Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Verkehrsbehinderungen

WARBURG. Durch einen Unfall auf der Bundesstraße 252 bei Warburg ist es an der Anschlussstelle zur Autobahn 44 am Mittwoch (14. Juli) zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

Ein 66-Jähriger war mit seinem blauen Fiat Spider auf der Bundesstraße 252 von Warburg kommend in Fahrtrichtung Welda unterwegs, als um 9.45 Uhr von rechts ein blauer BMW auf die Bundesstraße einbog. Der von einem 49-jährigen Mann aus Dortmund gesteuerte BMW war von der Autobahn 44 aus Richtung Dortmund gekommen und wollte auf die Bundesstraße in Richtung Warburg einbiegen.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der Fiat-Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung wurde der betroffene Bereich teilweise gesperrt, zum Teil wurden die Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, wodurch es auf der Bundesstraße 252 und teilweise auch an der Ausfahrt der Autobahn zu Rückstaus kam. Gegen 10.45 Uhr konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in HX Polizei
Montag, 08 Februar 2021 07:14

Verkehrsbehinderungen durch Schneefall

LANDKREIS WALDECK-FRANKENBERG. Glatte Straßen haben am frühen Montagmorgen für Unfälle und Verkehrsbehinderungen gesorgt - Polizeikräfte und Räumdienste arbeiten mit Hochdruck, um den Verkehr zum Laufen zu bringen.

Auf der Bundesstraße 252 kam es gegen 5.45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen zwischen Berndorf und Korbach. Dort hatte sich ein Lkw quergestellt. Die Straße ist aktuell nicht mehr gesperrt, es kommt aber zu Verkehrsbehinderungen im Felsenkeller.

Der Fahrer eines Gefahrgut-Lkws muss mit einer saftigen Geldstrafe rechnen, weil er trotz Fahrverbot mit seinem Sattelzug unterwegs ist. In der Marsberger Straße, etwa in Höhe der Auffahrt vom Stadtgebiet Bad Arolsen zur Bundesstraße 252 kam der Fahrer im Schnee nicht mehr vorwärts. Derzeit (7.15 Uhr) kommt es dort zu Verkehrsbehinderungen.

Auch die Bundesstraße 253 ist von Verkehrsbehinderungen betroffen: Zwei Lkw hängen zwischen Löhlbach und Hundsdorf am Berg fest, die Strecke ist einseitig befahrbar. An der Kreisstraße 117 (Marbuger Straße) steht der Verkehr ebenfalls, der Räumdienst ist aber aktiv, der Streckenabschnitt soll gegen 7.45 Uhr wieder frei sein. Auf der Bundesstraße 253 an der Abfahrt Richtung Bottendorf steht der Verkehr ebenfalls - dort haben sich mehrere Lkw festgefahren.

Am Kreisverkehr an der Esso-Tankstelle steht an der Ausfahrt Richtung Herkules-Markt ein Lkw - auch hier wird der Räumdienst erwartet.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 26 August 2020 10:00

Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 252

KORBACH. Derzeit kommt es zu Verkehrsbehinderung wegen Schadstellenbeseitigungen auf der Bundesstraße 252.

Hessen Mobil führt am 26. August Reparaturarbeiten am Fahrbahnbelag der Ortsumfahrung Korbach aus. Aus diesem Grund kommt es an diesem Tag zwischen der Strother Straße und dem Abzweig zur B 251 Richtung Meineringhausen zu Verkehrsbehinderungen. Stellenweise ist die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h reduziert worden.

-Anzeige-



Publiziert in Baustellen

VIERMÜNDEN. Hessen Mobil bessert an der Bundesstraße B 252 zwischen Viermünden und Ederbringhausen die Mittelnaht im Asphalt der Fahrbahn aus. Aus diesem Grund muss diese Strecke vom 11. bis 29. Mai 2020 abschnittsweise halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

KORBACH. Hessen Mobil komplettiert an der Ortsumfahrung Korbach den im vergangenen Jahr begonnenen Einbau neuer Schutzplanken.

Zum Abschluss der Gesamtmaßnahme erhalten in den kommenden beiden Wochen vom 2. März bis 13. März 2020 die Verkehrsknoten der Umgehungsstraße neue Schutzplanken. Jeweils etwa ein bis drei Tage ist die von Hessen Mobil beauftragte Fachfirma an einem Verkehrsknoten tätig. Dann wird der Verkehr an den jeweiligen Kreuzungen über eine Baustellenampel geregelt.

Voraussichtlich in der Zeit vom 9. bis 11. März, werden die Schutzplanken im Bereich des Verkehrsknoten mit der Arolser Landstraße eingebaut. Dann muss die Zufahrtsrampe auf die Ortsumgehung für den Verkehr Richtung Süden gesperrt werden. In dieser Zeit wird eine Umleitungstrecke durch das Gewerbegebiet eingerichtet. Dort gilt dann Tempo 30.

Überdies werden über diesen Zeitraum im Bereich Industriestraße und Nordring Halteverbotsschilder aufgestellt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

BURGWALD. Zu Behinderungen des Verkehrs aufgrund von Kampfmitteluntersuchungen wird es in den kommenden Tagen auf der K 117 kommen.

Im Auftrag von Hessen Mobil wird der Bereich westlich von Bottendorf nach Kampfmitteln untersucht. Die Kampfmittelsondierungen erfolgen im Rahmen von Voruntersuchungen für die Ortsumgehung Burgwald. In der Zeit vom 12. bis 22. November 2019 müssen aus diesem Grund für kurze Zeit Straßenabschnitte halbseitig gesperrt werden. Dies betrifft die Kreisstraße K 117 nahe der Burgwaldkaserne sowie die Verbindungsstraße von Bottendorf zur Kreisstraße. Eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

KORBACH/BERNDORF. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 252 bei Berndorf.

Eine 20-jährige Twistetalerin fuhr mit ihrem schwarzen Kia Rio aus Berndorf in Richtung Korbach. Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich eine 50-Jährige mit ihrem gelben Ford Ka. Kurz vor Berndorf geriet der Ford dann auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Kia.

Gemäß der Aussagen anderer Verkehrsteilnehmer fiel die 50-Jährige bereits vorher durch ihre merkwürdige Fahrweise auf. Es wird vermutet, dass es sich um einen medizinischen Notfall handelte und die Frau ihr Fahrzeug daher nicht mehr unter Kontrolle hatte.

Beide Frauen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht, an den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Nach Abschluss aller Maßnahmen transportierte das Abschleppunternehmen Heidel die Fahrzeuge ab. Geschätzt wird, dass der Sachschaden sich auf etwa 8000 Euro beläuft.

Über die Dauer des Einsatzes kam es auf der Strecke zwischen Korbach und Berndorf zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Publiziert in Polizei

KASSEL. Am Freitag, den 18. Januar ereignete sich auf dem Holländischen Platz ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug mit Räumschild frontal mit einem Golf kollidierte. Da sich das Räumschild im Golf verkeilte, musste ein Abschleppfahrzeug die Autos trennen.

Ein 43-Jähriger aus Kassel, der mit dem Spezialfahrzeug unterwegs war, hatte offenbar eine rote Ampel übersehen und war bei dem Unfall verletzt worden. Ein Rettungswagen hatte ihn vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Golfs blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen rund um den Holländischen Platz.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 8.30 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr der 43-Jährige die Untere Königsstraße in Richtung Holländischen Platz, übersah dort offenbar die Rotlicht zeigende Ampel und krachte mit dem abbiegenden Golf, der aus der Gegenrichtung nach links in die Kurt-Wolters-Straße einbog, zusammen. Weil sich die Fahrzeuge ineinander verkeilten, konnte die Kreuzung nicht gleich freigeräumt werden. Erst mithilfe des Abschleppfahrzeugs gelang die Bergung und die Kreuzung war erst rund 40 Minuten später wieder frei.

Laut einer Schätzung der Beamten, die an der Unfallstelle vor Ort waren, beläuft sich der Gesamtsachschaden auf über 30.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in KS Polizei

KORBACH. Ein defekter Ölabscheider bei Raiffeisen sorgt derzeit für Verkehrsbehinderungen im Bereich der Flechtdorfer Straße und der Raiffeisenstraße. Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Abfahrt am "Horizontkreisel" in die Raiffeisenstraße nicht zu nehmen und über die Straße Am Mühlenwege zur Flechtdorfer Straße zu gelangen.

Vorausgegangen waren Einsatztätigkeiten der Korbacher Feuerwehr, die um 7.14 Uhr über die Leitstelle alarmiert wurden. Nach Angaben von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt konnte mit aufgebauten Ölsperren ein Ausbreiten umweltschädlicher Substanzen verhindert werden. Derzeit wird der Kanal gespült.

Die Firma Raiffeisen hat ein Spezialunternehmen aus Lippstadt mit der Absaugung der Ölabscheider beauftragt. Insgesamt sind 23 Helfer im Einsatz, der bis in die Nachmittagsstunden andauern wird. (112-magazin) 



Publiziert in Feuerwehr

DIEMELSTADT. Für Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 252 sorgte ein Unfall, der sich am 3. Dezember gegen 18.20 Uhr ereignet hat. Drei beteiligte Pkws wurden beschädigt, zwei davon mussten abgeschleppt werden.

Nach Angaben der Polizei befuhr am Montagabend ein 20 Jahre alter Bad Arolser mit seinem schwarzen Ford die B 252 aus Richtung Gashol kommend, um nach links auf die A 44 in Richtung Kassel aufzufahren. Dabei übersah er einen entgegenkommenden blauen BMW, der mit einer dreiköpfigen Familie besetzt war und sich aus Richtung Scherfede näherte. Beim Abbiegevorgang kollidierten die beiden Fahrzeuge, dabei wurde der Ford durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht.  

Pech hatte auch ein Ossendorfer, der mit seinem weißem A 4 vom Zubringer der Autobahn kam und auf die B 252 auffahren wollte.  Der Audi des 47-Jährigen (HX) wurde an der Stoßstange getroffen, der Wagen war aber noch fahrbereit.

Insgesamt wurden bei dem Crash drei Personen verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in Krankenhäuser nach Warburg und Bad Arolsen transportiert. Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Diemelstadt wurde alarmiert um die Einsatzstelle auszuleuchten. 13 Einsatzkräfte unterstützten die Polizei beim Absperren der Unfallstelle, regelten den Verkehr und sammelten Fahrzeugteile von der Fahrbahn auf. Die Einsatzleitung hatte Florian Kistner übernommen. Um 19.30 Uhr konnte die Strecke für den Verkehr wieder freigegeben werden (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252 am 3. Dezember 2018

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige