der iberischen Halbinsel muss sich nun nicht nur wegen des versuchten Rollerdiebstahles verantworten. Er musste auch eine Blutentnahme über sich entgehen lassen, weil er deutlich alkoholisiert und absolut fahruntüchtig war. Zudem hat er keine Fahrerlaubnis für den Roller. Zu guter Letzt fanden die Beamten bei seiner Durchsuchung auch noch geringe Mengen Cannabisprodukte, so dass sich der Beschuldigte wegen einer ganze Reihe von Delikten verantworten muss. Von dem zweiten Täter fehlt bislang noch jede Spur. Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 Dezember 2016 20:48

Skoda angefahren: Unfallflucht bei Mc Donald's

KORBACH. Es sollte eine Mittagspause werden mit einem leckeren Snack, doch der "Nachtisch" liegt einem 56-jährigen Skodafahrer wohl schwer im Magen: Sein Firmenwagen ist auf dem Parkplatz an einem Schnellrestaurant angefahren worden, der Verursacher flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen.

Vermutlich war der unbekannte Autofahrer ebenso wie der 56-Jährige Gast bei Mc Donald's, als es am Montag zu der Unfallflucht kam. Der Skodafahrer aus Lübbecke hielt sich von 13.45 bis 14.10 Uhr in dem Lokal am Kreisel beziehungsweise an der Straße An der Kuhbach auf. Sein Firmenwagen, den er für eine Kasseler Firma nutzt, stand auf dem Parkplatz. Während der Mann etwas aß, fuhr der Unbekannte vermutlich beim Ausparken gegen den Octavia Kombi und verursachte einen Heckschaden von 1500 Euro. Eine Nachricht hinterließ der Verursacher nicht, und auch im Restaurant oder bei der Polizei meldete sich der Unfallfahrer nicht.

Die schließlich von dem 56-Jährigen informierten Ordnungshüter ermitteln nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und suchen mögliche Zeugen. Wer Angaben zu der Kollision und dem flüchtigen Fahrzeug, dessen Fahrer oder Kennzeichen machen kann, der wird gebeten, sich auf der Wache in der Pommernstraße zu melden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0. (pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Genau in dem Moment, als ein Traktor mit Güllefass-Anhänger an einem entgegekommenden Lkw vorüberfuhr, scherte ein auslenkbares Anbauteil des landwirtschaftlichen Geräts aus und schlug gegen den Lastwagen. Der Traktor fuhr anschließend einfach weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Trecker oder dem Fahrer machen können.

Wie die Korbacher Polizeistation am Dienstagabend mitteilte, war es am späten Montagvormittag um 11.56 Uhr zu dem Verkehrsunfall am Nordring in Korbach gekommen. Aus Richtung Westring kommend befuhr ein Lkw mit Tankaufbau den Nordring in Richtung Flechtdorfer Straße. Ihm kam ein Traktor mit Güllefass-Anhänger entgegen.

In der Höhe der Straße An der Kuhbach und Mc Dondald's fuhren die beiden Fahrzeuge aneinander vorbei. Vom Güllefass-Anhänger des Traktors scherte in diesem Moment ein auslenkbarer Düsenbalken - die Sprühvorrichtung für die Gülle - aus und beschädigte die linke Seite des Tankaufbaus am Lkw. Offenbar war der Düsenbalken nicht ordnungsgemäß befestigt oder gesichert, so dass er sich in der Kurve an dieser Stelle in Bewegung setzte.

Der Traktor fuhr nach dem Unfall in Richtung Kreisel davon und von dort weiter in unbekannte Richtung. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden, obwohl er als Unfallbeteiligter dazu verpflichtet ist. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Abend nicht.

Vom Traktor ist bislang lediglich bekannt, dass er vermutlich grün und sehr groß war. Wer also sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder aber zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Korbach in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 25 August 2015 11:34

An Schnellrestaurant schnell mal was geklaut

KORBACH. Während ein Landwirt aus Marsberg in einem Korbacher Schnellrestaurant speiste, haben unbekannte Diebe von seinem Traktor das sogenannte Zugmaul abmontiert und gestohlen. Der Schaden beträgt laut Polizei mehr als 1000 Euro.

Der 31-jährige Mann aus dem Hochsauerlandkreis stellte seine Zugmaschine vom Typ John Deere am Samstagabend um 22.30 Uhr für kurze Zeit auf dem Parkplatz bei Mc Donald’s in der Straße An der Kuhbach ab. Als er nach dem Essen wieder zurückkam, war das sogenannte Wechselzugmaul zum Befestigen eines Anhängers abmontiert und gestohlen. Der Traktorfahrer informierte die Polizei.

Die Ermittler sind nun auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen am Samstagabend ab etwa 22.30 Uhr verdächtige Personen am Heck des Traktor aufgefallen sind. Wer Angaben zu den Dieben oder zum Verbleib des Zugmauls machen kann, der wendet sich an die Polizeistation in Korbach. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Hat da wohl jemand kalte Füße bekommen? Der in der Nacht zu Sonntag auf dem Gelände des Korbacher McDonald’s-Restaurants gestohlene Mülleimer im Wert von 1500 bis 2000 Euro ist so schnell wieder aufgetaucht, wie er verschwunden war. Nach der "Fahndungsmeldung" auf 112-magazin.de am Montag verkündete das Fastfood-Lokal am Dienstag: "Der Abfallbehälter steht wieder an Ort und Stelle".

Der etwa 100 Kilogramm schwere, 1,20 Meter hohe und 65 Zentimeter breite Abfallbehälter war am Sonntagmorgen plötzlich verschwunden. Die Burger-Bräterei am Kreisel erstattete Anzeige bei der Polizei, ein "Fahndungsfoto" mit einem vergleichbaren Abfallbehälter wurde veröffentlicht und eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt.

"Wird immer schlimmer"
Nach der Veröffentlichung des ungewöhnlichen Diebstahls machte der Post auf der Facebookseite von 112-magazin.de die Runde und wurde - vermutlich auch wegen der Belohnung - etliche Male geteilt. In den Kommentaren meinte ein Leser, es seien wohl Diebe am Werk gewesen, die Metall sammelten und zu Geld machten. "Das betrifft jeden und wird immer schlimmer", schrieb Rolf Thiel. "Das war der Sturm", wähnte Sabine Gstöttner mit einem Augenzwinkern, und Jörg Kniefeld stufte den Fall als harmlos ein im Vergleich zu dem, was er vor einigen Jahren erlebt habe: Auf der Fahrt an die Ostsee habe sein Zug einen Zwangsstopp einlegen müssen, weil Metalldiebe die Gleise gestohlen hätten.

Wer auch immer und mit welcher Motivation die Tonne in der Nacht zu Sonntag entwendet hatte, brachte sie in der Nacht zu Dienstag zurück auf das Gelände An der Kuhbach. Ob es sich bei dem Dieb um einen Souvenirsammler, einen Spaßvogel oder tatsächlich einen Metalldieb handelt, wird wohl nie ans Licht kommen. Durchgesetzt hat sich in jedem Fall das schlechte Gewissen...

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Unbekannte haben eine teure Mülltonne aus Aluminum vom Gelände des Korbacher Mc Donald’s-Restaurants am Kreisel gestohlen. Der Hintergrund des ungewöhnlichen Diebstahls ist unklar.

Irgendwann am Samstagabend oder in der Nacht zu Sonntag kam die große Außenmülltonne der Burgerkette abhanden. Der Betreiber des Lokals beziffert den Schaden mit 1500 bis 2000 Euro und schaltete die Polizei ein. Die Ermittlungen führten aber bislang ins Leere. "Die Absuche im Nahbereich hat nicht zum Auffinden der Tonne geführt", sagte am Montag Polizeisprecher Volker König auf Anfrage von 112-magazin.de. Daher gehe die Polizei nicht von einem Scherz, sondern von einem Diebstahlsdelikt aus.

Nach Angaben Königs wiegt der Abfallbehälter etwa 100 Kilogramm, ist 1,20 Meter hoch, 65 Zentimeter breit und hat ein Fassungsvermögen von 200 Litern. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntagfrüh, 5.55 Uhr. Das Schnellrestaurant hat inzwischen eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Die winkt demjenigen, der Hinweise zur Ergreifung des Täters geben kann. Zeugen wenden sich an die Korbacher Polizei, Telefon 05631/971-0, oder melden sich direkt im Restaurant an der Kasse.

Kurz vor Weihnachten Müllcontainer an Hotel geklaut
Erst im Dezember vergangenen Jahres hatte in der Kreisstadt eine große Mülltonne "Beine" bekommen: Aus dem Innenhof eines Hotels in der Medebacher Landstraße / Louis-Peter-Straße verschwand kurz vor Weihnachten ein schwarzer Container mit gelbem Deckel. Die Polizei hatte den Vorfall damals als einen "übermütigen Scherz" eingestuft - der mit Verpackungsmüll gefüllte Abfallbehälter tauchte allerdings nie wieder auf.


In der Vergangenheit gab es bei Mc Donald's in Korbach vor allem Sachbeschädigungen:
Säule an Schnellrestaurant beschädigt: Belohnung (07.09.2014)
Böller? Toilette in Schnellrestaurant gesprengt (09.02.2014)
Klo mit Böller gesprengt: Fünf Täter ermittelt (10.02.2014)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 29 April 2015 12:37

Am Werkhof: Auto angefahren und verschwunden

KORBACH. Vermutlich im Vorbeifahren hat ein bislang unbekannter Autofahrer einen geparkten Wagen gestreift und beschädigt. Anschließend fuhr der Verursacher einfach davon, um den Schaden kümmerte er sich nicht.

Bei dem angefahrenen Wagen handelt es sich um einen silberfarbenen Renault Megane, der am Dienstag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr in der Straße An der Kuhbach 3, gegenüber dem Werkhof, stand. Vermutlich im Vorbeifahren wurde der Megane an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt. Danach setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, ohne sich beim Autobesitzer oder der Polizei zu melden. Die ermittelt daher nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.

Wer Angaben zum Unfallhergang oder zum -verursacher machen kann, der sollte sich bei der Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige