Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: A 480

Donnerstag, 01 September 2016 06:32

Gegen Baum: Fahrer tot, Beifahrerin in Lebensgefahr

GIESSEN/ALSFELD/SCHWALMSTADT. Tödliche Verletzungen hat ein Autofahrer (25) aus Alsfeld bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 480 bei Gießen erlitten. Seine 20 Jahre alte Beifahrerin aus Schwalmstadt zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Auf der zweispurigen Autobahn war zwischen Heuchelheim und dem Reiskirchener Dreieck am Mittwochabend gegen 22 Uhr ein Sattelzug dabei, einen langsameren Lkw zu überholen, als sich von hinten ein BMW näherte. Dessen 25-jährigem Fahrer aus Alsfeld gelang es nicht, seine Geschwindigkeit rechtzeitig zu drosseln. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Hierbei erlitt er schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die 20-jährige Beifahrerin aus Schwalmstadt wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Uniklinikum Gießen eingeliefert. An dem BMW entstand Totalschaden. Zur Unfallrekonstruktion schaltete die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen ein. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 05 Februar 2015 10:29

Marburg: Erneut Trickdiebe im Schmuckgeschäft

MARBURG/GIESSEN. Einen Tag nach einem Diebstahl in einem Schmuckgeschäft in Marburg haben am Mittwoch weitere mutmaßliche Trickdiebe demselben Laden einen Besuch abgestattet. Der Inhaber alarmierte sofort die Polizei…

Eine bis dato unbekannte Gruppe von etwa zehn Personen tauchte am Dienstag in einem Schmuckgeschäft am Hanno-Drechsler-Platz in Marburg auf. Während einige Männer sich für Uhren interessierten und die beiden Verkäufer ablenkten, entwendeten andere Mitglieder der Gruppe eine Tasche mit Bargeld, Scheckkarten und diverse Unterlagen (wir berichteten, zum Artikel hier klicken).

Einen Tag später, am Mittwoch, betraten gegen 10.50 Uhr erneut vier unbekannte Männer das Geschäft und zeigten mit derselben Masche wie am Vortag gesteigertes Interesse an Uhren. Der Inhaber alarmierte sofort die Polizei, das Quartett suchte daraufhin das Weite. Die Beamten kontrollierten wenig später im Rahmen der Fahndung auf der A 480 bei Gießen einen mit acht Personen besetzten silberfarbenen Ford Galaxy. Gegen die Personen laufen nun nach dem neuerlichen Vorfall Ermittlungen wegen des versuchten Trickdiebstahls. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden allesamt entlassen. Über Alter und Herkunft machte die Polizei am Donnerstag keine Angaben.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige